Arena Nationala in Bukarest
+
Die Arena Nationala in Bukarest

Bis zu 13.000 Fans im Stadion

EM 2021 in Bukarest: Fallzahlen, Inzidenz, Impfquote – alle Infos zur Corona-Lage in Rumänien

Rechtzeitig zur EM 2021 hat sich die Situation rund um Corona in Bukarest entspannt. Mitte Mai wurden zahlreiche Beschränkungen in ganz Rumänien aufgehoben.

Bukarest – Rumänien verzeichnete im Verlauf der Pandemie relativ niedrige Inzidenzraten im Vergleich zu den meisten westeuropäischen Ländern. Dennoch beklagte das Land rund 30.000 Todesfälle bei 19,24 Millionen Einwohnern. Da die Fallzahlen zuletzt stark gesunken sind, spielt Corona in Bukarest und anderen rumänischen Städten kaum noch eine Rolle. Dennoch lockert die Regierung nur vorsichtig, und auch bei der EM 2021 gelten starke Einschränkungen.

Corona in Bukarest: Die Entwicklung bis zur EM 2021

Wie überall in Europa stieg die Inzidenz in Rumänien nach einem entspannten Sommer 2020 in den Herbstmonaten stark an. Der Höchststand bei den Fallzahlen wurde bereits im November erreicht. Zu diesem Zeitpunkt lang die Inzidenz im 7-Tage-Durchschnitt bei 310 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner. Im März erreichte sie noch einmal 206, ehe sie stark sank. Ende Mai lag die 7-Tage-Inzidenz in Rumänien bei nur noch 10,2 und im ganzen Land wurden noch etwa 7.000 aktive Fälle registriert.

Es kam zu bisher 183.333 Erkrankungen an Corona in Bukarest. Am 1. Juni zählte die Hauptstadt noch 1.365 aktive Erkrankungen. Mit einer Inzidenz (14-Tage-Durchschnitt) von 26,89 liegt Bukarest damit im rumänischen Mittelfeld. Am stärksten betroffen ist die Region um Sibiu (Hermannstadt) mit 37,5.

Corona in Bukarest: Impfquote

Die Impfkampagne in Rumänien hat in den letzten Wochen große Fortschritte gemacht. Bislang wurden in Rumänien 7.873.532 Impfdosen verabreicht. Mit Stand 31. Mai waren 3.673.582 Menschen vollständig gegen Corona geimpft. Dies entspricht einer Impfquote von 18,92 Prozent. Anders als Deutschland impfte das südosteuropäische Land zuerst das medizinische Personal und erst dann Senioren, chronisch Kranke und andere Bedürftige.

Corona in Bukarest und die EM 2021

Insgesamt vier Spiele der EM 2021 sollen in der Arena Națională (Nationalarena) in Bukarest ausgetragen werden. Der rumänische Fußballverband gestattet für alle Spiele eine Auslastung zwischen 25 und 33 Prozent des 55.600 Zuschauer fassenden Stadions. Eine Kapazität von 25 Prozent entspricht etwa 13.000 Zuschauern. Für Besucher gilt eine der folgenden Bedingungen:

  • Vorlage eines tagesaktuellen negativen Covid-Tests
  • Nachweis über eine vorhandene Immunität
  • Nachweis über den vollständigen Impfschutz

Deutsche Fans, die trotz Corona in Bukarest bei einem der Spiele der EM 2021 dabei sein wollen, sollten die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes und der rumänischen Regierung beachten. Derzeit steht Deutschland in Rumänien auf der Grünen Liste. Dies bedeutet, dass Einreisende aus Deutschland keinen negativen Test vorzeigen und auch keine Quarantäne beachten müssen. Allerdings muss nach wie vor ein Einreiseformular ausgefüllt werden.

Corona in Bukarest: Allgemeine Regeln

Bis 11. Juni gilt in ganz Rumänien noch der sogenannte Alarmzustand. Nach Aufhebung des Alarmzustandes werden weitere Lockerungen vorgenommen. Aktuell sind aufgrund von Corona in Bukarest folgende Regeln zu beachten:

  • Eine Maskenpflicht gilt im Freien auf Märkten, an Haltestellen und in öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt weiterhin.
  • Innenbereiche von Restaurants und Cafés dürfen bis 24.00 Uhr geöffnet bleiben.
  • Kinos, Theater etc. dürfen Gäste empfangen.
  • Fitnessstudios sind geöffnet.
  • Sportveranstaltungen dürfen stattfinden.
  • Bars, Klubs, Diskotheken und Spielhallen sind für vollständig geimpfte Personen geöffnet.

Sollten die Fallzahlen in bestimmten Regionen des Landes wieder steigen, kann es zu erneuten Verschärfungen kommen.

Fußballfans, die auf dem Landweg zur EM 2021 nach Bukarest reisen möchten, sollten außerdem die Ein- und Ausreiseregeln für die jeweiligen Transitländer beachten.

Auch interessant

Kommentare