+
Der SV Drochtersen/Assel empfängt im DFB-Pokal den FC Bayern München.

Zitter-Erfolg in Niedersachsen

Ticker: FC Bayern besiegt Drochtersen nur knapp - Spielunterbrechung wegen Fans

  • schließen

Der FC Bayern München setzt sich in der ersten Runde des DFB-Pokals mit Mühe gegen den SV Drochtersen/Assel durch. Alle Entwicklungen der Partie können Sie in unserem Ticker nachlesen. 

SV Drochtersen/Assel - FC Bayern München 0:1 (0:0) 

Drochtersen/Assel: P. Siefkes - Klee, Rogowski, Behrmann - F. Nagel, Elfers - Zöpfgen (Winkelmann ab 78.), Mau - Andrijanic - A. Neumann, J. Gooßen

FC Bayern: Neuer - Kimmich, Hummels (Goretzka ab 52.), J. Boateng, Rafinha - Thiago, Javi Martinez - T. Müller (Tolisso ab 86.) - Robben (Coman ab 52.), F. Ribery - Lewandowski

Tore: Lewandowski (81.)

DFB-Pokal: Bayern enttäuscht bei Sieg gegen Drochtersen/Assel - fünfmal die Note 5

+++ Niko Kovac war nach dem Schlusspfiff sichtlich erleichtert, einer Blamage knapp entkommen zu sein. Auch der mögliche Abgang von Jerome Boateng war nach dem Spiel nochmal Thema. Hier geht es zu den Stimmen zum Spiel. 

+++ Während der Partie machten die Bayern-Anhänger mit unschönen Aktionen auf sich aufmerksam und sorgten damit für eine mehrminütige Spielunterbrechung. Das war absolut unnötig.  

+++ Der FC Bayern hatte mit dem Viertligisten also mehr Mühe als gedacht, hätte sogar mit etwas Glück zur Halbzeit führen können. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.  

90.+8 Minute: So, das war es. Abpfiff in Drochtersen. Die Bayern gewinnen letztlich natürlich verdient, aber deutlich knapper und unsouveräner als gedacht. In erster Linie muss man aber über D/A sprechen. Das war eine ganz große Leistung, die der Viertligist vor einem euphorischen Publikum abgeliefert hat. Genau das macht den Reiz des Pokals aus. 

90.+6 Minute: Die Länge der Nachspielzeit erklärt sich übrigens aus der fan-bedingten Unterbrechung des Spiels um die 60. Minute herum. 

90.+5 Minute: Die Bayern spielen das jetzt locker zu Ende. Am Ende zählt eben doch nur das Weiterkommen, nach dem Zustande kommen kräht dann kein Hahn mehr. 

90.+2 Minute: Noch ein ein gefährlicher Freistoß der Bayern, doch die Kugel fliegt an Freund und Feind vorbei. 

90. Minute: Abschluss von Tolisso, doch der trifft den Ball überhaupt nicht gut. Meterweit über das Tor. 

88. Minute: D/A kämpft bis zum Umfallen und macht hinten sogar ein bisschen auf. Es laufen die letzten Sekunden der regulären Spielzeit. Die Bayern kontrollieren und beruhigen jetzt natürlich das Spiel. 

81. Minute: Jetzt ist es passiert: Tor für die Bayern! Ribery setzt sich stark gegen zwei Mann durch und bringt das Spielgerät in die Mitte. Dort zieht Goretzka ab, dessen Schuss von Lewandowski, der kanpp nicht im Abseits steht, die entscheidende Richtungsänderung erfährt und im Tor einschlägt. 

79. Minute: Tor für die Bayern, doch es zählt nicht. Müller drückt eine Flanke von Klimmich über die Linie, allerdings stand Ribery im Sichtfeld des Torwarts und somit im indirekten Abseits. Eine korrekte Entscheidung. 

75. Minute: Zöpfgen von D/aA knickt ohne Fremdeinwirkung böse weg und muss den Platz verlassen. Immerhin kann er alleine gehen. Für ihn kommt

72. Minute: Nun gebt es einen Freistoß für die Gastgeber aus dem Halbfeld, doch der verpufft. Kommando rückwärts heißt es gleich wieder, Abmarsch in die tiefen Reihen und verteidigen. 

70. Minute: Konnte D/A in der ersten Halbzeit noch Nadelstiche setzt, kommt man inzwischen gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Sicher auch eine Kraftfrage bei den wacker kämpfenden Viertliga-Kickern. 

