+
Der Champions-League-Pokal.

Playoff-Paarungen ermittelt

Champions-League-Auslosung: Das sind die Paarungen

Am Montag wurde in der Nyon eine Champions-League-Runde ausgelost - allerdings schon die übernächste. Das sind die Paarungen.

Nyon - Der niederländische Fußball-Meister PSV Eindhoven muss in den Playoffs zur Champions League gegen den Sieger der Partie Qarabag Agdam aus Aserbaidschan gegen BATE Borisow aus Weißrussland antreten. Der Schweizer Meister Young Boys Bern hat es mit dem Sieger des Vergleichs FK Astana aus Kasachstan gegen den kroatischen Titelgewinner Dinamo Zagreb zu tun. Das ergab die Auslosung der Playoffs am Montag im UEFA-Hauptquartier in Nyon.

Die weiteren Ansetzungen:

Celtic Glasgow oder AEK Athen gegen Videoton FC/Ungarn oder Malmö FF

Roter Stern Belgrad oder Spartak Trnava/Slowakei gegen RB Salzburg oder KF Shkëndija/Mazedonien

Benfica Lissabon oder Fenerbahçe Istanbul gegen PAOK Thessaloniki oder Spartak Moskau

Standard Lüttich oder Ajax Amsterdam gegen Slavia Prag oder Dynamo Kiew.

Gespielt wird die Playoff-Runde am 21. und 28. August. Zuvor müssen allerdings die Begegnungen der dritten Qualifikationsrunde ausgetragen werden. Hier spielen die Mannschaften am Dienstag und Mittwoch die Hinspiele und am 14. August die Rückspiele.

Die vier deutschen Teilnehmer steigen erst zur Champions-League-Gruppenphase ein. Diese wird am 30. August ausgelost.

Bei Sky gibt es eine Revolution in Sachen Champions-League-Übertragung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Große Bühne": Bayern wissen, was in Liverpool "abgeht"
Diesem Spiel fiebern der FC Liverpool und der FC Bayern seit Wochen entgegen. Anfield wird brodeln, die Achtelfinal-Kontrahenten Klopp und Kovac versprechen Einsatz am …
"Große Bühne": Bayern wissen, was in Liverpool "abgeht"
Borussia Dortmund leistet sich in Nürnberg weiteren Ausrutscher
Vor ausverkauftem Haus erkämpfte sich der 1. FC Nürnberg einen Punkt gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund. Damit vermiesten die Hausherren BVB-Trainer Favre eine …
Borussia Dortmund leistet sich in Nürnberg weiteren Ausrutscher
Paraguay macht Argentinier Berizzo zum Nationalcoach
Asunción (dpa) - Der Argentinier Eduardo Berizzo ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft Paraguays. Der 49-jährige Ex-Coach des FC Sevilla und von Athletic …
Paraguay macht Argentinier Berizzo zum Nationalcoach
FCN-Interimstrainer ändert Startelf auf drei Positionen
Nürnberg (dpa) - Interimstrainer Boris Schommers stellt die Mannschaft des 1. FC Nürnberg im Montagsspiel gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund auf drei Positionen um. …
FCN-Interimstrainer ändert Startelf auf drei Positionen

Kommentare