Stimmung gut, Wetter besser

Ticker zur Meisterfeier: Würdevoller Abschied für Jupp Heynckes - dank Thomas Müller und 15.000 Bayernfans

  • schließen
  • Armin T. Linder
    Armin T. Linder
    schließen

Der FC Bayern München hat am Sonntagnachmittag vor über 15.000 Fans die Meisterschaft auf dem Münchner Marienplatz gefeiert. Es war ein würdevoller Abschied für Jupp Heynckes - dank Thomas Müller und den Fans.

  • Der FC Bayern hat heute auf dem Marienplatz die Meisterschaft gefeiert. Statt drei oder wenigstens zwei erhoffter Titel ist seit Samstagabend klar: Es gibt „nur“ einen.
  • Die Feier vor gut 15.000 Fans hatte etwas Anlaufschwierigkeiten
  • Aber: Spätestens mit Thomas Müller am Mikrofon kehrte die Stimmung zurück
  • Jupp Heynckes wurde würdig von Fans, Mannschaft und Offiziellen in den Ruhestand verabschiedet
  • Bayern-Präsident Uli Hoeneß sagte im Interview, er möchte die Werte von Heynckes bewahren - und zeigte sich im Zuge dessen skeptisch gegenüber Transfers
  • Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge sagte, Heynckes werde auch bei zukünftigen Entscheidungen „gedanklich immer am Tisch sitzen“

----- AKTUALISIEREN -----

17.40 Uhr: Aber immerhin die Stimmung war im Großen und Ganzen wieder gut - so etwa bei Arjen Robben, der etwas über seine Urlaubspläne verriet.

17.33 Uhr: Eine Frage ist übrigens am heutigen Nachmittag unbeantwortet geblieben: Wo war eigentlich Mats Hummels? 

17.29 Uhr: Uli Hoeneß legt verbal noch einmal nach - allerdings nicht in der Diskussion um mögliche große Transfers im Sommer, sondern er verrät ein Geheimnis in Bezug auf die Verpflichtung von Niko Kovac als neuen Trainer seiner Bayern. 

17.21 Uhr: Alle deutschen Fußballfans können sich übrigens auf einen „überragenden“ Manuel Neuer freuen. Das sagt zumindest Sven Ulreich. Er sei überzeugt davon, dass die Nummer eins der Bayern trotz seiner langen Verletzungspause eine starke WM spielen werde.

17.09 Uhr: Jetzt kommt Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge mit einer Aussage um die Ecke, die die von Hoeneß zum Kauf-Stopp im Sommer zumindest etwas relativiert: Die Mannschaft des FC Bayern sei zwar „sehr sehr gut“ aufgestellt. Er könne aber nichts „seriös voraussagen, weil der Transfermarkt macht erst übernächste Woche auf“. Es gebe in dieser Sache „noch keine finale Entscheidung“.

16.59 Uhr: Übrigens feiert Eintracht Frankfurt gerade ausgiebig seinen Pokal-Erfolg. Die Mannschaft ist vor wenigen Minuten in Frankfurt gelandet und fährt jetzt im Autokorso vom Flughafen zum Römerberg, wo gleich ein Empfang der Stadt und eine Feier mit den Fans stattfinden soll.

16.55 Uhr: Auf dem Marienplatz normalisiert sich das Geschehen inzwischen wieder, während neue Aussagen über das fehlende Spalier der Bayern-Profis für Pokalsieger Eintracht Frankfurt auftauchen. Sie entführen uns in das Reich der Tiere.

16.25 Uhr: Die Bilanz von Jupp Heynckes als Trainer kann sich wirklich sehen lassen. Dieser Mann hat mit dem FC Bayern München alles erreicht, auch wenn es ihm in diesem Jahr nicht vergönnt war, noch einmal zwei oder sogar drei Trophäen in den Münchner Himmel zu recken.

