+
Ein Mann und seine Farben: Uli Hoeneß und der FC Bayern – nicht voneinander zu trennen.

"Ulllliiiiiiiiii"

So wird die JHV beim FCB - Eine Prognose

München - Der FC Bayern hält am Mittwochabend im Audi Dome seine Mitgliederversammlung ab. Am Donnerstag werden Sie lesen, wie es gewesen sein wird. Doch schon jetzt können wir verraten, wie die Veranstaltung laufen wird. Sie folgt seit Jahr(zehnt)en einem Schema. Unsere Prognose.

1. Das Bühnenbild ist wichtig. Stehen keine Pokale vor dem DAX-Konzern-Aktionärsversammlungs-würdigen Podium mit Firmen- (pardon: Vereins)logo, müsste mit Aufgebrachtheit der Mitglieder gerechnet werden, sie würden daher einen Bier-Gutschein mehr bekommen. Doch diesmal: Meisterschale, DFB-Pokal, Champions League-Pott. Museumsbesuchs-Ehrfurcht erfüllt den Audi-Dome. Die Cups werden von einer Dame und einem Herren flankiert. Sicherheitsdienst? Nein, sie sind die Gebärdendolmetscher und bei jeder Jahreshauptversammlung da (Franz Beckenbauer hat sie im Vorbeigehen mal nachgeäfft).

Die JHV des FC Bayern im Audi Dome gibt es am Mittwochabend bei uns im Live-Ticker!

2. Auftritt der Großen. Die Spieler sind alle irgendwo unterwegs bei den Nationalmannnschaften, doch ganz sicher kommt Pep Guardiola und schreibt unter tosendem Jubel Autogramme. Danach setzt er sich in die erste Reihe. Das Präsidium betritt die Bühne. Erster Schlachtruf vom Parkett: „Uliiiiiiiiii.“

3. Der Uliiiiiiiiii Hoeneß hat als Präsident die Aufgabe, die Versammlung zu leiten. Da muss er viele Formalien abarbeiten, etwa die Begrüßung der Gäste (schwerer Beifall für Pep und die Basketball-Mannschaft, „die hier im Audi Dome auch heute ein Heimspiel hat“, so Hoeneß). Das Totengedenken, von Vorgänger Beckenbauer stets humorvoll gestaltet („Na gut, mit Mitgliedsnummer 3 wird’s langsam eng“), absolviert Hoeneß ohne Gag-Einlagen.

4. Die ersten Rechenschaftsberichte kommen aus dem e.V. (um den geht es eigentlich ja auch an einem solchen Abend), aus den Abteilungen; der Verein FC Bayern hat zudem einen eigenen Kassenbericht, der aber nicht mithalten kann mit den dreistelligen Millionenzahlen der AG, sondern sich liest wie die Bilanz eines normalen Bundesligavereins. Das wird als ein bisschen langweilig empfunden und als Chance für die Mitglieder, den Gutschein für die Leberkässemmel einzulösen.

Immer wieder aktuell: Uli Hoeneß' explosivste Attacken

Immer wieder aktuell: Uli Hoeneß' explosivste Attacken

5. Karl-Heinz Rummenigge ist an der Reihe. „Zur Einstimmung ein kleiner filmischer Rückblick, den unsere Abteilung Neue Medien zusammengestellt hat.“ Die Basketballhalle wird zum Fußballstadion, ekstatischer Jubel bei Arjen Robbens Finaltor in Wembley. Obwohl jeder Bescheid weiß, wie es war, erzählt Rummenigge noch einmal die Saison nach. Wichtig ist, dass in seiner Rede pro Minute eine Spitze gegen die Vize-Dortmunder gesetzt wird. Der Audi Dome kocht. Es wird auch „Juppjuppjupp“ gerufen. Abschließend fordert Rummenigge den neuen Trainer auf, dafür zu sorgen, dass im nächsten Jahr hier wieder ein paar Trophäen stehen.

6. Jan-Christian Dreesen, der neue Karl Hopfner, verliest die Bilanz. Super, neuer Umsatzrekord – aber für die Mitglieder geht es in die zweite Leberkässemmelrunde.

7. Rede des Präsidenten. Zwischen gerührt und kämpferisch. Es fallen die Worte „Verein“, „Familie“, „Heimat“, steuertechnische Begriffe kommen nicht vor. Alle paar Sekunden ein dröhnendes „Uliiiiiiiiii“. Zum Schluss stehende Ovation. Minutenlang.

8. Pep Guardiola wird entlassen – aus seiner Anwesenheitspflicht. Er muss schlafen gehen, er hat in eineinhalb Wochen das wegweisende Spiel in Dortmund.

9. Wortmeldungen – der eigentliche Höhepunkt des Abends. Es geht um die freie Blockwahl in der Südkurve, die Stimmung im Stadion, es wird nachgefragt, ob der Vier-Zahlen-Verein seine Miete bezahlt hat. Hias Hammerl, der gekleidet ist als käme er vom Wiesn-Trachtlerumzug, ist eine sichere Wortmeldung. Und Alois Podolsky, eines der originellsten Mitglieder, trägt sein neuestes Gedicht vor. Möglich, dass er was findet, das sich auf Finanzamt reimt. Uliiiiiiiiii schmunzelt.

10. Letzter Wortbeitrag ist der von Hansi Gehrlein, Vorsitzender der „13 Höslwanger“, die längst mehr sind als 13 und der größte FC Bayern-Fanclub. Gehrlein, von Beruf Wirt, fordert Freibier für alle. Großer Abgang.

11. In den Zeitungen wird von Gefühlsduselei und Komödienstadl berichtet, im Westen reißt man Witze über unverzollte Rolex-Uhren, und Steuerzahlerverbände kritisieren, dass Uli Hoeneß im Amt geblieben ist. Sport.1 archiviert die besondersten Uliiiiiiiiii-Momente der Jahreshauptversammlung und wird sie die kommenden fünf Jahre täglich in seine Bayern-Berichterstattung einbauen.

Günter Klein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hoffe, dass die Leute sich das anschauen“: Müller mit Appell nach Hannover-Spiel
Sechs Tore, zwei Rote Karten: Vor allem der Kung-Fu-Tritt von Thomas Müller sorgte für Gesprächsstoff. Nach dem Spiel gegen Hannover 96 bittet der Star des FC Bayern um …
„Hoffe, dass die Leute sich das anschauen“: Müller mit Appell nach Hannover-Spiel
Lamborghini vs. Trabbi: H96-Spieler mit kuriosem Vergleich - Bayerns Sieg „fast zu wenig“ für Kovac 
„Der Lamborghini war vollgetankt und unser Trabbi war leer.“ Besser hätte Pirmin Schwegler den Kantersieg des FC Bayern München bei Hannover 96 nicht zusammenfassen …
Lamborghini vs. Trabbi: H96-Spieler mit kuriosem Vergleich - Bayerns Sieg „fast zu wenig“ für Kovac 
Ticker: Schützenfest! Torhungrige Bayern führen Hannover vor
Am dritten Adventswochenende stand für den FC Bayern München die Partie bei Hannover 96 an. Alle wichtigen Ereignisse des Spiels im Ticker.
Ticker: Schützenfest! Torhungrige Bayern führen Hannover vor
Furiose Bayern erhöhen Druck auf BVB
Der FC Bayern München führt Hannover 96 in der HDI Arena vor und erhöht den Druck auf Tabellenführer Borussia Dortmund.
Furiose Bayern erhöhen Druck auf BVB

Kommentare