Leroy Sané spielte gegen Spanien von Beginn an und zeigte einige gute Aktionen.
+
Leroy Sané spielte gegen Spanien von Beginn an und zeigte einige gute Aktionen.

Erstes Pflichtspiel für DFB-Team nach 289 Tagen

Deutschland - Spanien: Dramatische Schlussphase - Entscheidender Treffer fiel spät in der Nachspielzeit

  • Antonio Riether
    vonAntonio Riether
    schließen

Das DFB-Team trat ohne viele Stars gegen Spanien in der Nations League an. Den dramatischen Schlusspunkt gab es erst in der Nachspielzeit.

  • Nations League, Gruppe Deutschland - Spanien 1:1 (0:0)
  • Der erste Spieltag der Nations League startet für das DFB-Team mit einem Klassiker.
  • Joachim Löw und sein Team bereiteten sich unter ungewohnten Bedingungen vor.
Aufstellung Deutschland:Trapp - Kehrer, Can, Süle, Rüdiger, Gosens - Gündogan (74. Serdar), Kroos - Sané (63. Ginter), Werner (90.+1 Koch), Draxler
Aufstellung Spanien:De Gea - Carvajal, Ramos, Pau Torres, Gaya - Thiago, Busquets (57. Merino), Fabián (80. Oscar) - Navas (46. Fati), Ferran Torres, Rodrigo
Tore:Werner (51.), Gaya (90.+6)

AKTUALISIEREN

Joachim Löw wurde nach dem Spiel auf Twitter heftig kritisiert.* Er habe das Spiel „vercoacht“. Sein Flügelstürmer Leroy Sané musste nach einer guten Stunde angeschlagen aus dem Spiel genommen* werden. Ob er am Sonntag gegen die Schweiz zum Einsatz kommt, ist nicht sicher.

Der 1:1-Ausgleich in der letzten Minute trifft die teils gut aufspielende Nationalelf bei ihrem ersten Auftritt nach dem Re-Start ins Mark. Nach dem spannenden Schlagabtausch zwischen den beiden hochkarätigen Teams ärgerte sich der Debütant Robin Gosens im Interview über den bitteren Gegentreffer. Neben dem Torschützen Timo Werner und dem starken Kevin Trapp im Tor fielen einige Akteure beim Spiel in Stuttgart auf. Wer war Ihr Spieler des Spiels?

Abpfiff

90.+6 Minute: Und tatsächlich fängt sich die DFB-Elf noch den Ausgleich! Nach einer Flanke von der rechten Seitevon Ferran Torres ist Gaya nach einer Kopfball-Vorlage von Rodrigo zur Stelle und netzt ein. Das war unnötig, deutete sich jedoch über die gesamte Nachspielzeit an! Letzten Endes hat ein Ramos-Foul die zwei Extra-Minuten ermöglicht, in denen der Ausgleich gefallen ist. Kurz danach ist das Spiel vorbei, die Nationalmannschaft lässt einen Sieg gegen Spanien auf vermeidbare Weise liegen.

90.+5 Minute: ...und die Hintermannschaft der Jogi-Elf kann gerade noch so klären. Noch ist das Spiel jedoch nicht vorbei.

90.+4 Minute: Spanien bekommt noch einen Freistoß zugesprochen...

90.+2 Minute: Mega-Glück für Deutschland! Ramos foult Ginter bei einem Luftzweikampf, Ansu Fati köpft ins Tor. Doch der italienische Referee lässt den Treffer aufgrund des vorangegangenen Fouls nicht zählen.

90. Minute: Die letzte Minute läuft bereits, Spanien wirft noch einmal alles nach vorne. Doch die Iberer bekommen nicht viel zustande. Timo Werner geht nun aus dem Spiel, Koch kommt für die letzten vier Minuten Nachspielzeit. Für den Sohn des ehemaligen Bundesliga-Spielers Harry Koch ist es der dritte Einsatz für die Nationalelf.