65. Minute: Die Bayern werden besser, die Wechsel taten dem Spiel gut. Müller und Goretzka kombinieren sich in den Strafraum - Letzterer zieht nach einem Doppelpass zu zentral ab. Kein Problem für den Keeper. 

60. Minute: Jetzt geht es weiter. Die Aktion hatte das Spiel zwar mehrere Minuten unterbrochen, war allerdings definitiv nicht aggressiv oder gewalttätig. 

58. Minute: Das Spiel ist jetzt unterbrochen, weil Klopapier und Wasserbölle en masse auf das Spielfeld fliegen. Das ganze ist wohl eine Protestaktion des sehr lauten, organisierten Anhang des FC Bayern. Der Stadionsprecher bittet dies zu unterlassen, doch die Appelle verpuffen bislang. 

56. Minute: Großchance Bayern: Kimmichs Schuss wird geblockt, der Ball prallt aber zu Thiago, der aus der zweiten reihe abzieht. Die Kugel prallt von der Unterkante der Latte knapp vor die Torlinie und springt heraus. Das war wirklich hauchknapp. 

55. Minute: Noch immer das gewohnt Bild. D/A steht sehr tief, den Bayern fällt nicht viel ein außer zu flanken.

52. Minute: Kovac reagiert schon früh in der zweiten Halbzeit und bringt gleich zwei neue Spieler. Goretzka ersetzt Hummels, für den Martinez in die Viererreihe zurückrutscht. Zudem kommt Coman für Robben. 

46. Minute: Es wird direkt gefährlich: Kimmich flankt, Keeper Siefkes kann nur etwas unglücklich in die Mitte abwehren. Zu seinem Glück steht dort allerdings kein Bayer. 

46. Minute: Weiter geht‘s.

DFB-Pokal: Halbzeit in Drochtersen

45. Minute: Thorben Siewer pfeift zur Halbzeit. Das in der obigen Torleiste zur Halbzeit noch gähnende Leere herrscht, hätte vermutlich kaum jemand für möglich gehalten. Bei den Bayern bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Schließlich war bereits in der ersten Halbzeit spürbar wie der Mut der Amateure mit jeder gelungenen Aktion minütlich anwuchs. 

44. Minute: Doch auch die bringt nichts ein. „Kreativitätsbefreit“ ist vermutlich der passende Begriff für das Spiel der Bayern. Wem das nicht gefällt, kann sich mit „uninspiriert“ und „dröge“ eventuell besser anfreuden. 

43. Minute: Eckball für die Bayern, doch der wird geklärt. Die nächste Ecke folgt.. 

41. Minute: Gelbe Karte für Arjen Robben, der am Mittelfeldkreis den Fuß draufhält. Eine vertretbare Entscheidung. 

38. Minute: Thiago legt für Robben ab, der nicht lang wartet und mit links flach abschießt  - knapp vorbei. 

33. Minute: Die beste Chance der Partie hat tatsächlich Drochtersen. Nagel taucht acht Meter vor dem Tor frei vor Neuer ab, doch der wehrt mit dem Fuß ab. Dilettantisch verteidigt von den Bayern, 

30. Minute: Nun ein Abschluss von Boateng, doch weit über das Gehäuse. 

29. Minute: Die Bayern übrigens mit gut 82% Ballbesitz, allein der Ertrag fehlt noch. Auch weil D/A die Flügel gut und konsequent doppelt ohne im Zentrum die Staffelung zu verlieren. 

26. Minute: Bezeichnend: Im Strafraum werfen sich gleich mehrer Verteidiger in zwei Schüsse der Bayern aus aussichtsreicher Position. 

23. Minute: Natürlich sind die Bayern klar tonangebend und feldüberlegen, doch es bleibt dabei: Wirklich dicke Torchancen gibt es noch nicht. Zum einen spielen die Bayern zu statisch und langsam, andererseits kämpft und verteidigt Drochtersen wirklich aufopferungsvoll. 

16. Minute: Im Tiki-Taka-Stil, der katalonische Fußballherzen höher schlagen lässt, befreit sich Drochtersen aus einer Pressingsituation an der eigenen Eckfahne. Stark, wie mutig die Amateure hier auftreten. 

15. Minute: Jetzt sogar ein Abschluss des Gastgebers. Nach einem Freistoß kommt Andrijanic erstaunlich unbehelligt zum Abschluss, doch er verzieht nach guter Ballmitnahme deutlich. 

