Dortmund-Kicker in Klinik eingeliefert

Intensivstation und Blitz-OP nach Sturz: BVB-Star Witsel feierte vorher mit der Mannschaft

  • schließen

Herber Rückschlag für die wiedererstarkte Borussia aus Dortmund im Kampf um die Meisterschaft: Leistungsträger Axel Witsel verletzte sich bei einem häuslichen Unfall schwer.

  • Zwischenfall bei BVB-Profi: Axel Witsel stürzt und zieht sich schwere Gesichtsverletzung zu.
  • Der Mittelfeldmann wurde operiert und kommt erst 2020 wieder zum Einsatz.
  • Borussia Dortmund muss die restlichen vier Partien der Hinrunde auf Witsel verzichten.

Update vom 9. Dezember 2019, 21.52 Uhr: Böse Zungen, vor allem in den sozialen Medien, vermuteten direkt einen feuchtfröhlichen Hintergrund zum häuslichen Unfall von BVB-Star Axel Witsel. Und tatsächlich, so berichtet die Bild, war der Mittelfeldmann vor seinem Sturz außer Haus. 

Die Dortmunder Mannschaft soll ihren 5:0-Kantersieg gegen Düsseldorf beim Nobel-Italiener „Aqua Pazza“ gefeiert haben. Ob dort auch Alkohol floss, weiß man nicht. 

So soll es ein sehr ärgerliches Missgeschick oder eher eine Unaufmerksamkeit gewesen sein, die die Hinrunde nun für den Belgier beendete. Witsel habe sich gegen das Treppenschutz-Gatter gelehnt, das für seine kleinen Töchterchen angebracht ist.
Das versagte seinen Dienst dann offenbar komplett. Denn es war, anders als es der Fußballer wohl vermutet hatte, nicht verschlossen und klappte auf. Deshalb purzelte Witsel dann die Treppe hinunter

Schock bei BVB-Star Witsel: Intensivstation und Blitz-OP nach Unfall

Dortmund - Titelkandidat Borussia Dortmund hat einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft zu verkraften: Mittelfeldmann Axel Witsel stürzte in seinem Zuhause schwer und zog sich bei dem Vorfall eine schwere Gesichtsverletzung zu. Sogar auf der Intensivstation war der 30-Jährige zwischenzeitlich, wie Bild.de berichtet: Wie der BVB mitteilte, wurde der Belgier in der Mund- und Gesichts-Chirurgie des Dortmunder Klinikzentrums Nord operiert.

Borussia Dortmund: Hinrunden-Aus für Axel Witsel nach Sturz

Mittlerweile befindet sich Witsel jedoch auf dem Wege der Besserung und konnte das Krankenhaus bereits wieder in Richtung Zuhause verlassen. In einem Tweet setzte sein Klub Borussia Dortmund seine Anhänger von dem schwerwiegenden Missgeschick in Kenntnis: 

Für den Strippenzieher im Mittelfeld der Borussen ist damit die Hinrunde beendet, in den restlichen Partien des Jahres kommt er nicht mehr zum Einsatz. Damit fehlt Witsel zum einen im abschließenden Gruppenspiel der Champions-League-Gruppe F, wo der Bundesligist auf Slavia Prag trifft. Auch in den restlichen drei Spielen der heimischen Liga muss der verletzte BVB-Akteur passen: Dort trifft das Team von Lucien Favre, der nach den jüngsten Erfolgserlebnissen wieder fester im Sattel sitzt, auf die Konkurrenten Mainz 05, RB Leipzig und TSG Hoffenheim.

Der Trainer ist natürlich wenig erfreut über den plötzlichen Personalausfall: „Wir können das nicht mehr ändern. Es ist schade für ihn und schade für uns. Er ist einer der wichtigsten Spieler“, so der Schweizer auf einer Pressekonferenz. Nach eigenem Bekunden konnte er noch nicht mit Witsel über den Unfall sprechen.

Dortmunds Axel Witsel stürzte schwer und fehlt nun einige Wochen.

Axel Witsel absolviert seine zweite Saison im Trikot der Dortmunder, nachdem er im Sommer 2018 aus China in die Bundesliga wechselte. In der laufenden Saison gelangen dem Nationalspieler in Deutschlands Eliteklasse in 13 Partien sechs Scorerpunkte.

Lesen Sie auch: Kürzlich sorgte FCB-Boss Rummenigge für Verwunderung. Er ist nämlich neidisch auf das BVB-Stadion.

PF

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Dmitri Lovetsky

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Rückschlag, doch Werder Bremen bleibt ganz ruhig
Der SV Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim im Weserstadion am Sonntag mit 0:3 verloren. Der Nachbericht der DeichStube*.
Heftiger Rückschlag, doch Werder Bremen bleibt ganz ruhig
Spielt Ajax Amsterdam bald in einer komplett neuen Liga? Neues Modell in der Überlegung
Es könnte zur größten Liga-Revolution des 21. Jahrhunderts kommen - was zumindest die niederländischen und belgischen Vereine angeht. 
Spielt Ajax Amsterdam bald in einer komplett neuen Liga? Neues Modell in der Überlegung
Werders doppelte Suche nach Heimstärke und neuem Stürmer
Der kleine Hoffnungsschimmer nach dem Sieg in Düsseldorf ist schon wieder verschwunden. Werder Bremen steht ein harter Abstiegskampf bevor. Vor allem ein neuer Stürmer …
Werders doppelte Suche nach Heimstärke und neuem Stürmer
Das bringt die Fußball-Woche
Berlin (dpa) - Bricht noch einmal Torschlusspanik aus? Am Freitag schließt das Transferfenster, noch können die deutschen Fußball-Clubs nachrüsten. Der spektakulärste …
Das bringt die Fußball-Woche

Kommentare