86. Minute: Antonio Rüdiger rauscht nach einer Kroos-Ecke knapp am 2:0 vorbei. Gleich kommt mit Robin Koch der nächste Defensiv-Spieler in die Partie. Der Neuzugang von Leeds United Robin Koch steht bereit, doch er wartet noch auf die passende Spielunterbrechung.

84. Minute: Es scheint, als sei die Nationalelf platt. In der gegnerischen Hälfte wird kein Spieler mehr angegriffen, Löw leidet außen mit. Die Führung steht jedoch noch auf der Anzeigetafel in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena. Hält die deutsche Mannschaft das Ergebnis?

81. Minute: Die Spanier wechseln zum letzten mal. Oscar Rodriguez vom FC Sevilla kommt für Fabian Ruiz ins Spiel.

80. Minute: Knifflige Szene! Ansu Fati kommt im Strafraum nach einem Zweikampf mit Antonio Rüdiger zu Fall, doch Orsato entscheidet nicht auf Elfmeter. Da ist der 17-Jährige wohl etwas zu einfach gefallen.

77. Minute: Thilo Kehrer geht bis zur Torauslinie, wo er unsanft gestoppt wird. Es wird einen Freistoß aus vielversprechender Position für die DFB-Elf geben. Toni Kroos bringt eine butterweiche Flanke, Geburtstagskind Süle steigt hoch und zwingt de Gea zu einer weiteren guten Tat. Die nächste Ecke landet jedoch über Umwege in den Armen des spanischen Torhüters.

74. Minute: Können die deutschen Spieler die Führung über die Zeit bringen? Der Schalker Suat Serdar steht zum Wechsel bereit, für ihn weicht Ilkay Gündogan. Beide Teams können jeweils noch einen frischen Akteur bringen.

71. Minute: Außenverteidiger Dani Carvajal will es auf eigene Faust probieren und bleibt am starken Trapp hängen.

69. Minute: Bei den Spaniern nimmt die Qualität der Angriffe ab, nach einer weiten Gaya-Flanke muss sich Ferran Torres strecken, doch der Ball rauscht quer übers Feld. Momentan kommt von Enriques Mannschaft nicht allzu viel.

67. Minute: Emre Can, der heute in der Abwehrreihe spielt, versucht es nun mal selber vorne. Doch de Gea hat einen guten Tag erwischt und hält auch den Versuch des BVB-Spielers aus spitzem Winkel.

64. Minute: Großartige Tat von Kevin Trapp, der sich in den anrauschenden Fabian stürzt, um ein mögliches Gegentor zu verhindern. Die Spanier bleiben gefährlich, doch die deutsche Hintermannschaft ist konzentriert.

61. Minute: Die nächste dicke Chance für Deutschland! Sané macht mächtig Tempo auf der rechten Seite und kommt vor das Tor von de Gea, wo er auf Timo Werner querlegen will. Doch er legt dem Chelsea-Neuzugang den Ball einen Tick zu steil vor - Werner trifft nur das Außennetz. Kurz darauf ist für Sané Schluss, Matthias Ginter kommt für ihn ins Spiel.

57. Minute: Spanien wechselt früh zum zweiten Mal. Aus dem Spiel geht Sergio Busquets, es kommt der ehemalige Dortmunder Mikel Merino. In der Nations League sind, anders als im Vereinsfußball nach dem Re-Start, nur drei anstatt fünf Auswechslungen möglich.

55. Minute: Fabian fälscht nach einer Flanke in Richtung des eigenes Tors ab, doch de Gea ist zur Stelle.

52. Minute: Fast das 2:0! Leroy Sané tankt sich im Strafraum durch und wird vom Ex-Teamkollegen Thiago kurz vor seinem Abschluss gestoppt - das war knapp!

51. Minute: Und da ist das 1:0! Gündogan schlägt einen weiten Diegonalball über das ganze Feld auf Gosens, der den Ball gekonnt herunterpflückt und den angelaufenen Timo Werner bedient. Der Ex-Leipziger wartet jedoch kurz ab und schließt überlegt und flach ins linke Eck ab - 1:0 für Deutschland!