16.13 Uhr: Die Bayern-Meisterfeier in zwei Worten:

Das Motto des Tages beim FC Bayern und seinen Fans: „Danke Jupp!“

16.06: Die besten Bilder von der Meisterfeier gibt es im Laufe des frühen Abends nach und nach hier:

Tausende Fans verabschieden Jupp: Die Meisterfeier in Bildern

16.00 Uhr: Das war‘s dann auch schon mit den Feierlichkeiten. Die Fans auf dem Marienplatz werden jetzt noch bei Musik bespaßt, während die Spieler sich wieder in den Bus und von dort zu einer privaten Meisterfeier begeben werden. Übrigens: Die Nationalspieler wie Thomas Müller, Joshua Kimmich und Mats Hummels haben von Bundestrainer Jogi Löw zwei Tage Sonderurlaub bekommen. Sie dürfen erst Freitag ins Trainingslager nach Südtirol reisen, das bereits am Mittwoch beginnt. Dort bereitet sich die deutsche Fußballnationalmannschaft auf die WM in Russland vor.

Uli Hoeneß im Interview: „Der Kader ist unserer Meinung nach zu groß“

15.58 Uhr: Das Hoeneß-Interview kippt dann doch noch, als der Reporter fragt, ob er angesichts des Abschieds von Jupp Heynckes auch selbst ans Aufhören denke. Der Bayern-Präsident reagiert pampig: „Haben sie das Gefühl, ich sollte aufhören?“ Er werde diesen Zeitpunkt selbst bestimmen, zudem sei er erst 66 Jahre alt und nicht 73 Jahre wie sein - jetzt - ehemaliger Trainer.

15.57 Uhr: Das Verhalten nach der Finalniederlage gestern sei nicht in Ordnung gewesen, wenn die Mannschaft gewusst habe, dass sie Spalier stehen sollte - und wenn Sandro Wagner seine Medaille wirklich in die Zuschauer geworfen habe, sagt Hoeneß weiter. 

15.56 Uhr: Hoeneß viel wichtiger scheint die Mentalität: Familiär und auf dem Boden bleiben im überhitzten Geschäft. 

15.55 Uhr: Jetzt die Überraschung: Hoeneß sagt, man werde „Stand jetzt“ keine neuen Spieler verpflichten, sondern ein bis zwei Spieler abgeben, weil der Kader zu groß sei. Nur wenn ein Stammspieler gehe und man damit Geld einnehme, seien Neuverpflichtungen denkbar. Das ist ein Hammer!

15.54 Uhr: Hoeneß besteht darauf, dass die Saison „sehr gut“ war. Man sei überragend Meister geworden, man habe im Pokal mit Dortmund, Leipzig und Leverkusen gute Gegner besiegt, man habe in der Champions League gut gespielt.

15.53 Uhr: „Wir haben gestern sicherlich nicht gut gespielt. Die Frankfurter wollten den Titel einfach mehr. Ich hatte das Gefühl, dass nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid die Spannung weg war. Frankfurt ist deshalb ein verdienter Pokalsieger“, sagt Uli Hoeneß am Mirko des BR.

15.52 Uhr: Vorläufiges Fazit: Mehr Fans als erwartet, bessere Stimmung als erwartet - was vor allem daran lag, das Thomas Müller einmal mehr seine Entertainer-Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Ansonsten war es ein würdiger Abschluss für Jupp Heynckes, der seinen letzten Auftritt auf dem Balkon des Rathauses stand - Stand jetzt! 

15.51 Uhr: Jetzt werden noch ein paar Fotos gemacht, unter anderem posiert Rafinha mit Jupp Heynckes und der Schale, während sich der Rest schon auf dem Weg zum Bus macht. Heynckes bleibt aber einfach stehen, winkt, klatscht, grüßt den Fans. 

15.50 Uhr: Die Frage bleibt aber: Wo ist eigentlich Mats Hummels?

15.48 Uhr: Nach Sebastian Rudy tritt David Alaba ans Mikro. Die beiden bedanken sich für die Unterstützung der Fans. Die fordern jetzt „Ulle“. Der will sich verdrücken, aber das ist nicht drin. Er sagt: „Wir wollten unbedingt das Double - nicht nur für uns, sondern auch für den Trainer. Ich bin stolz, Teil des Teams zu sein. Wir kommen nächstes Jahr, hoffentlich mit ein, zwei Titeln mehr.“

15.47 Uhr: Jetzt kommt Arjen Robben unter Gesängen dran. Er gehe genau wie Sandro Wagner nicht zur WM, deshalb stehe wohl ein gemeinsamer Urlaub auf dem Plan. Damit hat der Niederländer die Lacher auf seiner Seite. „Nächstes Jahr greifen wir wieder an und dann stehen wir hier mit mehr als einem Titel“, verspricht Robben.

