Lukas Hradecky hatte großen Anteil am Weiterkommen von Eintracht Frankfurt.
+
Lukas Hradecky hatte großen Anteil am Weiterkommen von Eintracht Frankfurt.

Er hielt zwei Elfmeter

Wird dieser Pokal-Held der Backup von Manuel Neuer?

  • Andreas Knobloch
    vonAndreas Knobloch
    schließen

München - Sven Ulreich muss derzeit den verletzten Manuel Neuer vertreten. Die Gerüchte, dass der Ersatzkeeper den FC Bayern München am Saisonende verlässt, halten sich hartnäckig. Nun steht ein neuer Ersatzmann im Raum.

Wie das Sportmagazin kicker berichtet, wird Frankfurts Torhüter Lukas Hradecky als möglicher Ersatzkeeper beim FC Bayern gehandelt. Der Finne spielte in der laufenden Bundesliga-Saison bereits zehnmal zu Null und hielt zwei Elfmeter im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach. Seine Leistungen sind mit ein Grund für die starke Saison der Eintracht. 

Der Keeper hat bei Frankfurt einen Vertrag bis Sommer 2018. Sollte er diesen nicht vorzeitig verlängern, würden die Hessen laut kicker den 27-Jährigen schon in der folgenden Transferperiode verkaufen wollen, damit sie noch Geld bekommen würden. 

Besser als Ulreich?

Der jetzige Bayern-Backup Sven Ulreich machte hin und wieder ein unglücklich Figur. Bei der 0:1-Niederlage in Hoffenheim Anfang April sah er beim Gegentor nicht gut aus. Allerdings muss Ulreich auch zugute gehalten werden, dass Neuer nicht eins zu eins zu ersetzen ist.

Beim 4:1-Sieg gegen Dortmund in der Bundesliga war er beim Gegentor durch Guerreiro machtlos. Bei den Auftritten gegen Mainz in der Bundesliga (2:2) und gegen Dortmund im DFB-Pokal (2:3) wurde Ulreich hin und wieder von seinen Vorderleuten im Stich gelassen, erledigte aber seine Aufgaben solide. Nach Aussagen wie in der Sport Bild („Natürlich ist es nicht mein Ziel, den Rest meiner Karriere als Nummer zwei auf der Bank zu sitzen“) gilt der Abschied des Torwarts als wahrscheinlich

Hradecky nicht der einzige Keeper im erweiterten Kandidatenkreis

Die Gerüchteküche um einen möglichen Nachfolger brodelt. Immer wieder werden Namen von Keepern in ganz Europa mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. 

Beim Spiel am Samstag in Wolfsburg um 18:30 Uhr (tz.de tickert live) kann der FC Bayern München - eine Leipzig-Niederlage vorausgesetzt - Deutscher Meister werden. 

AnK

Auch interessant

Kommentare