+
Der FC Bayern sucht offenbar nach einem weiteren Back-Up für Robert Lewandowski.

60 Millionen Euro Ausstiegsklausel

Back-up für Lewandowski? FC Bayern München beobachtet Sturm-Talent aus Angola

  • schließen

Medienberichten zu Folge beobachtet der FC Bayern München ein Sturm-Talent aus der portugiesischen Liga. Der 22-Jährige Mittelstürmer wäre als Back-up für Robert Lewandowski denkbar. 

Lissabon - Die Suche nach einem Ersatz für Weltklasse-Stürmer Robert Lewandowski war das große Transfer-Unterfangen der vergangenen Saison in München. Nachdem mehrere internationale Stars in Verbindung mit dem FC Bayern gebracht wurden, entschieden sich die Münchner dann im Winter für die Verpflichtung eines alten Bekannten - Sandro Wagner. 

Wagner noch ohne Liga-Einsatz - Bayern beobachtet Sturm-Talent

Doch der gebürtige Münchner steht mit knapp 31 Jahren schon eher im Herbst seiner Fußball-Karriere und wurde in der laufenden Saison noch nicht wirklich von Bayern-Trainer Niko Kovac berücksichtigt. Gegen Hoffenheim saß Wagner 90 Minuten lang auf der Bank und in Stuttgart fehlte der Stürmer komplett im Kader des Rekordmeisters. Suchen die Bayern etwa schon wieder nach einem Ersatz für ihren Lewandowski-Ersatz?

Lesen Sie auch: Renato Sanches mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein: „Ich hab keine Schwäche“

Gut möglich, denn nach einem Bericht des portugiesischen Portals A Bola hat der amtierende Deutsche Meister ein Auge auf Gelson Dala von Sporting Lissabon geworfen. Der 22-jährige Mittelstürmer, der noch bis 2019 an Liga-Konkurrent Rio Ave FC ausgeliehen ist, steht demnach im Fokus mehrerer europäischer Top-Klubs. Unter anderem beim FC Liverpool und eben beim FC Bayern München.

Ausstiegsklausel bei 60 Millionen: Sporting-Youngster Gelson Dala

Dala traf in der laufenden Saison schon zweimal in vier Ligaspielen für seinen Klub und auch in der Europa-League-Qualifikation war der Angolaner erfolgreich. Der mit 1,75 Meter für einen Mittelstürmer eher kleine Spieler würde bei einem Transfer jedoch ein großes Loch in das Budget des FC Bayern München reißen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Gelson Dala ⭕ (@gelson.dala) am

Trotz seines jungen Alters hat der portugiesische Hauptstadtklub Dala mit einer Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro versehen, welche die Bayern zahlen müssten, wenn man den Youngster vor dem Auslaufen seines Vertrages im Jahr 2022 verpflichten will. Dass man in München eine solch hohe Summe für ein vergleichsweise unbeschriebenes Blatt wie Gelson Dala ausgeben würde, ist jedoch eher als unwahrscheinlich einzustufen.

fd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Salihamidzic zugeschlagen? FC Bayern holt wohl deutsches Top-Talent
Der FC Bayern hat sich offenbar ein Top-Talent geangelt. Angeblich stand am Montagabend schon der Medizincheck an.
Hat Salihamidzic zugeschlagen? FC Bayern holt wohl deutsches Top-Talent
FC Bayern wirbt um Benjamin Henrichs - Funkt ein Bundesliga-Konkurrent dazwischen?
Der FC Bayern München wird mit Benjamin Henrichs von der AS Monaco in Verbindung gebracht. Funkt ein Bundesliga-Konkurrent dazwischen?
FC Bayern wirbt um Benjamin Henrichs - Funkt ein Bundesliga-Konkurrent dazwischen?
Fast 90 Millionen Euro Minus: FC Bayern mit krachender Negativ-Bilanz nach prominenten Abgängen
Mit James, Hummels, Ribéry, Robben und Rafinha haben prominente Spieler den FC Bayern verlassen. In einer speziellen Hinsicht bedeutet das ein Millionen-Minus.
Fast 90 Millionen Euro Minus: FC Bayern mit krachender Negativ-Bilanz nach prominenten Abgängen
FC Bayern ohne Salihamidzic auf USA-Reise - Macht er einen dieser Transfers perfekt?
Der FC Bayern München reist in die USA, aber ohne Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Die Fans fragen sich nun: Bahnt sich diese Woche ein Transfer-Hammer an?
FC Bayern ohne Salihamidzic auf USA-Reise - Macht er einen dieser Transfers perfekt?

Kommentare