15.46 Uhr: Jetzt kommt Sandro Wagner: „War ne scheiß Woche für mich persönlich, aber wenn ich Euch sehe, bin ich stolz Münchner zu sein. Das, was die anderen uns dieses Jahr weggenommen haben, holen wir uns nächstes Jahr wieder.“

15.45 Uhr: Niklas Süle bedankt sich ebenfalls für die freundliche Aufnahme in der Bayernfamilie. Dann ist Mats Hummels dran, aber der ist laut Thomas Müller auf dem Klo. Müller hat inzwischen sehr launig die Moderation übernommen. 

15.44 Uhr: Nun wird Corentin Tolisson gefordert. Der ziert sich etwas und bekommt noch ein paar Instruktionen. „Es war immer ein Traum von mir, Meister zu werden - besonders mit einem Verein wie dem FC Bayern München.“

15.43 Uhr: „Jupp, dankeschön im Namen der Mannschaft und der Fans. Viel Glück für Dich, Deine Frau und Deine Familie“, sagt der Franzose. Es ist die persönlichste Message für den scheidenden Trainer bislang.

15.42 Uhr: Rafinha hat dem Moderator Stephan Lehmann das Mikrofon abgenommen und singt mit den Fans: „Jupp Heynckes, woho, Jupp Heynckes, wohohoho!“ Die Fans fordern anschließend Franck Ribery

15.41 Uhr: Brazzos Fazit: „Wir werden noch stärker wiederkommen.“

15.40 Uhr: Neben dem Team, das gut mitgezogen habe, dürfe man nie das „Team hinter dem Team“ vergessen. Das sind „richtig gut Jungs“, sagt Brazzo unter dem Applaus der Fans für Busfahrer, Physiotherapeuten, Videoanalysten und Co.

15.39 Uhr: Jetzt darf „Brazzo“ Salihamidzic ans Mikrofon - mit einem Dank an die Fans für die Treue in den schlechteren Zeiten der Saison und natürlich auch in den guten. Sein zweiter Dank gilt Jupp Heynckes „für ein besonderes Jahr“. Sie hätten sie oft morgens unterhalten - das sei für ihn in seinem ersten Jahr besonders gewesen.

15.36 Uhr: Zur Unterhaltung gibt‘s jetzt den „Stern des Südens“

15.35 Uhr: Info von der Polizei: Die U-Bahn-Station „Marienplatz“ ist jetzt doch gesperrt worden, denn der Platz füllt sich doch immer mehr.

15.34 Uhr: „Don Jupp“ kann es übrigens nicht lassen. Er coacht auch während des Songs weiter. 

15.33 Uhr: Liebe Mitleser, aufgrund technischer Probleme mit Facebook können wir den versprochenen Live-Stream momentan leider nicht anbieten. Wir bitten dies zu entschuldigen. Umso mehr geben wir uns natürlich hier bei unserem Ticker!

15.32 Uhr: Die Mannschaft hat sich für „FC Bayern - Forever Number One“ an den Schultern gepackt und schunkelt gut gelaunt mit. Jetzt können die Fans auch ihre Stimmgewalt unter Beweis stellen, denn diesen Text kennt hier garantiert jeder.

Rund 15.000 Bayerfans haben am Sonntagmittag den Weg ins Zentrum Münchens gefunden.

15.31 Uhr: Zeit für die Schale, die Manuel Neuer als Erster in den Münchner Himmel recken darf.

15.29 Uhr: Jupp Heynckes singt ganz leise und wippt rhythmisch mit. Die Fans sind leider nicht so textsicher wie die Zweimannband „Dis-M“ das gerne hätte...

