+
Einige Schalker Fans benahmen sich am Samstagabend daneben.

FCB-Anhänger

Bespuckt und geschlagen: So übel benahmen sich Schalke-Fans bei den Bayern

  • schließen

Während ihre Spieler die Schalker auf dem Spielfeld sportlich schlugen, mussten einige Bayern-Fans im Stadion wirklich einstecken.

München - Sportlich lieferten sich der FC Bayern und der FC Schalke 04 am Samstag beim 2:1-Sieg der Münchner in der Allianz-Arena einen fairen Kampf. Einige Anhänger der Schalker trieben die Rivalität der beiden Vereine jedoch deutlich zu weit.

Laut Polizeibericht wurde am Einlass ein Fan der Münchner von einem Gästefan durch einen Zaun bespuckt. Nachdem ihn zwei andere S04-Anhänger vom Geschehen wegzogen, wurde er von den Einsatzkräften der Polizei später bei der Einlasskontrolle im Gästeblock wiedererkannt und des Stadions verwiesen, einer der Helfer wurde später am Busparkplatz festgenommen.

Vier Mal die 2, sechs Mal die 3 und  ein 4er - Bayern schlägt auch Schalke

Damit nicht genug: Auf der Stadiontoilette schlug ein Schalker Fan einen Bayern-Anhänger, der sich dabei einen Nasenbeinbruch zuzog.

Ein bislang unbekannter Täter ging zudem erfolglos mit den Fäusten auf einen Polizisten los, ein weiterer Gast-Fan ließ sich einen erfolglosen Fußtritt gegen einen Beamten zu Schulde kommen - auch er wurde festgenommen und angezeigt. Im Parkhaus S1 wurden außerdem mehrere Scheiben eingeschlagen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch ohne Mbappé und Griezmann: Wie Kovac dem FC Bayern die Weltmeister-Taktik beibringt
Niko Kovac setzt beim FC Bayern München künftig auf taktische Variabilität. Die ersten Trainingseinheiten zeigen, wie er den Ballbesitzfußball modifizieren will.
Auch ohne Mbappé und Griezmann: Wie Kovac dem FC Bayern die Weltmeister-Taktik beibringt
Der FC Bayern ehrt seinen Ex-Trainer: Heynckes‘ Aufstieg begann mit einer Schweinsblase
Knapp zwei Monate ist Jupp Heynckes nun nicht mehr Trainer des FC Bayern. Am Freitag kehrte er zum ersten Mal in die Allianz Arena zurück. In der Erlebniswelt wurde eine …
Der FC Bayern ehrt seinen Ex-Trainer: Heynckes‘ Aufstieg begann mit einer Schweinsblase
Rummenigges Botschaft an die DFB-Amateure
Der Bayern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hat scharfe Kritik an der DFB-Spitze und an deren Versuch einer Krisenbewältigung geübt.  Er bringt Philipp Lahm …
Rummenigges Botschaft an die DFB-Amateure
Benjamin Pavard zum FC Bayern München? Das sagt Rummenigge
Transfergerücht: Benjamin Pavard soll bereits während der WM beim FC Bayern München unterschrieben haben. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge hält sich bedeckt.
Benjamin Pavard zum FC Bayern München? Das sagt Rummenigge

Kommentare