Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin

Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin
+
Tom Bender. 

Im Alter von 52 Jahren

Ehemaliger DFL-Manager Bender gestorben

Der langjährige DFL-Manager Tom Bender ist im Alter von 52 Jahren verstorben. Das gab die Rheinische Post Verlagsgesellschaft am Sonntag bekannt.

Bender war für die Rheinische Post seit 2015 als Geschäftsführer aktiv und verantwortete die komplette Anzeigen- und digitale Vermarktung sowie das Marketing der Tageszeitung.

Zuvor war der gebürtige Düsseldorfer nach zahlreichen journalistischen Stationen (u.a. beim Axel Springer Verlag und bei Premiere) von 2001 an in verschiedenen Funktionen für die Deutsche Fußball Liga (DFL) tätig.

"Die Nachricht vom plötzlichen Tode Tom Benders erschüttert uns zutiefst. Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen, insbesondere seiner Frau Martina und seinen beiden Töchtern. In Gedanken sind wir bei ihnen", sagte Johannes Werle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe.

Lesen Sie ebenfalls: Deutscher Ex-Radprofi stirbt nach Insektenstich - Andreas Kappes wurde nur 52 Jahre alt

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Badehose auf einem Einhorn: Diesen Nationalspieler wünscht sich England auf neuem Geldschein
Der WM-Hype in England nimmt kein Ende. Die Fans können nicht genug von ihren Halbfinal-Helden bekommen. Einen davon wünschen sie sich sogar auf dem neuen …
In Badehose auf einem Einhorn: Diesen Nationalspieler wünscht sich England auf neuem Geldschein
Hecking kritisiert Umgang mit Trainern: "Völlig überzogen"
Mönchengladbach (dpa) - Dieter Hecking sorgt sich um den Respekt vor Fußball-Lehrern und wirbt um mehr Vertrauen der Vereine in die Arbeit seiner Kollegen.
Hecking kritisiert Umgang mit Trainern: "Völlig überzogen"
Wie bei Claudia Neumann: Auch in Frankreich gibt es eine Debatte um Frauen im Fußball
In Deutschland hatte es bei der WM Claudia Neumann erwischt. Sie wurden von vielen Seiten angefeindet, nun ist eine Debatte in Frankreich um Frauen im Fußball entfacht …
Wie bei Claudia Neumann: Auch in Frankreich gibt es eine Debatte um Frauen im Fußball
"Gutes Zeichen" - mehr nicht: Löw weiter unter Beobachtung
Selten hat eine Niederlage eine Krisensituation so beruhigt wie das 1:2 in Paris. Der Bundestrainer zeigt sich endlich als entschlossener Erneuerer. Seine Spieler aber …
"Gutes Zeichen" - mehr nicht: Löw weiter unter Beobachtung

Kommentare