15.27 Uhr: Weil Jupp Heynckes großer Fan von Pink Floyd ist, wird jetzt zu seinen Ehren „Wish you were here“ gespielt. Die Abschiedsstimmung überlagert gerade etwas die Freude über den Meistertitel.

Rummenigge: „Müssen eine andere Philosophie haben“

15.26 Uhr: Heynckes sagte, seine Mannschaft habe überragenden Fußball gespielt, den man selbst in München lange nicht mehr gesehen hat. „Gestern hat es nicht sollen sein, aber ich finde es großartig, wie ihr uns immer unterstützt habt, wir ihr immer mitgefiebert habt und wie ihr immer präsent seid. Dankeschön!“

15.25 Uhr: Heynckes „Die Unterstützung von Euch ist einzigartig. Wir feiern gemeinsam, wenn wir gewinnen - und wenn wir verlieren.“

15.25 Uhr: Heynckes ist der Rummel um seine Person sichtlich unangenehm. Er sagt: „Jetzt sprechen wir über die Mannschaft und über die Euch, die Fans. Das ist der Wahnsinn. So viele hatte ich heute nicht erwartet.“

15.24 Uhr: Rummenigge weiter: „Jupp wird immer gedanklich mit im Boot sitzen, wenn wir im Vorstand Entscheidungen treffen.“

15.22 Uhr: Karl-Heinz Rummenigge ist am Mikrofon und möchte mit langer Einleitung auf die Ehrung von Jupp Heynckes. „Wir haben nicht nur einen tollen Trainer in ihm gehabt, das sieht man nicht nur an der Saison, die großartig war, auch wenn wir gestern verloren und gegen Real Madrid ausgeschieden sind. Die Menschlichkeit, die Empathie, die er mitgebracht hat, waren wichtige Werte, die beim FC Bayern wieder eingeführt werden mussten. Wir müssen eine andere Philosophie als Manchester City und Paris St. Germain haben. Denn da spielt man inzwischen ja fast gegen ganze Staaten.“

15.20 Uhr: Das ist nur der Aufgalopp für Jupp Heynckes, der unter dem Jubel der Fans nun an die Brüstung des Balkons tritt - natürlich unter den inzwischen legendär gewordenen Sprechchören „Jupp, Jupp, Jupp“

15.18 Uhr: Jetzt gibt‘s noch die Sondergratulation für Robert Lewandowski - immerhin bester Torschütze der Bundesliga-Saison. Die Fans rufen: „Bayern, Bayern, Bayern“

15.16 Uhr: Vize-OB Schmid sagt: „Ich finde es beeindruckend, dass wieder so viele Menschen gekommen sind.“ Die Fans machen unterdessen ihre eigene Party mit Sprechchören. „Was wir heute feiern ist eine konstant-konsequente Leistung in einer ganzen Fußball-Saison - und das zum 28. Mal und zum sechsten Mal in Serie. Wir als Stadt sind stolz, dass wir diese Mannschaft deshalb heute begrüßen können.“

15.15 Uhr: Thomas Müller hat das Mikrofon übernommen. „Das wird ein harter Gang an den Marienplatz“, sagt er über die Gedanken von gestern Abend, aber angesichts der Fans sei alles halb so wild. „Wir sagen danke für diese Unterstützung.“ Die Zuschauer skandieren „Deutscher Meister wird nur der FCB!“

15.14 Uhr: Unterdessen Entwarnung von Mats Hummels. Unseren Reportern gegenüber sagte er, warum er humpelt: „Hab einen Schlag abbekommen. Halb so wild“

15.12 Uhr: „Hier ist der FC Bayern München!“ Angeführt von Jupp Heynckes betritt die Mannschaft den Balkon.

15.10 Uhr: Stadionsprecher Stephan Lehmann ist nun auf dem Balkon und wird gleich die Spieler herausbitten. „Was wir uns nicht nehmen lassen, das sind die 34. Bundesligaspieltag. Die Meisterschale ist da, denn der deutsche Fußball-Meister 2018 ist der FC Bayern München.

15.09 Uhr: „Es ist noch nicht abgestreift, aber wir versuchen jetzt tapfer zu sein. Ab heute Abend sind wir bei unseren Familien und die wissen schon, wie sie uns die gute Laune zurückbringen“, sagt Thomas Müller am BR-Mikrofon.

