+
Barcelonas Stars Ousmane Dembélé und Lionel Messi (r) jubeln über den Sieg gegen Levante. Foto: Manu Fernandez/AP

Copa del Rey

Barcelona - Sevilla im Pokal-Viertelfinale

Madrid (dpa) - Titelverteidiger FC Barcelona trifft im Viertelfinale des spanischen Fußball-Pokals auf das Topteam des FC Sevilla.

Damit kommt es zu einer Wiederauflage des Duells vom Vorjahres-Endspiel, das die Katalanen um Superstar Lionel Messi und den deutschen Nationaltorwart Marc-André ter in Madrid mit 5:0 für sich entschieden. Champions-League-Sieger Real Madrid spielt gegen den FC Girona, wie die Auslosung am Freitag in Madrid ergab.

Barça musste bis zum letzten Augenblick um die Teilnahme am Viertelfinale bangen. Erst kurz vor Beginn der Auslosung wies der Wettbewerbsausschuss des spanischen Verbandes RFEF einen Antrag von Barcelonas Achtelfinal-Gegner UD Levante auf Ausschluss zurück.

Levante hatte angeführt, die Katalanen hätten bei der 1:2-Niederlage im Hinspiel den wegen einer Gelbsperre nicht spielberechtigten Jungprofi Chumi eingesetzt. Der Protest wurde nach Mitteilung des Verbandes aber nach Ablauf der Frist eingereicht und deshalb abgewiesen. Barcelona, das das Rückspiel am Donnerstag daheim mit 3:0 gewann, hatte zudem versichert, die Sperre gelte nur für die 3. Liga, in der Chumi normalerweise für das B-Team der Katalanen spielt.

In den beiden restlichen Viertelfinal-Begegnungen kommt es zu den Duellen FC Getafe gegen FC Valencia sowie Espanyol Barcelona gegen Betis Sevilla. In der Runden der letzten acht sind nur noch Teams der Primera División mit von der Partie. Die Halbfinal-Hinspiele finden am 23. Januar, die Rückspiele eine Woche später statt.

Viertelfinalpaarungen auf der Homepage des Verbandes

Mitteilung des Verbandes zum Antrag von Levante

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Kenne Prozesse und Spieler“: Thomas Schaaf erklärt Trainer-Comeback bei Werder Bremens U23
Thomas Schaaf erklärt. Und er macht es gut. Wieso er bei der U23 des SV Werder Bremen in der Regionalliga den Job des Notfall-Co-Trainers angenommen hat? „Weil es zu …
„Kenne Prozesse und Spieler“: Thomas Schaaf erklärt Trainer-Comeback bei Werder Bremens U23
"Sorglose" Bayern mühen sich in Piräus zum Sieg
Der FC Bayern bleibt nach dem 3:2-Erfolg in Piräus auf Kurs zum Gruppensieg. Vom Chef gibt es eine nächtliche Ermahnung für das Team von Niko Kovac. Kapitän Neuer sieht …
"Sorglose" Bayern mühen sich in Piräus zum Sieg
Bayer Leverkusen: Ganz gut ist nicht gut genug
Bayer Leverkusen hat lange gut mitgespielt, Atlético Madrid sogar teilweise dominiert. Am Ende stand aber wieder eine Niederlage. Wie sie diese bewerten sollten und was …
Bayer Leverkusen: Ganz gut ist nicht gut genug
Auch ohne Leitwolf Reus zum Sieg: BVB plant Coup in Mailand
Anders als in der Bundesliga läuft für Dortmund in der Champions League bisher alles nach Plan. Mit einem Sieg bei Inter Mailand wäre das Achtelfinale nahe. Doch in …
Auch ohne Leitwolf Reus zum Sieg: BVB plant Coup in Mailand