13. Minute: Das Fußballherz jedes Defensivspielers und Fußballromantikers blüht übrigens auf, wenn man sieht und hört mit welchem Elan und mit wie viel Inbrunst hier jeder Befreiungsschlag und jede Grätsche über der Grasnarbe bejubelt wird. In Drochtersen herrscht Festtagsstimmung. 

9. Minute: Viel geht bei den Bayern über die linke Seite mit Ribery. 

7. Minute: Zwar kommen die Bayern immer wieder in den Strafraum, eine hundertprozentige Torchance konnte man sich aber noch nicht erspielen. Jetzt stochert Müller gefährlich am Fünfmeterraum, doch der Keeper nimmt den Ball auf. 

3. Minute: Wie erwartet dominieren die Bayern die ersten Minuten und drücken den SV Drochtersen/Assel in ihren eigenen Sechzehner. Allerdings konnten die Gastgeber schon ein paar Zweikämpfe für sich entscheiden. 

1. Minute: Los geht es! Die Gastgeber stoßen an. 

15.25 Uhr: Bei den Bayern beginnt Jerome Boateng von Beginn an in der Viererkette. Ein Fingerzeig von Trainer Kovac? Anbrennen lassen möchte Kovac offensichtlich jedenfalls gar nichts: Diese Elf könnte so auch in einem Champions-League-Spiel auflaufen. 

15.09 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Partie des FC Bayern München beim SV Drochtersen/Assel in der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal 2018/19! Seit 1994 hat der Rekordmeister stets die erste Runde überstanden, das soll auch bei den viertklassigen Niedersachsen so bleiben. Ob es klappt, erfahren Sie hier im Live-Ticker.

DFB-Pokal-Auftakt zwischen dem FC Bayern München und SV Drochtersen/Assel: Vorbericht

Der FC Bayern München trifft am Samstag um 15:30 Uhr zum Auftakt der DFB-Pokal-Saison auf den niedersächsischen Viertligisten SV Drochtersen/Assel. Im 7600 Zuschauer fassenden Kehdinger Stadion möchten sich die Mannen von Niko Kovac schon einmal für den Bundesligastart gegen Hoffenheim warm schießen und in guter Frühform präsentieren. 

Was für die Bayern eine vermeintlich dankbare Aufgabe zum Auftakt ist, stellt sich für den SV Drochtersen/Assel als Highlight der Saison dar. "Das ist der absolute Hammer", freut sich der Sportvereinschef Rigo Gooßen. Der Bürgermeister der Gemeinde, Mike Eckhoff, spricht gar von einem „Jahrhundertspiel“. Dementsprechend hoch dürfte auch die Motivationen der Amateur-Kicker sein den Stars des FC Bayern ein Bein zu stellen oder aber das Leben zumindest maximal schwer zu gestalten.

Die Bayern sollten das Spiel also nicht zu sehr auf die leichte Schulter nehmen, vor einem Jahr schrammte Drochtersen/Assel mit einem 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach nur knapp an einer echten Sensation vorbei. 

dk, kus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Super-Einkauf dank Rekord-Umsatz immer wahrscheinlicher
Der FC Bayern München verbuchte in der abgelaufenen Saison einen neuen Rekord-Umsatz. Mit dem Geld können Uli Hoeneß und Co. im Sommer auf große Einkaufstour gehen.
FC Bayern: Super-Einkauf dank Rekord-Umsatz immer wahrscheinlicher
„Haben zu naiv agiert“ - U17 des FC Bayern kassierte zweite Saisoniederlage
Am letzten Spieltag der Hinrunde musste sich die U17 des FC Bayern doch noch ein zweites Mal geschlagen geben. Im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt kassierten die …
„Haben zu naiv agiert“ - U17 des FC Bayern kassierte zweite Saisoniederlage
FC Bayern: Darum wollte Xherdan Shaqiri ganz schnell wieder weg
Am liebsten hätte Xherdan Shaqiri den FC Bayern München ganz schnell wieder verlassen. Das steckt hinter seinem überraschenden Geständnis.
FC Bayern: Darum wollte Xherdan Shaqiri ganz schnell wieder weg
Robben rechnet ab: FC Bayern für Titel zu schlecht - „Habe so etwas hier noch nicht erlebt“
In einem Interview rechnet FCB-Star Arjen Robben mit der Leistung des FC Bayern München ab. Er meint: Für einen Titel reicht es aktuell nicht.
Robben rechnet ab: FC Bayern für Titel zu schlecht - „Habe so etwas hier noch nicht erlebt“

Kommentare