15.07 Uhr: Kleine Entschärfung im „Medaillen-Gate“ um Sandro Wagner. Er soll nicht der Einzige gewesen sein, der diese Auszeichnung verschenkt hat. 

15.06 Uhr: Jetzt darf die Mannschaft jede Minute auf dem Balkon erwartet werden. Die geladenen Gäste im Sitzungssaal dürfen währenddessen Häppchen und Getränke, die die Bayernspieler übrig gelassen haben.

Meisterfeier im Rathaus am Marienplatz: Da passierte bevor die Bayern auf den Balkon gehen

15.04 Uhr: Rummenigges Fazit: „Es hätten in dieser Saison drei Titel werden können, einer ist geblieben. Den werden wir aber in alter Manier feiern.“

15.03 Uhr: Als Dank für die Einladung und als Gratulation zum 60. Geburtstag gibt es einen speziell angefertigten Ball für den Oberbürgermeister Dieter Reiter. Den muss sein Vize Schmid entgegennehmen und dann übergeben.

15.01 Uhr: Der Wermutstropfen sei es gewesen, dass man Jupp Heynckes nicht den Pokal schenken konnte. Dennoch sei es eine schöne Zeit gewesen, „auch über den Fußballplatz hinaus“. Deshalb gilt Rummenigges Dank auch der Trainerlegende vom Niederrhein. Passenderweise haben inzwischen auch die restlichen Spieler samt Trainer und Betreuer inklusive Meisterschale den Platz am Kopf der Bühne gefunden.

15.00 Uhr: Rummenigge ganz ehrlich: „Die Stimmung gestern Abend war am Anfang nicht ganz so toll, gegen 2 oder 3 Uhr hatten wir das aber weggeschwemmt.“

14.58 Uhr: Diese launige Ansprache hat wirklich Applaus verdient. Das Problem: Er will gar nicht aufhören und das obwohl „Kalle“ Rummenigge inzwischen ans Rednerpult getreten ist.

14.57 Uhr: Mit den besten Wünschen für die Nationalspieler und die neue Bayernsaison verabschiedet sich Schmid mit den Worten: „Mia san mia - so war es, so ist es und so wird es immer sein. Herzlichen Glückwunsch dem deutschen Fußballmeister FC Bayern München.“

14.56 Uhr: Übrigens hat sich Bayernvorstand Karl-Heinz Rummenigge auch in die Lederhose geworfen, Uli Hoeneß trägt einen blauen Anzug - und er macht jetzt doch mal sein Handy aus.

14.54 Uhr: Jetzt gibt es ein „herzliches Dankeschön“ für Jupp Heynckes. Er habe noch einmal gezeigt, was für „ein absoluter Weltklasse-Trainer“ er sei. Deshalb sei es schade, dass er seine Trainerkarriere beende. Es folgt der bislang mit Abstand längste Applaus. 

14.53 Uhr: Schmid macht in seiner Rede keinen Hehl daraus, wem sein Herz gehört: dem FC Bayern. Das zeigt nicht nur der Fanschal über dem Anzug, sondern auch die Inhalte seiner Rede. Er lobt die Bayern über den grünen Klee und betont den Rekord der sechsten Meisterschaft in Folge. „Diese Mannschaft hat höchstes Fußball-Niveau gezeigt - und das nicht nur in der Bundesliga.“

14.52 Uhr: Schmid korrigiert sogleich die Anzahl der Fans nach oben: Über 15.000 Menschen sollen auf dem Marienplatz sein.

14.51 Uhr: Vize-OB Schmid hat die Klatscher auf seiner Seite. Einleitung: „Ich sag‘s gleich vorneweg: Ich bin guter Stimmung und in Feierlaune.“ Thomas Müller offenbar auch, der hat sich gleich ein großes Glas Rotwein geschnappt. Denn „heute begrüßen wir den deutschen Fußball-Meister 2018“, sagt Schmid.

