+

Fahrzeug überschlägt sich mehrfach

Südamerikanischer Spitzenklub in Trauer: Zwölf Fußballfans sterben bei Busunglück

Große Trauer in der südamerikanischen Fußball-Welt: Zwölf Tote und 35 Verletzte hat ein Busunglück am Sonntag in Ecuador gefordert.

Quito - Der Bus, der Fans des ecuadorianischen Fußball-Rekordmeisters Barcelona S.C. von einem Turnier in Cuenca zurück in die Hafenstadt Guayaquil bringen sollte, kam nach Polizeiangaben von der Straße ab und überschlug sich mehrfach.

"Wir haben die schreckliche Nachricht vom Unfall unserer Fans erhalten und sind in tiefer Trauer", twitterte Barcelonas Klubpräsident, Ecuadors früherer Nationaltorwart Jose Francisco Cevallos.

sid

Lesen Sie auch: Ronaldo schwer erkrankt? Jetzt meldet sich der Ex-Fußballer aus dem Krankenhaus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Real mit Pflichtsieg zum Saisonauftakt: 2:0 gegen Getafe
Madrid (dpa) - Real Madrid hat zum Saisonauftakt in der Primera Division einen souveränen Pflichtsieg eingefahren. Gegen den FC Getafe setzen sich die Königlichen beim …
Real mit Pflichtsieg zum Saisonauftakt: 2:0 gegen Getafe
Niederlage für Özil und Arsenal - Neustart oder Fehlstart?
Eigentlich wollte der FC Arsenal mit dem neuen Trainer Unai Emery eine neue Ära einleiten. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt droht ein Fehlstart. Hingegen ist Manchester …
Niederlage für Özil und Arsenal - Neustart oder Fehlstart?
Schützenfeste im DFB-Pokal - Zwei Profi-Klubs scheitern 
Die Bundesligisten setzen sich am Sonntag in der ersten Runde des DFB-Pokals allesamt durch, taten sich dabei aber unterschiedlich schwer. Zwei Profi-Klubs scheiterten …
Schützenfeste im DFB-Pokal - Zwei Profi-Klubs scheitern 
Frust statt Euphorie: Eintracht nach Pokal-Aus unter Druck
In der Bundesliga ist noch keine Minute gespielt, da ist der Saisonstart von Eintracht Frankfurt bereits verpatzt. In der Mannschaft beginnen die ersten zu grummeln. …
Frust statt Euphorie: Eintracht nach Pokal-Aus unter Druck

Kommentare