+
die Atletico Spieler Diego Godin (links) und Angel Correa jubeln nach dem 1:0.

Primera Division

Bayern-Gegner Atletico Madrid mit klarem Sieg

Madrid - Atletico Madrid hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft mit einem klarem Sieg gegen CA Osasuna den Anschluss an das Spitzentrio gewahrt.

Am 13. Spieltag der Primera Division gewann das Team von Trainer Diego Simeone 3:0 (2:0) bei Aufsteiger CA Osasuna und liegt nach seinem siebten Saisonsieg mit 24 Punkten hinter dem FC Barcelona (26) auf Rang vier. Titelverteidiger Barca hatte am Abend die Gelegenheit, mit einem Sieg bei Real Sociedad den FC Sevilla (27) zu überholen und auf den zweiten Platz hinter den souveränen Spitzenreiter Real Madrid (33) vorzurücken.

Für Atletico, am 6. Dezember in der Champions League an der Isar letzter Gruppengegner des deutschen Rekordmeisters Bayern München, erzielten Diego Godín (36.), Kevin Gameiro (38.) und Yannick Ferreira-Carrasco (90.) die Treffer. Atletico steht in der Gruppe D der Königsklasse bereits als Sieger vor den Bayern fest.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FIFA-Skandal: Bericht über Inhalte aus Garcia-Report
Berlin (dpa) - Rund zweieinhalb Jahre nach dem Rücktritt von FIFA-Chefermittler Michael Garcia geraten die kommenden WM-Gastgeber Russland und Katar durch Details aus …
FIFA-Skandal: Bericht über Inhalte aus Garcia-Report
Halil Altintop verlässt den FC Augsburg
Im Sommer ist Schluss für Halil Altintop in der Fuggerstadt. Der 34-Jährige begründete seine Entscheidung mit dem Suchen neuer Herausforderungen. 
Halil Altintop verlässt den FC Augsburg
WM-Chef Sorokin empört über Doping-Bericht
Das Doping-Thema hat den Confed Cup erreicht. Die russischen WM-Macher reagieren empört auf die Anschuldigungen. Die WADA sieht die FIFA am Zug. Der Fußball-Weltverband …
WM-Chef Sorokin empört über Doping-Bericht
Vier Profis fehlen beim 96-Trainingsauftakt mit vier Neuen
Die Profis von Erstligarückkehrer Hannover 96 sind die Ersten. Das Team von Trainer André Breitenreiter nimmt die Vorbereitung auf - und wartet noch auf ein paar Spieler.
Vier Profis fehlen beim 96-Trainingsauftakt mit vier Neuen

Kommentare