+
Es könnte sein, dass Uli Hoeneß nicht lange in der JVA Landsberg bleiben wird. Möglicherweise kommt er in den Gemüsebau.

Insider stellt Vermutung an

Kommt Uli Hoeneß in den Gemüseanbau?

Landsberg - Ein Insider vermutet, Uli Hoeneß wird nicht lange in der JVA Landsberg bleiben. Stattdessen könnte er in die Außenstelle Rothenfeld kommen - und die hat eine anstaltseigene Landwirtschaft.

Aktuell: Uli Hoeneß soll die JVA Landsberg vorübergehend verlassen haben, um in einer Klinik am Starnberger See am Herzen behandelt zu werden.

Die Medienhorden sind abgezogen aus Landsberg am Lech, in den Blickpunkt rücken werden die Stadt und ihre trutzburgartige Justizvollzugsanstalt wieder, wenn Uli Hoeneß, der wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte Ex-FC-Bayern-Präsident, vermutlich um die Osterzeit herum seine Strafe antritt. Die Südschleuse, an der zweimal wöchentlich die Busse mit frischen Strafgefangenen eintreffen, wird gewiss einer vorsorglichen Fotografenbelagerung unterzogen. Ein Bild von Hoeneß, wie er sich in die ihm fremde Welt hinter Gittern begibt, hat einen immensen Marktwert.

Update: Uli Hoeneß geht heute ins Gefängnis. Laut Medienberichten tritt er am Montag, 2. Juni, die Haft in der JVA Landsberg an.

Uli Hoeneß nach Rothenfeld? Haftanstalt mit "gehobenen Ansprüchen"

Die Führung von 157 Reportern und Fernsehtechnikern durch die JVA Landsberg hat in der Öffentlichkeit ein geteiltes Echo gefunden. Hat Gefängnisleiterin Monika Groß den Informationsanspruch von Presse, Funk und Fernsehen übererfüllt, indem sie auch exemplarische Zellen zur Besichtigung öffnete? Wurde die Privatsphäre von Hoeneß bereits verletzt, bevor er seine Strafe überhaupt angetreten hat? Oder war alles ohnehin nur Show, weil Hoeneß gar nicht lange in Landsberg bleiben, sondern an die JVA-Außenstelle in Rothenfeld nahe Andechs am Ammersee überstellt wird?

Das glaubt ein ehemaliger Landtagsabgeordneter, der einst selbst im Polizeidienst war. Er bescheinigt Landsberg, eine „Muster-JVA zu sein, die auch vorzüglich geleitet wird“, erwartet aber die baldige Verlegung des Promi-Inhaftierten Hoeneß („Innerhalb von 24 Stunden – denn ein normaler Vollzug dürfte in der Haupteinrichtung nicht zu realisieren sein“) nach „Rothenfeld Nr. 2“. Dort finde man „wenig Gemeinsamkeiten mit der Haftanstalt für Jedermann in Landsberg. Sie verfügt über Einrichtungen und Möglichkeiten, die den gehobenen Ansprüchen ,gehobener Gäste’ entspricht. Auch der Kontakt zu den Häftlingen in der Landsberger Einrichtung und auch die Freigängermöglichkeiten sind hier den besonderen Gästen angepasst.“

Unsere Zeitung hat am 13. Februar 2013 eine Reportage über Rothenfeld veröffentlicht, die Schlagzeile lautete „Ein Gefängnis mit Aussicht“. Explizit war die Rede vom Freigängerhaus in Rothenfeld, das dem Fremden eher wie ein „idyllischer Gutshof“ und ein „herrschaftliches Gemäuer mit Kirchturm“ vorkomme. Die Anlage war früher Sommersitz der Herren von Andechs, dann ein Hof für Champignon- und Pferdezucht, Knaben-Erziehungsanstalt und Ordens-Hochschule; seit 1939 wird sie als Gefängnis genutzt.

Eine weitere Besonderheit ist die anstaltseigene Landwirtschaft, mit Hühnern, Wild, Kuhherde. Dienstleiter Johannes Ringmayr sagt: „Gerade die älteren Gefangenen hängen sich beim Gemüseanbau mit Herzblut rein.“ Eine Aufgabe für Hoeneß, 62? Auch einen Hofladen gibt es, in dem die JVA Nudeln, Kartoffeln, Wurst, Eier verkauft.

Noch ist der Vollzugsplan für Hoeneß nicht erstellt, antreten wird er seine Haft in der Zentrale Landsberg. Günter Netzer, alter Mitstreiter, hat angekündigt, ihn besuchen zu wollen, „wenn man mich reinlässt“, er habe weitere Ex-Spieler in dieser Sache angesprochen.

Rundgang durch das Hoeneß-Gefängnis: Bilder

Rundgang durch das Hoeneß-Gefängnis: Bilder

In der „Zeit“ meldet sich Christian Nerlinger zu Wort, nach eigener Einschätzung zu seiner Zeit als Sportdirektor beim FC Bayern „eine Art Ziehsohn“ von Uli Hoeneß. Nach seiner Kündigung sei die Vertrautheit einer professionellen Distanz gewichen – „dieses Umschalten beherrscht er sehr gut“. Weiter sagt Nerlinger, er habe das Interesse von Hoeneß an Börsenspekulationen mitbekommen, von der Steuerhinterziehung aber erst aus den Medien erfahren. Die Gefängnisstrafe bewertet er „als große Zäsur für ihn und die ganze Familie“.

Günter Klein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Photoshop-Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz
Der FC Bayern hat am vergangenen Dienstag sein Mannschaftsfoto für die neue Saison 2019/2020 veröffentlicht. Allerdings fiel den Fans ein Detail unangenehm auf.
Photoshop-Panne bei neuem Mannschaftsfoto des FC Bayern - Fans meckern im Netz
Trainer-Hammer beim FC Bayern? Ehemaliger Bundesliga-Coach offenbar als Kovac-Ersatz im Gespräch
Aktuell läuft es für den FC Bayern München ordentlich. Trotzdem gibt es schon wieder Gerüchte um Niko Kovac. Beobachtet man etwa einen Ex-BVB-Trainer?
Trainer-Hammer beim FC Bayern? Ehemaliger Bundesliga-Coach offenbar als Kovac-Ersatz im Gespräch
Hoeneß: „Es hätten vier, fünf Punkte mehr sein müssen“
München – Sebastian Hoeneß ist genervt. „Vier, fünf Punkte mehr“, so der Trainer von Drittliga-Aufsteiger FC Bayern II, hätten es bislang sein müssen. Durch das jüngste …
Hoeneß: „Es hätten vier, fünf Punkte mehr sein müssen“
Champions League: FC Bayern-Spieler Thomas Müller mit Traumtor - Reaktion der Fans überrascht
Der FC Bayern München setzte sich in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad durch. Thomas Müller traf sehenswert - und die Fans?
Champions League: FC Bayern-Spieler Thomas Müller mit Traumtor - Reaktion der Fans überrascht

Kommentare