+
Thiago schießt die Bayern mit seinem Treffer per Seitfallzieher in der Nachspielzeit zum Sieg in Stuttgart.

Siegtreffer in der 93. Minute

Thiago schießt Bayern per Traumtor zum Sieg!

  • Michael Knippenkötter
    vonMichael Knippenkötter
    schließen

Stuttgart - Wahnsinn! Der FC Bayern gewinnt durch ein Traumtor von Thiago in der Nachspielzeit beim VfB Stuttgart. Vorher war es ein hartes Stück Arbeit.

Das kommt davon! „Isse gute Test“, hatte Pep Guardiola angesichts seines Personalnotstands noch vor dem Nachholspiel gegen den VfB Stuttgart gesagt, und am Ende wurde es das auch – zumindest für Guardiolas Nerven. Nach 90 Minuten reichte es dank der späten Treffer von Pizarro und Thiago noch zu einem 2:1 (0:1). Glück, gehabt, Pep – dabei hatte Thomas Schneider vor der Partie in etwa die gleiche Motivation ausgestrahlt wie eine Handvoll Valium. „Wir wollen das Spiel spielen“, so der VfB-Coach bei Sky. „Auch wenn wir wissen, dass es eine extrem schwierige Aufgabe ist.“ Wie bitte? Nur das Spiel spielen? Ohne den Anspruch zu gewinnen? Seine Schützlinge waren da glücklicherweise anders gepolt, und so legte der VfB los, wie man gegen die Bayern loslegen muss: Lauffreudig, aggressiv und vollkommen ohne Respekt. Frag nach bei Timo Werner! Gleich in der achten Minute tauchte der 17-Jährige frei vor Neuers Kasten auf, schoss das Leder aber in den Stuttgarter Abendhimmel. Vier Minuten später trieb es ihn erneut in den Sechzehner, wo er die Kugel an Rafinhas Unterarm köpfte. Glück für Bayern: Gräfe zeigte nicht auf den Punkt.

Die Bayern, zum ersten Mal unter Guardiola in der gleichen Aufstellung wie beim letzten Spiel, machten weiter im Flippermodus. Bällchen links, Bällchen rechts, über die Mittellinie ging es selten. Schon da schien Guardiola dem Herzkasperl nah, die wilden Armbewegungen kamen bei seinem Team aber nicht an. Im Gegenteil: Die 29. Minute: Werner zieht von halblinks ab, den Abpraller versenkt Ibisevic aus dem Abseits heraus ins lange Eck. Auch hier blieb die Pfeife von Schiri Gräfe stumm, was zu einer Explosion der Mercedes-Benz-Arena führte. Viel mehr als ein Distanzschuss von Thiago (40.), den Ullreich über die Latte lenkte, kam bis zur Halbzeit nicht mehr.

Bayern siegt in Stuttgart - Noten: Ein Einser, zwei Fünfer

Bayern siegt beim VfB - Noten: Ein Einser, vier Fünfer

Macht Spaß“, befand nicht nur BVB-Boss Aki Watzke mit einem Grinsen auf den Lippen. Guardiolas Antlitz nahm derweil erste Züge von Darth Vader an, und nach einem erneuten Totalausfall in der bayerischen Hintermannschaft entschied sich der Spanier für die Brechstange. Mandzukic (Sammer: "Da muss mehr kommen!") und Pizarro rein, Kroos und Shaqiri raus (60.). Und es wirkte. Götze und Müller scheiterten zwar erst an den Handballreflexen von Ullreich, doch eine Viertelstunde vor Schluss fand Pizarro das Schlupfloch in der Stuttgarter Zehnerreihe. Freistoß Thiago, der Peruaner nickt ein – 1:1.

Schluss? Aus? Vorbei? Von wegen! In der Nachspielzeit wurde nämlich klar, warum Guardiola Thiago an die Isar gelotst hatte. Flanke Rafinha, Seitfallzieher Thiago, 2:1 – Wahnsinn! „Ich bin glücklich“, so Thiago. „Wichtig ist aber, dass wir den Vorsprung auf Platz zwei ausbauen konnten.“ Und: Die Superserie von 43 Spielen in Folge riss nicht ab. Bayern kann’s eben auch in letzter Sekunde, oder wie Uli Hoeneß meinte: „Ich sage nichts, aber ein Spiel dauert 90 Minuten und manchmal auch ein bisschen länger.“ Der Mann kennt sich aus.

Der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen

lop, mic, sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern ballert sich zum Mega-Duell der Champions League - doch Sorgen um Weltmeister Jerome Boateng
Der FC Bayern steht nach einer Gala von Robert Lewandowski im Viertelfinale der Champions League. Doch Jerome Boateng muss verletzt ausgewechselt werden. Der Ticker zum …
FC Bayern ballert sich zum Mega-Duell der Champions League - doch Sorgen um Weltmeister Jerome Boateng
Kuriose Sky-Panne vor Bayern-Spiel! Zuschauer gönnt sich live einen Schokoriegel - Moderator reagiert lässig
Vor dem Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen den FC Chelsea kam im Sky-Studio zu einem lustigen Zwischenfall. Beteiligt waren Moderator Sebastian Hellmann und ein …
Kuriose Sky-Panne vor Bayern-Spiel! Zuschauer gönnt sich live einen Schokoriegel - Moderator reagiert lässig
Schon wieder! Uli Hoeneß teilt gegen Champions-League-Rivale und die Uefa aus - „Man braucht sich nicht zu wundern“
Uli Hoeneß ist im Angriffsmodus: Nach Borussia Dortmund bekommt das Champions-League-Kontrahent Manchester City von Ex-FCB-Coach Pep Guardiola zu spüren - und nicht nur …
Schon wieder! Uli Hoeneß teilt gegen Champions-League-Rivale und die Uefa aus - „Man braucht sich nicht zu wundern“
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen - FCB-Präsident springt ihm zur Seite: „Da ist es sein Recht ...“
Uli Hoeneß, der Ex-Präsident des FC Bayern, hat Dortmunds Transferpolitik kürzlich als „unklug“ kritisiert. Die BVB-Bosse kontern, einer pflichtet Hoeneß bei.
Uli Hoeneß kassiert Mega-Watschn von BVB-Bossen - FCB-Präsident springt ihm zur Seite: „Da ist es sein Recht ...“

Kommentare