48. Minute: Fast kommt Deutschland durch. Nach einem gewonnenen Gosens-Kopfballduell schnappt sich Werner den Ball und geht in den Strafraum, sein Ball in den Rückraum wird allerdings von den aufmerksamen Spaniern verteidigt.

46. Minute: Die zweite Hälfte wurde angepfiffen, die DFB-Mannschaft bleibt unverändert, während die Spanier wechseln. Für Jesus Navas kommt der 17-jährige Barcelona-Spieler Ansu Fati ins Spiel. Der Linksaußen gibt damit sein Debüt für die spanische Nationalmannschaft.

Anpfiff 2. Hälfte

Die beiden Weltklasse-Nationalmannschaften schenken sich heute gar nichts. Noch steht es nach 45 Minuten 0:0, beide Teams hätten jedoch durchaus in Führung gehen können. Die Torhüter Kevin Trapp und David de Gea konnten sich mehrmals auszeichnen, die Abwehrreihe des DFB-Teams blieb gegen die „Furia Roja“ nicht ganz fehlerfrei. Bayern-Neuzugang Leroy Sané tat sich in einigen Situationen noch schwer und verschätzte sich bei Pässen in der Vorwärtsbewegung, doch der 24-Jährige traute sich auch einiges zu und kam zu einem gefährlichen Abschluss.

ZDF-Neuzugang Per Mertesacker, der als Experte das Spiel verfolgt, machte seine Sache beim „Debüt" für den öffentlich-rechtlichen Sender recht solide, Jochen Breyer neckte Oliver Kahn mit einem Spruch.

Halbzeitpause

45. Minute: Im ersten Länderspiel des Jahres müssen sich beide Teams aneinander gewöhnen. Das Spiel der Deutschen wird immer fehlerhafte: Nach einer Doppelchance vor Trapps Kasten pfeift Schiedsrichter Daniele Orsato pünktlich ab.

41. Minute: Niklas Süle schickt Julian Draxler auf dessen linken Seite, doch Spaniens harter Hund Sergio Ramos stoppt den PSG-Spieler mit einem Foul.

38. Minute: Und wieder kann Leroy Sané während eines Angriffs eine Chance einleiten, doch seine Pässe kommen heute noch zu ungenau. Das Umschaltspiel gelingt der Löw-Elf noch nicht so schnell, wie es sich der Weltmeister-Trainer erhofft.

36. Minute: Nächste Chance für Deutschland. Werner startet in der eigenen Hälfte und erläuft sich einen Ball, doch beim Abschluss verzieht der Neuzugang des FC Chelsea um ein gutes Stück.

33. Minute: Spanien setzt sich zunehmend in der Hälfte der DFB-Mannschaft fest. Nun ist Achtsamkeit in der neuen Hintermannschaft der Löw-Elf gefordert.

30. Minute: Die erste halbe Stunde ist vorbei, beide Auswahlen machen einen guten Eindruck. Bis auf kleinere Fehler leistete sich noch kein Team einen entscheidenden Schnitzer. Abschlüsse gab es zudem auf beiden Seiten zu sehen. An Mut mangelt es den Akteuren heute also nicht.

27. Minute: Beide Mannschaften bemühen sich um ein attraktives Spiel. Der neue Manchester-City-Spieler Ferran Torres will Trapp mit einem Schuss aus 20 Metern prüfen, doch der Ball geht ein gutes Stück über den Kasten.

25. Minute: Nun lässt Spanien den Ball wie zu großartigen Zeiten laufen, vom Tiki-Taka ist heute allerdings noch nicht allzu viel zu sehen.

22. Minute: Auch die Spanier kommen gefährlich zum Abschluss. Nach einer starken Kopfballablage auf eine Ecke kommt Busquets zum Abschluss, lenkt das Spielgerät jedoch in Richtung von Kevin Trapp, der im Nachfassen zuschnappt. Auch da wäre ein Tor im Rahmen des Möglichen gewesen.