14.50 Uhr: Ein Teil der Mannschaft hat erst einmal Hunger und stürmt das Büffet. Währenddessen versucht Schmid die Bayernentourage hinter sich zu versammeln, um mit seiner Ansprache beginnen zu können.

14.50 Uhr: Jetzt gibt der BR bekannt, Hummels soll auf seinem Weg ins Rathaus gehumpelt haben. Hat sich der Abwehrchef der Nationalmannschaft verletzt?

14.47 Uhr: Applaus im großen Sitzungssaal, als Spieler, Trainer und Betreuer hineinkommen. Jetzt wird der Vize-Oberbürgermeister Schmid als Hausherr ein paar Worte an die Mannschaft richten, bevor es raus zu den Fans geht.

14.46 Uhr: Bis das soweit ist, gibt erst noch einmal Live-Musik.

14.45 Uhr: Jetzt wird verkündet: Die Mannschaft ist da. Sie wird jetzt durch den Innenhof ins Rathaus gehen und dann auf den Balkon treten.

14.45 Uhr: Die Bayern-Spieler kommen übrigens heute in Lederhosen auf den Balkon.

14.43 Uhr: Die Bayern-Fans schwenken begeistert ihre Fähnchen - und das obwohl sie teilweise bereits in den Morgenstunden bei Regen ihre Plätze eingenommen hatten. Die Stimmung ist angesichts des Wetters inzwischen wirklich prächtig.

14.33 Uhr: Bevor es jetzt wirklich ans Feiern geht, noch eine Nachricht aus der Kategorie „Wer den Schaden hat...“ vom gestrigen Abend. Eintracht-Keeper Lukas Hradecky nimmt einen Bayernspieler aufs Korn - etwas gemein.

14.30 Uhr: Der stellvertretende Oberbürgermeister Josef Schmidt outet sich gerade als „eingefleischter Bayernfan“ - Es sei deshalb eine große Ehre für ihn heute in Vertretung auf dem Balkon zu stehen.

14.29 Uhr: Die aktuellen News vom FC Bayern München selbst. Offenbar kommt die Mannschaft zwischen 14.45 Uhr und 15 Uhr. Also muss sich noch maximal eine halbe Stunde geduldet werden.

14.23 Uhr: Sechster Titel in Folge, Jupp Heynckes gewinnt mit 73 Jahren als ältester Trainer der Bundesligageschichte eine Meisterschaft. Das sind schon beeindruckende Zahlen, die durchaus gefeiert werden dürfen - mal abgesehen von der Lebensleistung Heynckes in Bezug auf die Bayern. Deshalb haben es bislang mehr als 10.000 Leute auf den Marienplatz geschafft.

14.22 Uhr: Eine Stadt steht hinter ihrem Verein: Im Münchner Rathaus Café ist sogar der Haushund in voller Montur unterwegs.

Wenn auch Hunde Bayernfans sind.

14.19 Uhr: Seit ein paar Minuten sendet der BR auch live vom Marienplatz (Live-Stream: hier). Dort werden allerdings erst zunächst einmal die wichtigsten Momente von gestern Abend wiederholt. Auch wir melden uns auf Facebook gleich live von der Meisterfeier.

14.11 Uhr: Nun hat sich auch Bodo Illgner, Weltmeistertorwart von 1990, zur Wort gemeldet. Er lässt an Thiago kein gutes Haar. Der hatte sich gestern bei seiner Auswechselung beschwert.

14.00 Uhr: In einer Dreiviertelstunde kommen die Stars des FC Bayern auf dem Rathausbalkon. Der Tenor in den Sozialen Medien ist vor allem, Jupp Heynckes zu seinem Abschied anständig zu feiern. Nicht wenige fordern aber auch eine Entschuldigung nach Frankfurt und eine ordentliche Gratulation zum Pokalsieg in aller Öffentlichkeit.

13.53 Uhr: Derweil genießt der neue Bayern-Trainer Niko Kovac seine letzten Stunden in Frankfurt als wiederauferstandener Held.

13.44 Uhr: Trotz der Niederlage gestern Abend und all den Querelen rund herum am heutigen Tag scheinen die Bayernfans am Marienplatz gut drauf zu sein: Es ist immer mehr los, die Sonne scheint und die Stimmung ist gut.

