+
Wird auch künftig mit den Bayern-Basketballern mitfiebern: Uli Hoeneß kündigt weitere Unterstützung an.

Pesic erinnert an heftigen Streit mit Boss

Hoeneß verspricht Basketballern vor Abschied: „... dann werde ich da sein“

  • schließen

Uli Hoeneß will auch nach seinem Abschied als Präsident die Bayern-Basketballer weiter unterstützen. Zuletzt kam es sogar zu einem heftigen Streit mit Geschäftsführer Marko Pesic.

  • Uli Hoeneß will die Bayern-Basketballer auch nach seinem Abschied als Präsident unterstützen.
  • Nach dem Spiel gegen Alba Berlin bekam er den Spielball mit Autogrammen überreicht.
  • Marko Pesic erinnert sich an heftigen Streit in Sitzung.

München - Erst der überzeugende Sieg der Fußballer gegen Dortmund am Samstag und nur einen Tag später der 84:80-Erfolg der Basketballer über Alba Berlin: Es war ein hervorragendes Wochenende für den FC Bayern. Und somit auch für Uli Hoeneß. „Das haben beide Ligen offensichtlich so gemacht, dass am Wochenende vor meiner Übergabe solche Spiele stattfinden, damit es auch ein würdiger Rahmen ist“, sagte Hoeneß im ausverkauften Audi ­Dome. Mit dem Sieg im Topspiel gegen Alba Berlin haben die Münchner ihre Vormachtstellung im Basketball behauptet.

Hoeneß bei den Bayern-Basketballern: „Auch in Europa eine Rolle spielen“

Die Mission des scheidenden Präsidenten, die Basketball-Abteilung in die nationale Spitze zu hieven, begann vor neun Jahren. 75 Prozent der Mitglieder stimmten bei einer vereinsinternen Befragung im Frühjahr 2010 für eine größere Unterstützung der Basketballabteilung. Der Aufstieg in die Bundesliga erfolgte 2010/11 - sieben Spieltage vor Saisonende. 2014, 2018 und 2019 gewannen die Münchner die Meisterschaft, national gehört man längst zu den absoluten Spitzenteams.

„Als ich anfing, war das in der zweiten Liga. Jetzt sind wir gerade dabei, doch auch irgendwann in Europa eine Rolle zu spielen“, so Hoeneß. In der Euroleague steht das Team von Coach Dejan Radonjic aktuell mit drei Siegen und vier Niederlagen auf Platz zwölf, die besten acht Teams qualifizieren sich für die Playoffs.

Hoeneß bei den Bayern-Basketballern: Neuer Präsident kümmert sich um Korbjäger

Geschäftsführer Marko Pesic erinnerte nach der Partie gegen Alba daran, dass die Euroleague „ein Marathon“ sei. Den Marathon wird Hoeneß auch in Zukunft begleiten, nur eben in keiner offiziellen Funktion. Die FCBB-Fans brauchen sich jedoch keine Sorgen zu machen nach dem Abgang des Basketball-Förderers bei der Jahreshauptversammlung am Freitag.

Auch bei seinem Nachfolger sollen die Korbjäger eine große Rolle spielen: „Herbert Hainer hat mir versprochen, dass er sich sehr um Basketball kümmern wird. Und wenn er vom Tegernsee Hilfe braucht, dann werde ich da sein. Jedem, der mich nach Hilfe fragt, werde ich helfen. Ich werde mich aber nicht einmischen“, so Hoeneß.

Gruppenbild mit Noch-Präsident: Uli Hoeneß (mit Ball in der Hand) posiert in der Kabine mit den Bayern-Basketballern.

Hoeneß bei den Bayern-Basketballern: Pesic erinnert sich an heftigen Streit

Im Anschluss an den Sieg über die Hauptstädter überreichte die Mannschaft um Kapitän Danilo Barthel Hoeneß noch den Spielball mit Autogrammen. Alex King (19 Punkte) freute es, „dass wir ihm so einen Abschied bereiten können“.

Pesic erinnert sich besonders an eine Geschichte: „Vor drei Wochen hatten wir eine Sitzung vor dem Villeurbanne-Spiel. Da sind wir das erste Mal so richtig aneinandergeraten. Es war so krass, dass ich aus dem Meeting rausgegangen bin, ohne Tschüss zu sagen, was meiner Erziehung eigentlich total widerspricht. Wir haben drei Wochen lang kein Wort miteinander gesprochen. Frau Keller hat mich dann angerufen und gesagt, dass Uli mit mir sprechen möchte, das war vor dem Olympiakos-Spiel. Und dann hat er sich bei mir entschuldigt und hat gesagt, dass es nicht fair von ihm war.“

Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, medi Bayreuth reist nach München. Uli Hoeneß ist dann zwar nicht mehr Präsident, aber sicher als Fan im Audi Dome. Die Unterstützung vom Tegernsee ist auch in Zukunft gewiss.

Video: Neue Audi-Dienstwagen für die Basketballer des FC Bayern München

Hollywood-Star Charlie Sheen wirbt für eine Partie der Bayern - wegen des Gegners.

Nico Marius Schmitz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Pleite auf europäischem Parkett: Bayern kassieren Abreibung in Tel Aviv
Die Hoffnungen auf die Playoffs haben einen herben Dämpfer erhalten: Nach der Niederlage in Istanbul kehren die Basketballer des FC Bayern vom Duell bei Maccabi Tel Aviv …
Wieder Pleite auf europäischem Parkett: Bayern kassieren Abreibung in Tel Aviv
Begleiten Sie den FC Bayern Basketball nach Athen!
Paulaner erfüllt Fanträume: Gewinnen Sie Tickets und reisen Sie zu zwei Euroleague-Auswärtsspielen in Griechenland.
Begleiten Sie den FC Bayern Basketball nach Athen!
Deutliche Euroleague-Pleite: FC Bayern Basketballer gehen in Istanbul unter
Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Euroleague eine deutliche Pleite gegen Anadolu Efes Istanbul hinnehmen müssen. Ein Ex-NBA-Spieler drehte richtig auf. 
Deutliche Euroleague-Pleite: FC Bayern Basketballer gehen in Istanbul unter

Kommentare