Beim Champions-League-Auftakt in Piräus

Exklusiv-Video: Wie es wirklich zu den Prügeln im FCB-Block kam

Piräus - Vor dem Champions-League-Auftakt des FC Bayern München bei Olympiakos Piräus kam es zu unschönen Prügel-Szenen im Bayern-Block. Doch was war der Auslöser des Ganzen? Unser Exklusiv-Video gibt Aufschluss. 

Wie alles begann, sehen Sie im Video unten. Die große Dokumentation der weiteren Vorgänge im langen Video oben.

So kam es zu den Prügel-Szenen

Die schockierenden Szenen vor Anpfiff des Champions-League-Auftakts des FC Bayern München bei Olympiakos Piräus erhitzten die Gemüter vieler Fans. Die griechische Polizei setzte mit äußerster Brutalität Schlagstöcke im bereits vollen Bayern-Block gegen die mitgereisten Anhänger des FCB ein, mehrere verletzte FCB-Anhänger waren die Folge. Doch was der Auslöser der Prügel-Orgie gewesen ist, blieb bisher unklar. Ein zweiteiliges Fan-Video, das uns exklusiv zugespielt wurde, gibt nun Aufschluss. 

Griechische Anhänger am Rande des Pufferblocks.  

Zuerst kam es (das zeigt das kleine Video unten) von Seiten einiger Olympiakos-Anhänger am Rande des Pufferblocks zu Pöbeleien und Provokationen, welche die Bayern-Fans umgehend erwiderten. Für manche ein unnötiger Vorgang, doch an sich ein nicht ungewöhnlicher Vorgang in einem Fußballstadion, der aufgrund von Pufferblock, Trennzäunen und Fangnetz auch keinerlei Gefahr birgt. Anschließend, so beweist es unser Video, erscheint die griechische Polizei behelmt und mit Schlagstock und Einsatzschild ausgerüstet im Aufgang des Bayern-Blocks. Hitzige Diskussionen und leichtere Schubsereien zwischen der Polizei auf der einen und den Bayern-Fans auf der anderen Seite sind die Folge. 

Nach einiger Zeit wird aus den hinteren Reihen der Bayern-Fans eine rote Sitzschale nach vorne befördert, trifft jedoch nur einen der eigenen Leute am Kopf. Die selbe Sitzschale wird kurz darauf in Richtung eines Polizisten geworfen. Dieser wird leicht am Helm touchiert, bleibt - so scheint es - aber unverletzt und beachtet die Aktion auch nicht weiter. Anschließend bleibt es im Block bis auf die Diskussionen in den vorderen Reihen einigermaßen ruhig, ehe aus dem Olympiakos-Block ein weißer Gegenstand in Richtung der Bayern-Fans geschleudert wird, der am Fangnetz abprallt. 

Die Bayern-Anhänger goutieren die Aktion der Griechen mit höhnischem Winken, was die Polizei zum Anlass nimmt, die Bayern-Fans in den vorderen Reihen massiv und teilweise wie entfesselt mit Schlagstöcken zu traktieren. So werden unter anderem auch am Boden liegende Fans mehrfach von Polizisten mit dem Schlagstock geprügelt und dabei wohl auch schwerer verletzt. Die schlimmen Szenen dauern rund 30 Sekunden, bis sich die Situation im Gästeblock wieder beruhigt. 

Der FC Bayern sprach noch am Mittwochabend im Hinblick auf die eigenen Anhänger von "unnötigen Pöbeleien unsererseits" und einem "unverhältnismäßigem Schlagstockeinsatz der Polizei". Eine Einschätzung, die sich bei Betrachtung unseres Videos so teilen lässt, allerdings haben die Bayern-Ultras mit dem Werfen der Sitzschale auf den Polizisten auch eine Grenze überschritten. Die Unverhältnismäßigkeit des Polizei-Einsatzes in einem wohlgemerkt rappelvollen Gästeblock wird anhand der Bilder in unserem Video sehr deutlich.

Die verletzten Fans haben nach Angaben des FC Bayern das Krankenhaus übrigens wieder verlassen und konnten am Donnerstag die Heimreise nach Deutschland antreten. Aufgrund der Vorkommnisse vor dem Spiel hat der FC Bayern des Weiteren offiziell Beschwerde bei der UEFA eingelegt.

ep

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Meistgesehene Videos

Video
FC Bayern: So reich ist der Fußball-Verein
Nicht nur auf dem Platz mischt der FC Bayern ganz vorne mit. Auch in der elitären Riege der finanzstärksten Fußball-Clubs nimmt der Rekordmeister einen der vorderen …
FC Bayern: So reich ist der Fußball-Verein
Video
FC Bayern: Kommt 115-Millionen-Stürmer nach München?
Der FC Bayern sucht Verstärkung für Arjen Robben und Ribéry. Könnte dieser Außenstürmer bald zum Rekordmeister wechseln? Auch der FC Liverpool ist offenbar interessiert.
FC Bayern: Kommt 115-Millionen-Stürmer nach München?
Video
Franz Beckenbauer erscheint nach langer Zeit wieder in der Öffentlichkeit
Franz Beckenbauer zeigte sich am Wochenende erstmals seit längerer Zeit wieder in der Öffentlichkeit. Der Grund: Jupp Heynckes.
Franz Beckenbauer erscheint nach langer Zeit wieder in der Öffentlichkeit
Video
Comeback mit 57: Ex-Bayer Matthäus zaubert wie früher
Im Jahr 2000 hat der Ex-Weltfußballer seine Spielerkarriere beendet. Doch jetzt kehrte Lothar Matthäus für ein letztes Pflichtspiel auf den Platz zurück.
Comeback mit 57: Ex-Bayer Matthäus zaubert wie früher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.