20. Minute: Deutschland spielt sich mit dem schnellen Sané bis vor den Spanischen Strafraum, doch Sanés Pass auf den links heraneilenden Gosens ist zu lang - da war mehr drin.

18. Minute: Erste gute Aktion des Bayern-Neuzugangs Leroy Sané, der David de Gea mit einem satten Schuss Richtung Kreuzeck von der Sechzehner-Kante prüft. Doch der Keeper von Manchester United entschärft den Ball.

17. Minute: Nach den beiden Chancen atmeten beide Teams kurz durch, doch geschenkt wird sich zwischen den Mannschaften nichts.

14. Minute: Was für eine Riesen-Chance! Erst ermöglicht ein Kommunikationsfehler in der DFB-Hintermannschaft, dass ein Ball am herauseilenden Trapp vorbeifliegt, doch der Frankfurter Keeper kann Stürmer Rodrigo in letzter Sekunde mit einer Grätsche am Abschluss aufs leere Tor hindern und verhindert das Gegentor. Dann hat Draxler im Gegenzug eine gute Chance, doch de Gea ist erneut zur Stelle.

Deutschland gegen Spanien im Live-Ticker: PSG-Akteur mit der ersten großen Chance des Spiels

13. Minute: Nun sind es eher die Spanier, die intensiv den Gegner in dessen Hälfte angreifen. Das Spiel lässt sich bislang gut ansehen.

11. Minute: Und da ist die erste gute Chance! PSG-Spieler Thilo Kehrer entwischt seinem Gegenspieler Gaya bei einer Ecke und köpft aufs Tor, doch Keeper de Gea ist zur Stelle.

9. Minute: Bayern-Spieler Süle verschätzt sich etwas bei einem Pass, die Spanier bekommen den Ball zugesprochen. Doch die Deutschen holen sich das Leder sofort wieder und starten einen Angriff über Timo Werner, der allerdings zurückgepfiffen wird - Abseits!

7. Minute: Die neu formierte Fünfer-Abwehrkette löst die Situationen bislang souverän. Vielleicht hat Jogi Löw mit dem Debütanten Robin Gosens einen guten Riecher.

6. Minute: Deutschland lässt den Ball sehenswert laufen, doch die Spanier scheinen auf der Lauer zu liegen und versuchen einen Angriff der DFB-Kicker zu kontern.

4. Minute: Auch die Spanier stören die Löw-Elf bereits in der eigenen Hälfte. Noch scheinen beide Teams abwarten zu wollen und sind auf Sicherheit bedacht.

2. Minute: Der Ball rollt, die Nationalmannschaft feiert nach langer Pause ihren lang ersehnten Auftakt. Die Spanier, die in roten Trikots und blauen Hosen und Stutzen auflaufen, sind zu Beginn im Ballbesitz. Die ganz in weiß gekleideten DFB-Spieler attackieren die Elf von Luis Enrique früh.

Anpfiff

Update vom 3. September, 20.43 Uhr: Die beiden Teams stehen beisammen und folgen ihren Hymnen. Gleich wird das hochkarätige Duell angepfiffen. Die beiden Real-Madrid-Stars Toni Kroos und Sergio Ramos stehen sich bei der Seitenwahl gegenüber.

Update vom 3. September, 20.40 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum ersten Länderspiel seit dem 19. November. Damals schlug Deutschland Nordirland in Frankfurt mit 6:1 und machte den Gruppensieg in der EM-Qualifikation klar. Gegen die Spanier wird es wohl deutlich schwerer, einen Sieg einzufahren.

