Transfergerücht, Malcom, Girondins Bourdeaux, FC Bayern München
+
Malcom (vorne) soll wohl die Zukunft an der Säbener Straße sein.

Heißes Transfergerücht

Besiegelt dieser Youngster das Ende von Robbery? Bayern verhandeln offenbar schon

  • vonChristoph Englmann
    schließen

Sowohl Arjen Robben als auch Franck Ribery spielen im Moment um einen neuen Vertrag. Aktuelle Transfergerüchte sprechen aber gegen eine Weiterbeschäftigung von „Robbery“.

Haben sich die Alpha-Tiere des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß, schon längst entschieden? Und zwar gegen Robben oder Ribery - oder womöglich sogar gegen beide Routiniers? Zumindest soll der FC Bayern seine Fühler nach dem brasilianischen Youngster Malcom ausgestreckt haben. Der 20-Jährige gilt als Mega-Juwel. Reihenweise Top-Clubs, unter anderem der FC Arsenal und die Tottenham Hotspurs, warben im Winter intensiv um die Dienste des Rechtsaußen. 

Malcom hielt den Lockrufen von der Insel bisher stand. Doch wie lange schwört der Brasilianer Girondins Bourdeaux noch die Treue? Die Verantwortlichen des französischen Vereins sollen einem Wechsel im Sommer bereits eine Zusage erteilt haben. Und angeblich soll es den 20-Jährigen nach München ziehen, zumindest berichtet das der Mirror. 

“Doppelpass“: Hertha-Coach mit überraschender Aussage über nörgelnden Robben

Beide Parteien sollen schon verhandeln

Malcom hatte zuletzt selbst die Gerüchte angeheizt: „Ich wähle den Verein und Bourdeaux lässt mich gehen.“ Worte, die beim FC Bayern scheinbar nicht auf taube Ohren stießen. Laut der SportBild sollen bereits diskrete Verhandlungen geführt worden sein. Der Rechtsaußen schoss in 25 Ligue-1-Spielen acht Tore und lieferte sechs Vorlagen.

Die FC-Bayern-Dienstwagen 2017/18: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Bereits im Dezember wurde über ein mögliches Engagement des Brasilianers in München spekuliert.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

cen

Auch interessant

Kommentare