So sehen Sieger aus: Thomas Müller (l.) und Franck Ribery bejubeln den Bayern-Erfolg über Leipzig.
+
So sehen Sieger aus: Thomas Müller (l.) und Franck Ribery bejubeln den Bayern-Erfolg über Leipzig.

Stimmen aus der Allianz Arena

Bayern frohlocken nach Erfolg gegen Leipzig in Richtung BVB: „Jetzt sind wir wieder da“

  • Marcus Giebel
    vonMarcus Giebel
    schließen

Der FC Bayern bleibt auf Kurs und gewinnt auch sein letztes Heimspiel des Jahres. Wir haben die Stimmen zur Partie gegen RB Leipzig gesammelt.

München - Vierter Sieg nacheinander in der Bundesliga - der FC Bayern hat den Patzer von Borussia Dortmund in Düsseldorf ausgenutzt und mit dem 1:0 über RB Leipzig den Rückstand auf den Spitzenreiter auf sechs Zähler verkürzt. Im Verfolgerduell schoss der für den verletzten Serge Gnabry eingewechselte Franck Ribery sieben Minuten vor Schluss den Treffer des Tages. Ganz zufrieden waren die Roten mit dem Auftritt aber nicht. Die Stimmen aus der Allianz Arena.

Thomas Müller (FC Bayern München) über...

...die Ausgangssituation vor dem Anpfiff: „Wir wussten, was auf dem Spiel steht, haben gestern auch Fernsehen geschaut.“

...die Leistung der Roten: „Wir hätten gern etwas flüssiger gespielt, haben mit Ballbesitz zu viele Fehler gemacht. Wir hatten die besseren Torchancen. Es war ein verdienter Sieg, auch wenn wir schwer kämpfen mussten. Wir haben uns mit Ball nicht so viel zugetraut, weil wir um die Stärke der Leipziger wussten.“

...die Bedeutung des Sieges: „Jetzt sind wir wieder da.“

...den Treffer von Ribery: „Das Tor machte er natürlich super. Er war da, wo wir ihn gebraucht haben. Danke, Franck!“

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München) über...

...den Auftritt seines Teams: „Wir mussten geduldig spielen und wussten, dass ein Tor entscheiden kann. Das ist das, was wir haben wollten. Es war eine Willensstärke, die meine Mannschaft heute an den Tag gelegt hat.“

...Gegner Leipzig: „Man hat heute gesehen, dass wir auf einen sehr, sehr starken Gegner getroffen sind. Sie haben es defensiv gut gemacht und haben auf unsere Fehler gewartet. “

...die Ausgangsposition vor der Partie: „Wir haben gestern eine Vorlage bekommen, wir mussten sie realisieren. Wir haben was wir wollten. Deswegen Kompliment.“

...die Verletzung von Gnabry: „Wir werden die Untersuchung am Donnerstag abwarten. Ich hoffe, dass er am Wochenende wieder einsatzbereit ist.“

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern München) über...

...das Gerücht um einen Hernandez-Transfer: „Wenn es etwas zu vermelden gibt, werden wir das tun. Aber ich habe nichts zu verkünden. Er ist Weltmeister, aber mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Das sind alles Gerüchte.“

Merci Monsieur: Die Noten der Bayern-Spieler nach spätem Siegtor gegen Leipzig

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig) über...

...die Partie: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir haben viele Dinge umgesetzt, die wir uns vorgenommen haben. Im Normalfall geht das Spiel unentschieden aus. Das wäre auch gerecht gewesen.“

Timo Werner (RB Leipzig) über...

...das Spiel: „Wir hatten zwei Situationen im Spiel, die gefährlich waren. Gegen Lewandowski rettet Gulacsi noch super. Das macht Ribery gut, aber bis der Ball dahinkommt, ist viel schiefgelaufen.“

...seine Zukunft: „Ich habe ja gar keinen Zeitdruck, habe noch anderthalb Jahre Vertrag. Ich kann mir das alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Natürlich ist RB in den Überlegungen ein großer Faktor.“

...einen möglichen Wechsel zum FC Bayern: „Wenn man in Deutschland bleiben will, gibt es eigentlich von Leipzig aus nur einen Klub, zu dem man wechseln kann.“

Peter Gulacsi (RB Leipzig) über...

...das Spiel: „Bayern hatte nicht viele Torchancen. Wir wollten sie früh unter Druck setzen und das hat auch gut geklappt.“

Lesen Sie auch: DFL terminiert sieben weitere Bayern-Spiele fix - einmal Freitag und einmal Sonntag gefordert

mg

Auch interessant

Kommentare