+
Hat die deutsche U19-Nationalmannschaft in die zweite Runde der EM-Qualifikation geführt: Trainer Guido Streichsbier. Foto: Uli Deck/dpa

Kantersieg

Deutsche U19 steht vorzeitig in zweiter EM-Quali-Runde

Greenock (dpa) - Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat den ersten Schritt in der EM-Qualifikation gemeistert. Durch das 9:2 (4:1) in Schottland gegen Weißrussland steht die Mannschaft von Trainer Guido Streichsbier vorzeitig in der zweiten Qualifikationsrunde.

Nachdem die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes gegen Andorra zum Auftakt 3:0 gewonnen hatte, ist sie nun nicht mehr von einem der ersten beiden Tabellenplätze zu verdrängen. Zum Abschluss wartet am Dienstag (20.05 Uhr) in Glasgow Gastgeber Schottland im Kampf um den Gruppensieg.

Im Cappielow Park in Greenock ließ Kevin Schade vom SC Freiburg seine Mannschaft am Samstag in der ersten Hälfte gleich dreimal jubeln, als ihm ein Hattrick glückte. Leon Dajaku vom FC Bayern traf insgesamt zweimal. Lazar Samardzic, Kevin Ehlers, Niklas Tauer und Oscar Schönfelder sorgten für die weiteren deutschen Tore.

Die vergangenen beiden Male hatte die deutsche U19 die Qualifikation für die EM verpasst. Die Europameisterschaft findet vom 19. Juli bis 1. August 2020 in Nordirland statt.

Infos zum Spiel

Kader

Spiele und Termine

Nachrichten über die U19

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewalt gegen Schiedsrichter: Drei Jahre Sperre nach Angriff
Attacken gegen Unparteiische im Amateurfußball reißen nicht ab. Ein Spieler wird für seine Tätlichkeit für drei Jahre gesperrt. In Rheinland-Pfalz wird nun ein anderes …
Gewalt gegen Schiedsrichter: Drei Jahre Sperre nach Angriff
Kreisliga-Horror: Fußballer schlägt Schiedsrichter k.o. - Gericht verhängt Höchststrafe
Bei einem Amateurspiel in Hessen kam es zu einem bizarren Vorfall. Ein Spieler wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt - daraufhin schlug er den Schiri bewusstlos. Nun …
Kreisliga-Horror: Fußballer schlägt Schiedsrichter k.o. - Gericht verhängt Höchststrafe
Skandalspiel in Offenbach: Brutaler Angriff auf Schiedsrichter hat Konsequenzen 
Nach dem Angriff auf einen Schiedsrichter in Offenbach sitzt der Schock tief. Jetzt sind vier Spieler der DJK Sparta Bürgel II vorläufig gesperrt worden. 
Skandalspiel in Offenbach: Brutaler Angriff auf Schiedsrichter hat Konsequenzen 
Podolski bei polnischem Club und 1. FC Köln im Gespräch
Interesse am Ex-Nationalspieler: Der 1. FC Köln könnte sich eine Rückkehr von Fußball-Profi Lukas Podolski vorstellen. Doch auch bei einem polnischen Erstligisten macht …
Podolski bei polnischem Club und 1. FC Köln im Gespräch

Kommentare