Jordan Pickford, FC Bayern München, FC Everton, Transfergerücht
+
Jordan Pickford.

Transfergerücht um Nationaltorwart

Ein Engländer fürs Bayern-Tor? WM-Keeper angeblich unter Beobachtung

  • Christoph Gschoßmann
    vonChristoph Gschoßmann
    schließen

Transfergerücht: Hütet künftig ein Engländer das Bayern-Tor? Der FC Bayern hat offenbar seine Späher ausgeschickt, um bei der WM die Nummer eins der Three Lions zu beobachten.

München - Englische Keeper sind nicht erst seit David Seaman für Patzer bekannt, Deutschland hingegen verfügt über eine Vielzahl an starken Schlussmännern. Das Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool widerlegt hingegen diese international lange gültige These. Reds-Keeper Loris Karius zeigte der Weltöffentlichkeit, dass auch deutsche Torhüter zu groben Schnitzern fähig sind. Wieso also nicht mal einen Engländer für das Tor des FC Bayern?

Manuel Neuer ist nach wie vor die unumstrittene Nummer eins in München, doch der Nationalelf-Kapitän ist bereits 32 Jahre alt. Perspektivisch macht es für den FCB auf jeden Fall Sinn, sich nach einem Nachfolger umzusehen. Wie die englische Sun erfahren haben will, geschieht dies auch: Bei der Weltmeisterschaft in Russland wird aller Voraussicht nach Jordan Pickford das englische Tor hüten. Die Scouts der Münchner wollen sich den Torwart bei der WM-Endrunde ganz besonders ansehen, heißt es in dem Bericht.

Fast 30 Millionen wert

Pickford genießt auf der Insel einen ausgezeichneten Ruf. Im vergangenen Sommer zahlte Everton satte 28,5 Millionen Euro an Sunderland für den 24-Jährigen. Da stellt sich die große Frage, ob sich der Engländer hinter Neuer auf die Bank setzen würde - schließlich ist der mit 32 im besten Torwart-Alter und kann bei entsprechender Fitness sicher noch einige Jahre lang spielen.

Zudem gibt es ja noch einen Sven Ulreich, dessen Vertrag bei den Bayern bis 2022 verlängert wurde. Ulreich vertrat Neuer während der gesamten Saison stark - die einzige Ausnahme bildete ausgerechnet sein Mega-Patzer im Champions-League-Halbfinal-Rückspiel bei Real Madrid. Solche Szenen wollen die Bayern-Bosse künftig nicht mehr sehen, vermeldet das Blatt.

Auch United an Pickford dran?

Auch Manchester United soll übrigens an Pickford interessiert sein, schreibt die Boulevardzeitung. Da David de Gea jedoch wohl bei United bleibt und Real Madrid sich vergeblich um ihn bemüht, sei das Interesse Manchesters an Pickford nicht mehr aktuell.

FC Bayern München: Alle Transfergerüchte im Überblick

Welche Spieler holt der Rekordmeister zur Saison 2017/18? Wer verlässt die Bayern? Wir haben alle Transfergerüchte zum FC Bayern München zusammengefasst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thiago will zu Liverpool, Liverpool will Thiago - aber ein großes Problem steht dem Transfer im Weg
Bleibt er doch? Thiagos Wunschverein FC Liverpool ist an einer Verpflichtung interessiert - allerdings steht dem englischen Meister ein großes Problem im Weg.
Thiago will zu Liverpool, Liverpool will Thiago - aber ein großes Problem steht dem Transfer im Weg
Flick streicht Mega-Talent aus CL-Kader: Ist der Abgang damit klar?
Sarpreet Singh steht nicht mehr im Champions-League-Kader des Rekordmeisters. Gerüchten zufolge steht eine potenzielle Leihe zum 1. FC Nürnberg bevor.
Flick streicht Mega-Talent aus CL-Kader: Ist der Abgang damit klar?
Geht es jetzt ganz schnell bei Lucas Hernandez? Experten enthüllen neue Transfer-Details
Lucas Hernandez hatte von Anfang an einen schweren Stand beim FC Bayern. Ein Durchbruch des Millionen-Transfers liegt ferner denn je. Wird er zum teuren Flop?
Geht es jetzt ganz schnell bei Lucas Hernandez? Experten enthüllen neue Transfer-Details
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?
Tobias Schweinsteiger hat einen neuen Verein gefunden. Nachdem der 38-jährige zuletzt beim Hamburger SV als Co-Trainer tätig war, zieht es ihn nun wieder nach Bayern.
Tobias Schweinsteiger zurück nach Bayern: Was bedeutet das für die FCB-Talente?

Kommentare