Müller entschuldigt ihn

Die Bayern-Meisterfeier und die offene Frage: Wo war eigentlich Mats Hummels?

Die Meisterfeier des FC Bayern München war am Sonntagnachmittag ein würdevoller Abschied von Trainer-Legende Jupp Heynckes. Aber einer zeigte sich nur kurz: Mats Hummels. Warum?

München - Das lief am Ende dann doch noch ganz gut. Der FC Bayern München und rund 15.000 Fans haben am Sonntagnachmittag auf dem Münchner Marienplatz die 28. deutsche Meisterschaft gefeiert - einen Tag nach der enttäuschenden 1:3-Niederlage im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt.

Das Wetter besserte sich kurz vor dem Eintreffen der Mannschaft im Münchner Rathaus, Vize-OB Josef Schmid hielt eine launige Ansprache und Thomas Müller taute trotz Enttäuschung über die Niederlage vom Vorabend noch auf und sorgte für die passende Stimmung unter Bayern-Entourage und -Anhängern. 

Hummels irritiert mit Aussagen über Meisterfeier und Pokal-Spalier

Bereits im Vorfeld der Feier hatte Hummels allerdings in mehreren Medien mit Aussagen irritiert, er brauche die Feierlichkeiten nach dem verlorenen Finale nicht, aber man müsse es wohl machen. Klingt nicht unbedingt nach besonderer Vorfreude.

Hummels hatte sich in Fußball-Deutschland bereits mit Aussagen bezüglich des fehlenden Spaliers der Bayern für den Pokal-Sieger Eintracht Frankfurt unbeliebt gemacht. Er hatte zum Fernbleiben seiner Mannschaft gesagt: „Einer hat den Anfang gemacht - und alle anderen sind wie eine Entenfamilie hinterher gedackelt.“ Viele werfen ihm vor, dies sei nur eine Ausrede gewesen. Vielleicht ist die Klo-Aussage von Müller in dieselbe Kategorie einzusortieren. Zuvor hatte Hummels bereits gegen den Videobeweis und Schiedsrichter Felix Zwayer gekeilt.

Tausende Fans verabschieden Jupp: Die Meisterfeier in Bildern

Immerhin gab er aus gesundheitlicher Sicht Entwarnung: Auf der Meisterfeier der Bayern war der Abwehrchef des Rekordmeisters nämlich leicht humpelnd erschienen. Er hätte jedoch lediglich einen Schlag auf den Knöchel bekommen, nichts Ernstes, sagte der Nationalspieler vor den offiziellen Feierlichkeiten im Sitzungssaal und auf dem Balkon des Rathauses.

phk

Rubriklistenbild: © dpa / Tobias Hase

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cheftrainer-Posten für Mark van Bommel bei renommiertem Verein
Bei der WM ein Assistent, in der Heimat bald der Chef: Mark van Bommel übernimmt ab der kommenden Saison das Traineramt bei seinem Ex-Klub PSV Eindhoven.
Cheftrainer-Posten für Mark van Bommel bei renommiertem Verein
Ex-Bayer Andersson: „Vielleicht war Deutschland 2014 besser“
Patrik Andersson, Meisterheld des FC Bayern, über Schwedens Einheit, Toni Kroos, Zlatan Ibrahimovic, Marco Reus und eine Grundsatzfrage im Team von Joachim Löw
Ex-Bayer Andersson: „Vielleicht war Deutschland 2014 besser“
Hoeneß liebt Fußball und Basketball - aber diesen Sport will er beim FC Bayern nicht haben
Uli Hoeneß hat den Basketball beim FC Bayern gefördert und als zweites Standbein neben Fußball etabliert. Einer anderen Sportart erteilt er nun aber eine Absage.
Hoeneß liebt Fußball und Basketball - aber diesen Sport will er beim FC Bayern nicht haben
Real-Star zum FC Bayern? Neues in Sachen Gareth Bale
Schnappt sich der FC Bayern einen Superstar von Real Madrid? Eine spanische Zeitung will nun die kolportierte Ablösesumme erfahren haben. Nun soll sich Bale offenbar …
Real-Star zum FC Bayern? Neues in Sachen Gareth Bale

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.