Timo Hildebrand, VfB Stuttgart, TSG Hoffenheim, Eintracht Frankfurt, FC Schalke 04
1 von 11
Timo Hildebrand war in der Bundesliga für den VfB Stuttgart, die TSG Hoffenheim, den FC Schalke 04 sowie Eintracht Frankfurt aktiv. Mit den Schwaben wurde er 2007 Deutscher Meister. Zudem sammelte der 36-jährige siebenfache Nationalspieler beim FC Valencia und Sporting Lissabon internationale Erfahrung.
Patrick Ochs, Eintracht Frankfurt, TSG 1899 Hoffenheim, VfL Wolfsburg
2 von 11
Rechtsverteidiger Patrick Ochs (r.) lief in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg, die TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt auf.
Alexander Madlung, VfL Wolfsburg, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt
3 von 11
Alexander Madlung wurde mit dem VfL Wolfsburg 2009 Deutscher Meister. Der 1,93-Meter-Hüne war darüberhinaus für Hertha BSC und Eintracht Frankfurt in der Bundesliga aktiv.
Slobodan Rajkovic, Hamburger SV
4 von 11
Innenverteidiger Slobodan Rajkovic kam bisher nur für den Hamburger SV auf Bundesliga-Einsätze. Der 26-Jährige wechselte vom FC Chelsea an die Elbe, konnte sich beim HSV aber nicht durchsetzen.
Christian Pander, Nationalmannschaft, FC Schalke 04, Hannover 96
5 von 11
Linksverteidiger Christian Pander lief für die deutsche Nationalelf auf. Zwei Spiele absolvierte der Freistoßspezialist für die DFB-Auswahl. Der 32-Jährige spielte in Deutschlands Eliteliga für Schalke 04 und zuletzt für Hannover 96, wo er keinen neuen Vertrag mehr erhalten hat.
Andreas Ottl, FC Bayern, Hertha BSC, 1.FC Nürnberg, FC Augsburg
6 von 11
Drei Meisterschaften und drei DFB-Pokal-Siege stehen in der Vita von Andreas Ottl. Doch eine tragende Rolle hat der heute 30-Jährige dabei beim FC Bayern nicht gespielt. Von den Bayern zog es ihn über Nürnberg, zu Hertha BSC und zuletzt war er für den FC Augsburg aktiv.
Martin Lanig, VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, 1.FC Köln
7 von 11
Martin Lanig (l.) trug in der Bundesliga die Farben des VfB Stuttgart, des 1. FC Köln und von Eintracht Frankfurt. Von den Adlern wechselte er letzten Sommer zu APOEL Nikosia nach Zypern. Aktuell ist der 31-Jährige auf Vereinssuche.
Jan Schlaudraff, Alemania Aachen, FC Bayern, Hannover 96
8 von 11
Jan Schlaudraff hatte mit Aachen in der Bundesliga für Furore gesorgt, doch sein Wechsel zum FC Bayern kam zu früh. Im Münchner Haifischbecken konnte sich der Offensivspieler nicht durchsetzen. Immerhin kann sich der dreimalige Nationalspieler als Double-Gewinner 2008 mit dem FC Bayern bezeichnen. Es folgten sieben Jahre bei Hannover 96.

Diese Spieler können noch verpflichtet werden

Bilder: 1. FC Arbeitslos - Diese Top-Elf ist auf Vereinssuche

Seit Ende August ist das Transferfenster geschlossen. Doch die Bundesligisten können noch vertragslose Spieler verpflichten. Diese Elf ist derzeit ohne Verein. Wer kann Ihren Lieblingsklub verstärken?

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder
Der Triumph im Finale der Fußball-WM 2018 hat die Fans in Frankreich in einen kollektiven Jubelsturm ausbrechen lassen. Die Bilder aus der Hauptstadt Paris.
Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder
Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale
Frankreich ist Nachfolger von Deutschland als Fußball-Weltmeister. Im Finale von Moskau bezwingt die Équipe Tricolore Kroatien mit 4:2. Eigentor-Premiere, umstrittener …
Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale
Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien
Frankreich setzt sich im Finale der Fußball-WM 2018 gegen Kroatien durch und ist zum zweiten Mal nach 1998 Weltmeister - die Bilder des Endspiels in Moskau.
Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien
Politisch motivierte Unterbrechung des WM-Finals - Bilder der Flitzer-Aktion
In der 52. Minute des WM-Finales zwischen Frankreich und Kroatien stürmten vier Flitzer das Spielfeld. Die Partie musste beim Stande von 2:1 für die Franzosen kurz …
Politisch motivierte Unterbrechung des WM-Finals - Bilder der Flitzer-Aktion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.