Die Stimmung bei den Bayern-Fans passt.

13.31 Uhr: Jetzt kommen auch weitere Details des Bayernabends in Berlin zutage. Unter anderem hatten Javi Martinez und seine schwangere Frau ein weniger erfreuliches Intermezzo auf ihrem Nachhauseweg ins Hotel...

13.24 Uhr: Sandro Wagner hat offenbar für den nächsten Eklat gesorgt: Er soll seine Medaille für die Finalteilnahme nach der Siegerehrung beim Pokalfinale gestern Abend weggeworfen haben.

13.20 Uhr: Ein Lichtblick aus Bayernsicht: Die Sonne lässt sich auf dem Marienplatz blicken. 

Immerhin: Die Sonne kommt am Marienplatz raus

13.13 Uhr: Die Bayern sind gelandet. Jetzt geht es in die Münchner Innenstadt - allerdings wie geplant ohne Autokorso oder sonstigen Triumphzug. Der erste öffentliche Auftritt folgt wirklich erst auf dem Rathausbalkon.

13.12 Uhr: Auch wenn der Marienplatz sich langsam füllt, diese Nachricht könnte den Fans heute die Laune verderben: Es gibt Gerüchte über einen Abschied von Abwehrmann Jerome Boateng.

13.05 Uhr: Der Bayernflieger hat bereits Kurs auf München genommen. Die Lufthansa-Maschine wird in fünf Minuten am Flughafen erwartet.

12.58 Uhr: Die Wahl zum Pechvogel des gestrigen Abends hat übrigens James Rodriguez gewonnen, denn bei den ersten beiden Gegentreffern verlor er den Ball an die Frankfurter, der dann blitzschnell in die Spitze zu Matchwinner Ante Rebic gespielt wurde. Kaufen die Bayern James trotzdem?

James Rodriguez hatte keinen leichten Abend beim Pokalfinale in Berlin.

12.51 Uhr: Die Stimmung im Bayern-Flieger scheint die Allerbeste zu sein...

12.45 Uhr: Für alle Fußballfans, die aus dem Feiern gar nicht herauskommen wollen, gibt es übrigens die Möglichkeit, heute Nachmittag mit der großen Pokalfeier von Eintracht Frankfurt nachzulegen, wie unsere Kollegen von extratipp.com* berichten.

12.27 Uhr: Der Platz füllt sich nur langsam - ist ja auch noch etwas Zeit. Währenddessen fragt sich Fußball-Deutschland, ob die Niederlage der Bayern und der damit verbundene Frust der deutschen Nationalspieler negative Auswirkungen auf die WM hat.

11.39 Uhr: Die ersten Fans sind schon da, wie die Webcam von Ludwig Beck zeigt. Klar, schließlich geht es um die besten Plätze.

So sah es um 11.38 Uhr auf dem Marienplatz aus.

11.00 Uhr: Eigentlich ist es üblich, dass der Verlierer für den Sieger Spalier steht. Doch die Bayern verdrückten sich in die Kabine. Nun schlägt die Bild vor, dass die Münchner vom Marienplatz aus gratulieren sollten. Wahrscheinlich nicht die schlechteste Idee ...

10.40 Uhr: Die Stimmung war im Eimer nach der Pleite gegen Bald-Bayern-Trainer Nico Kovac. Karl-Heinz Rummenigge machte daraus beim nächtlichen Bankett keinen Hehl. Der Abschied sei besonders für Jupp Heynckes schmerzhaft, der nach einer unglaublichen Karriere heute auf dem Balkon endgültig „Servus“ sagt. Vielleicht schaffen es ja die Fans, ihren „Don Jupp“ gebührend zu verabschieden. 

10.19 Uhr: Zumindest zwei Titel sollten heute noch gefeiert werden. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Frankfurt bleibt „nur“ die Meisterschaft. Für Hummels habe der Videobeweis im entscheidenden Moment versagt,jetzt fordert er drastische Konsequenzen. Ob der Nationalspieler bei der Meisterfeier schon wieder lächeln kann, ist wohl fraglich. Der Frust sitzt tief.