Update vom 3. September, 20.35 Uhr: Für den spanischen Nationalspieler Thiago, der Deutschland wohl mit seinem Abgang beim FC Bayern verlässt, ist das Spiel in Stuttgart ein schnelles „Comeback“. Sein erstes Bundesliga-Tor erzielte Thiago im Jahr 2014 ausgerechnet in Stuttgart - per Seitfallzieher zum 2:1-Sieg in der 93. Minute. Heute steht auch Thiagos Cousin Rodrigo bei den Spaniern von Beginn an auf dem Platz. Der 29-jährige Stürmer wechselte jüngst in die Premier League, Thiago könnte ihm mit einem Wechsel nach Liverpool folgen.

Update vom 3. September, 20.25 Uhr: In zwanzig Minuten steigt der Länderspiel-Klassiker zwischen Deutschland und Spanien in der leeren Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena. Für Niklas Süle ist es nach seiner Verletzungspause aufgrund seines Kreuzbandrisses ein besonderes Spiel. An seinem 25. Geburtstag bestreitet der Bayern-Profi ausgerechnet sein 25. Länderspiel.

Deutschland gegen Spanien im Live-Ticker: Prominente und Debütanten auf der Ersatzbank

Update vom 3. September, 20.08 Uhr: Mittlerweile ist das Spiel der U21 gegen Moldawien beendet. Die Kuntz-Elf setzte sich nach weiteren Toren von Lukas Nmecha (Anderlecht), Nico Schlotterbeck (Union Berlin) und Florian Krüger (Aue) mit 4:1 durch. Der Start in die EM-Quali ist damit geglückt.

Update vom 3. September, 19.54 Uhr: Während Gosens also zu seinem ersten A-Länderspiel kommt, müssen die beiden anderen potenziellen Debütanten vorerst warten. Keeper Oliver Baumann und Mittelfeldmann Florian Neuhaus sitzen wie Bernd Leno, Matthias Ginter, Robin Koch, Jonathan Tah, Suat Serdar, Luca Waldschmidt und eben Kai Havertz auf der Bank.

Update vom 3. September, 19.42 Uhr: Spanien-Coach Luis Enrique setzt derweil auf ein kompaktes Dreier-Mittelfeld mit Sergio Busquets, Fabián Ruiz und Bayern-Star Thiago. In der Innenverteidigung darf sich Villarreals Pau Torres in seinem zweiten Länderspiel neben Kapitän Sergio Ramos versuchen, an vorderster Front eines 4-3-3-Systems agiert Leeds-Neuzugang Rodrigo.

Deutschland gegen Spanien im Live-Ticker: Robin Gosens feiert Debüt

Update vom 3. September, 19.35 Uhr: Die Aufstellungen sind da - und beim DFB-Team kommt es zu einem Debüt. Atalanta-Profi Robin Gosens darf gegen Spanien von Beginn an ran. Der 26-Jährige beackert im einer Dreier- beziehungsweise Fünferkette die linke Außenbahn. Diese Position bekleidet Gosens auch bei Bergamo. Sein Pendant auf der rechten Seite ist Thilo Kehrer. In der Offensive setzt Jogi Löw auf Leroy Sané, Timo Werner und Julian Draxler. Youngster Kai Havertz muss vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Update vom 3. September, 19.05 Uhr: Bevor in gut zwei Stunden das Nations-League-Spiel der deutschen A-Nationalmannschaft losgeht, sind die Junioren im Einsatz. Die von Stefan Kuntz trainierte U21-Auswahl führt nach 45 Minuten im ersten EM-Quali-Spiel des Jahres mit 1:0 gegen Moldawien. Nach schöner Vorlage des Kölners Ismail Jakobs netzte Mergim Berisha (RB Salzburg) zur Führung für den Favoriten.

Update vom 3. September, 17.20 Uhr: Vor dem Nations-League-Kracher gegen Spanien am Donnerstagabend muss die Deutsche Nationalmannschaft viele Hygieneregeln einhalten. Für Außenstehende bestand am Amateur-Stadion des VfB Stuttgart, wo sich das DFB-Team auf den harten Gegner vorbereitet, keine Möglichkeit, die Jungs von Jogi Löw zu sehen. Selbst von den Terrassen des VfB-Klubrestaurants aus sieht man nichts, an den angrenzenden Gebäuden rund um die Stuttgarter Junioren-Akademie sollen zudem die Rollläden runtergefahren worden sein, wie Sport1 berichtet.

