Renato Sanches (r., hier kommt er für Arjen Robben), Douglas Costa und Kingsley Coman stehen in der Kritik.
+
Renato Sanches (r., hier kommt er für Arjen Robben), Douglas Costa und Kingsley Coman stehen in der Kritik.

Die Jung-Profis in der Kritik

Sind Coman, Costa und Sanches wirklich zu schlecht für Bayern?

  • José Carlos Menzel López
    vonJosé Carlos Menzel López
    schließen
  • Sven Westerschulze
    Sven Westerschulze
    schließen

München - Bislang traut man dem Trio Douglas Costa, Kingsley Coman und Renato Sanches noch nicht zu, irgendwann mal in die Fußstapfen von Robbery & Co treten zu können.

Sie sind die neuen Ribérys und Robbens, das Gesicht des FCB in der Zukunft. Zumindest auf dem Papier, denn bislang traut man dem Trio Douglas Costa, Kingsley Coman und Renato Sanches noch nicht zu, irgendwann mal in die Fußstapfen von Robbery & Co treten zu können. Frag nach bei Mehmet Scholl. Der ARD-Experte nach dem 3:1 des FCB im Pokal gegen den FCA: „Bayern spielt hinten gut, auch im defensiven Mittelfeld. Und dann kommt Renato Sanches an den Ball, der den Ball immer zu lange hält, der nie gleich weiterspielt, der immer selbst eine Idee haben will.“ Und weiter: „Dann kommt Coman an den Ball – das Gleiche, der will auch immer sein Tänzchen machen.“

Rumms! Volle Breitseite gegen die Bayern-Juwelen, die zuletzt schon des Öfteren in der Kritik standen. Was die Bayern davon halten? Freilich nicht viel, wie der Boss höchstpersönlich gestern zu verstehen gab. „Ich habe es heute Morgen gelesen“, sagte Karl-Heinz Rummenigge am Rande der Münchner Logo-Präsentation für die EM 2020. „Ich sage, dass man sich an die eigenen, jungen Jahre erinnern muss. Dann weiß man, dass man früher auch Ups und Downs hatte. Ich kann mich erinnern, als ich 18, 19 Jahre alt war, habe ich auch nicht immer weltklasse gespielt. Das glauben wir heute alle, aber das war leider nicht der Fall.“

Fakt ist aber, und das hat Scholl erkannt, dass gerade Costa, Coman und Sanches auf lange Sicht gesehen die Wirbelsäule des Offensivspiels des Rekordmeisters bilden sollen. „Sie wurden geholt, um irgendwann Ribéry und Robben zu ersetzen. Ich glaube aber nicht, dass sie das auf absehbare Zeit können. Ich sehe darin ein Problem. Denn es geht auch um das Auftreten, so wie das bei Kimmich der Fall ist. Das sehe ich bei Coman, Sanches und Costa nicht.“

Gerade wenn man einen Blick auf die nackten Zahlen wirft, wird schnell klar, wie schwer Ribéry und Robben nach wie vor zu ersetzen sind. Gerade der Franzose hat in der laufenden Saison die FCB-Offensive mit zwei Toren und acht Vorlagen quasi im Alleingang angekurbelt, doch auch Robben war unmittelbar nach seiner Verletzung sofort da und knipste direkt bei seinem Comeback. Bei Costa, Coman und Sanches hingegen sind in der laufenden Saison noch nicht allzu viele Scorerpunkte zusammengekommen: lediglich zwei. „Speziell bei Renato ist es auch schwer“, so Kollege Joshua Kimmich. „Er kommt alleine hier rüber, kann kein Deutsch und nicht so gut Englisch. Klar braucht er ein paar Wochen und Monate, bis er sich akklimatisiert hat.“ Costa und Coman sind schon über ein Jahr da…

lop, sw

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bayerns erstes Massaker!“: Pressestimmen zur Auftakt-Gala - Spanier verzweifelt: „Wie schlägt man dieses Team?“
„Bayerns erstes Massaker!“: Pressestimmen zur Auftakt-Gala - Spanier verzweifelt: „Wie schlägt man dieses Team?“
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Salihamidzic gibt Wasserstandsmeldung durch
Hansi Flick merklich verstimmt wegen Corona-Entscheidung - „Eine Sache, die man nicht ganz so versteht“
Hansi Flick merklich verstimmt wegen Corona-Entscheidung - „Eine Sache, die man nicht ganz so versteht“
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert
„Verantwortungslos“: FC-Bayern-Bosse kassieren heftige Kritik von Fans und Medien - Auch ZDF-Kommentatorin verwundert

Kommentare