9.43 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker. Das Wetter ist nicht gerade Meisterfeier-like - und die Bayern haben auch ganz offensichtlich keine Lust auf die Party nach der Schmach gestern. Aber natürlich muss das Ganze heute dennoch stattfinden. Falls Sie doch lieber daheim bleiben: Verfolgen Sie die Meisterfeier doch einfach bei uns im Ticker und Live-Stream!

+++ Für das Programm auf dem Marienplatz gibt es laut Moderator Bernhard „Fleischi“ Fleischmann keinen festen Fahrplan. Aber ein paar Einzelheiten verrät der DJ dann doch schon vorher.

Das ist der Zeitplan der Meisterfeier - U-Bahn-Verkehr eingeschränkt

München - Den kommenden Sonntag dürften sich viele Fans des FC Bayern rot im Kalender angestrichen haben, denn dann steigt die Meister-Party auf dem Rathausbalkon am Münchner Marienplatz. 

Sehr wichtig: Es lohnt sich einmal mehr, sehr früh anzureisen, denn bekanntlich kommt der Verkehr rund um das und unter dem Stadtzentrum schnell einmal zum Erliegen. Beispielsweise sind die Zugänge zum Marienplatz vom U- und S-Bahnhof in den letzten Jahren gesperrt worden, Züge hielten nicht mehr im Bahnhof. Das kann auch am Sonntag wieder der Fall sein, wie die MVG mitteilte.

In diesem Jahr kommt erschwerend hinzu, dass zur Meisterschaftsfeier die U-Bahn nur sehr eingeschränkt zur Verfügung steht. Zwischen Odeonsplatz, Marienplatz und Goetheplatz fährt wegen Bauarbeiten im U-Bahnhof Sendlinger Tor lediglich ein Pendelzug im 15-Minuten-Takt. Fahrgästen wird daher dringend empfohlen, andere Linien zu nutzen, etwa die S-Bahnen.

Der FCB fliegt um 12.00 Uhr aus Berlin ab und landet gegen 13.05 Uhr im Erdinger Moos. Ab zirka 13 Uhr steigt die „Warm-Up-Party“ auf dem Marienplatz mit DJ Bernhard Fleischmann, der die Fans schon einmal in Stimmung bringen wird, ehe dann gegen etwas 14.45 Uhr die Mannschaft des FC Bayern München auf dem Rathausbalkon empfangen wird.

Diesen Empfang wird aber nicht Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) vorgenommen, sondern von seinem Vize Josef Schmid (CSU). Reiter weilt im Urlaub, denn der bekennende Bayern-Fan wird an diesem Samstag 60 Jahre alt.

fw/phk

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Tobias Hase

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vidal muss nach München zurück - dieses Gastspiel dürfte ihm nicht gefallen
Der 30. September 2017 war ein folgenschwerer Tag für den ehemaligen Bayern-Star Arturo Vidal (31): In der Diskothek Crowns Club am Ostbahnhof war er in eine Schlägerei …
Vidal muss nach München zurück - dieses Gastspiel dürfte ihm nicht gefallen
„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern
Aus rein sportlicher Sicht würden sich Pep Guardiola und Carlo Ancelotti wohl ganz unterschiedlich über ihre jeweiligen Amtszeiten beim FC Bayern äußern, in einer Sache …
„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern
Rekord-Sieger buhlt um Bayerns Supertalent Batista Meier
Oliver Batista Meier soll sich laut eines Medienberichts vom DFB zu wenig geschätzt fühlen und deswegen über einen Wechsel zu Brasiliens U-Nationalmannschaft nachdenken. …
Rekord-Sieger buhlt um Bayerns Supertalent Batista Meier
Hoffnung für Bayern-Fans: Kehrt verletzter Offensiv-Star früher als gedacht zurück?
Krisenstimmung beim FC Bayern! Doch sehen die Bayern-Fans einen Hoffnungsschimmer am Horizont. Denn ein verletzter Offensiv-Star könnte früher als erwartet zurückkehren.
Hoffnung für Bayern-Fans: Kehrt verletzter Offensiv-Star früher als gedacht zurück?

Kommentare