DFB-Team gegen Spanien: Nations League im Live-Ticker - Verrückte Corona-Regeln für DFB-Kicker

Ob blickdichte Planen um das Trainingsgelände die Leistung von Löws Elf am Donnerstagabend beeinflusst, zeigt sich ab 20.45 Uhr, wenn seine Nationalelf das erste Pflichtspiel seit 289 Tagen bestreitet. Doch auch neben dem Trainingsplatz müssen sich die DFB-Akteure an strenge Regeln halten. Ein obligatorischer Corona*-Test nach der Ankunft im Hotel, bis zu den Ergebnissen mussten sie im Hotelzimmer warten.

Im Hotel selbst müssen die Nationalspieler beim Buffet Handschuhe tragen, wie die Bild berichtet. Zudem wurde der Mindestabstand zu Personen, die nicht auf das Virus getestet wurden, auf fünf Meter statt 1,5 Metern angehoben. Bei den Spielern kommt die Umsetzung der Regeln gut an. „Hier ist alles top durchgeplant. Von der Anreise bis zum Corona-Test“, meinte FC-Bayern*-Profi Niklas Süle dem Bericht zufolge. Auch sein Abwehr-Nebenmann Antonio Rüdiger vom FC Chelsea* zeigte sich beeindruckt. „Hier ist es schon intensiver. Das ist aber auch gut so. Deutschland hat in der Pandemie gezeigt, dass es organisierter ist“, meinte der 27-Jährige.

Deutschland gegen Spanien im Live-Ticker:  Löw vor Spitzenspiel in der Nations League verärgert: „Kann mir nicht gefallen“

Update vom 3. September, 8.56 Uhr: Deutschland trifft am Donnerstagabend in der Nations League auf Spanien. Es wird ein absolutes Top-Duell in der Nations League - auch wenn auf beiden Seiten namhafte Spieler fehlen. Die Personallage ist aber nicht in erster Linie das, was Bundestrainer Joachim Löw Kopfschmerzen bereitet. Viel eher ist es das Mammutprogramm in den kommenden Monaten.

Bis zum Jahresende stehen alleine acht Länderspiele an. Dazu müssen die Profis in ihren Klubs natürlich den Rückstand aufholen, den der späte Saisonstart mit sich bringt. Und im Sommer 2021 soll dann noch eine Europameisterschaft steigen. Wie soll das gehen? Aktuell erholen sich einige Spieler noch von den Strapazen der abgelaufenen Spielzeit. Die Bayern-Achse mit Manuel Neuer, Serge Gnabry, Leon Goretzka und Joshua Kimmich ist derzeit nicht beim DFB, auch die Leipziger Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg bekommen eine Pause.

Natürlich kehren sie alle irgendwann zurück, was bedeutet: Löw wird dann wieder umstellen müssen. Der Bundestrainer ist gezwungen, sein Aufgebot immer wieder zu verändern, die Belastung zu steuern. Kann man sich da überhaupt richtig einspielen?

Toni Kroos betonte bei der DFB-Pressekonferenz: „Aufgrund des engen Terminplans habe ich die Befürchtung, dass die Qualität der EM leiden könnte.“ Und Löw erklärte, dass er „Rücksicht auf viele Spieler“ nehmen müsse, „weil sie frisch und gesund in das Turnier im kommenden Jahr gehen müssen. Trainingszeit bleibt uns da sehr wenig. Aus meiner Sicht kann mir das nicht gefallen, aber wir müssen das so annehmen.“

Deutschland - Spanien: Nations League im Live-Ticker - Kracher zum Auftakt

Erstmeldung vom 2. September: Stuttgart - Seit dem 6:1-Sieg über Nordirland im EM-Qualifikationsspiel, das vergangenen November in Frankfurt stattfand, hat Jogi Löw auf Wettkampfpraxis mit seiner Mannschaft verzichten müssen. Die Coronavirus-Pandemie* bremste auch die Partien zwischen Nationalmannschaften aus, nun nimmt die Nations League ihren Betrieb wieder auf. Das DFB-Team* tritt am Donnerstagabend gegen Spanien an.

Deutschland gegen Spanien im Live-Ticker: Geisterspiel für die Nationalmannschaft - Leroy Sané „bei 80 Prozent“

In der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena liefern sich die beiden Weltklasse-Teams am Donnerstagabend um 20.45 Uhr einen sportlichen Schlagabtausch. Allerdings sind auch bei diesem Spiel erneut keine Zuschauer zugelassen*, alle Spieler und Betreuer mussten sich aufgrund der Partie zwei Corona-Tests unterziehen.

Die längste Länderspiel-Unterbrechung des DFB in den vergangenen Jahren ist am Donnerstag nach 289 Tagen also beendet. Zuvor lagen zwischen Oktober 1988 und März 1989 einmal 154 Tage zwischen zwei Länderspielen. Der Bundestrainer* verzichtet bei dem speziellen Aufeinandertreffen auf die Mehrheit der Triple-Helden des FC Bayern München*, lediglich die lange verletzten FCB-Profis Niklas Süle und Leroy Sané sind mit dabei. „Ich denke, ich bin bei 80 Prozent“, meinte Sané gegenüber dfb.tv, ihm „fehlen die Spiele und der Rhythmus“.

Apropos FC Bayern: Ivan Perisic steht offiziell nicht mehr in München unter Vertrag. Vom Kroaten verabschiedeten sich die Bayern allerdings noch nicht. Ein Indiz für einen Wechsel?

DFB gegen Spanien im Live-Ticker: Drei Debütanten in Löws Kader - Kroos als Kapitän?

Neben den Bayern-Stars Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry lässt Löw auch die Leipziger Champions-League-Fighter Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann pausieren. Dortmunds Nico Schulz musste aufgrund von Wadenproblemen abreisen, außerdem muss Löw auf den Barcelona-Schlussmann Marc-Andre ter-Stegen verzichten, da sich dieser von einer Knie-OP erholt. Der Hoffenheimer Keeper Oliver Baumann wurde neben Bernd Leno und Kevin Trapp erstmals in den Kader der Nationalelf nominiert. Die Kapitänsbinde*, die Manuel Neuer ansonsten trägt, wird wohl an Toni Kroos weitergegeben.

Auch Linksverteidiger Robin Gosens, der mit Atalanta Bergamo für Furore sorgte, sowie Mittelfeldspieler Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach* könnten ihr Debüt für die deutsche Nationalmannschaft feiern. Auf Seiten der Spanier könnten gleich acht Profis ihr erstes Spiel für die „Furia Roja“ bestreiten, darunter auch Ex-BVB*-Spieler Mikel Merino sowie der 17-Jährige Ansu Fati.

Deutschland gegen Spanien im Live-Ticker: Corona-Infektion zwingt Oyarzabal zum Abreisen - Mittelstürmer ersetzte ihn

Ein Corona-Fall in der spanischen Mannschaft sorgte im Vorfeld für Aufregung, da sich Real Sociedads Linksaußen Mikel Oyarzabal mit dem Virus angesteckt hatte. Er wurde durch den Mittelstürmer Gerard Moreno von Villarreal ersetzt.

Die Löw-Elf wird nach den Nations-League-Kräftemessen mit Spanien am Donnerstag und der Schweiz am Sonntag wissen, wo sie steht. Mit Blick auf die Europameisterschaft im Sommer* kommenden Jahres will Löw eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammenstellen, die um den Titel* mitspielen soll. Wegen des Corona-Geisterspiels in Basel konnten die TV-Zuschauer die Anweisungen von Bundestrainer Löw genau hören.

Wo läuft das Spiel im TV? Bei tz.de* gibt es alle Infos. (ajr) tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare