Stürmerstar

Star von Real Madrid verlässt Frau und Kind für dieses Model

Ein Profi von Real Madrid hat seine Frau und sein Kind für dieses serbisches Supermodel verlassen.

  • Luka Jovic, Ex-Spieler von Eintracht Frankfurt, verlässt Frau und Kind
  • Neue Partnerin ist serbisches Model
  • Jovic veröffentlicht Fotos auf Instagram

Madrid - Für Luka Jovic hat sich in den letzten Monaten einiges verändert. Im Juli vergangenen Jahres wechselte er für 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid und wollte in Spanien durchstarten. Beim Starensemble in der spanischen Hauptstadt ist Luka Jovic aber noch nicht so richtig angekommen. Er saß meistens auf der Bank und kam nur als Einwechselspieler zum Zug. Tore für Real? Lediglich zwei in 15 Ligaspielen. Fans und Medien sehen im jungen Serben bereits einen Fehleinkauf. Im Winter schossen zahlreiche Gerüchte aus dem Boden, dass Jovic aus Madrid flüchtet, was aber nicht passierte. 

Luka Jovic: Trennung von längjähriger Lebensgefährtin

Doch nicht nur sportlich gab es einige Veränderungen, auch privat ist vieles anders im Leben von Luka Jovic. Der Serbe wurde im Frühjahr 2019, damals noch in Diensten von Eintracht Frankfurt, Vater. Die Mutter des Sohnes ist seine langjährige Lebensgefährtin Angela. Stolz zeigte der Angreifer bei Instagram ein Babyfoto und setzte drei Herzen dazu. Eine glückliche junge Familie - jetzt soll aber alles vorbei sein. 

Bereits seit einiger Zeit wurde darüber gemunkelt, ob Luka Jovic nicht eine neue Freundin habe, nämlich das serbische Model Sofija Milosevic. Nun machten es beide öffentlich und posteten auf ihren Instagram-Profilen gemeinsame Fotos, wie sie Arm in Arm vor dem Kolosseum in Rom posieren. Auf dem Profil vom serbischen Stürmer sind zahlreiche weitere Bilder der beiden frisch Verliebten zu finden: Bei einem Spaziergang in Rom, küssend in Madrid, im Fitnessstudio und beim romantischen Frühstück.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤ @sofijamilo

Ein Beitrag geteilt von Luka Jovic (@lukajovic) am

Eintracht Frankfurt: Ex-Spieler Luka Jovic hat neue Partnerin

Die neue Freundin von Luka Jovic ist Sofija Milosevic, ein bekanntes serbisches Model, das für Designer und Marken wie Diesel und Jeremy Scott in Mailand und New York arbeitet. Sie ist 28 Jahre alt und damit sechs Jahre älter als der Ex-Profi von Eintracht Frankfurt und Kumpel von Filip Kostic.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@prettylittlething btw how cute is this bag?

Ein Beitrag geteilt von SOFIA (@sofijamilo) am

(smr)

Eintracht Frankfurt hat einem Medienbericht zufolge ein Auge auf einen 20 Jahre alten Shootingstar aus der Serie A geworfen. Doch die Konkurrenz ist groß, wie fnp.de* berichtet.

* fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Instagram-Screenshot/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Champions League im Live-Ticker: Schlimme Personalnot bei Tottenham - Leipzig jetzt sogar Favorit? 
RB Leipzig reist für das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale nach London. Wir begleiten das Spiel gegen Tottenham Hotspur heute im Live-Ticker. Für Jose Mourinho …
Champions League im Live-Ticker: Schlimme Personalnot bei Tottenham - Leipzig jetzt sogar Favorit? 
Bürki-Freundin Marlen aufgewühlt: Beichte nach verrücktem BVB-Spiel gegen Paris
Nach dem sensationellen Sieg des BVB gegen Paris (2:1) hat sich Bürki-Freundin Marlen Valderrama-Alvarez zu Wort gemeldet - mit einer emotionalen Beichte.
Bürki-Freundin Marlen aufgewühlt: Beichte nach verrücktem BVB-Spiel gegen Paris
Urknall-Bude im Video: Haaland stellt Neymar in den Schatten - und dieser geht auf Tuchel los
Borussia Dortmund jubelt: Erling Haaland schießt den BVB im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen PSG zum Sieg - und wie. Der Ticker zum Nachlesen.
Urknall-Bude im Video: Haaland stellt Neymar in den Schatten - und dieser geht auf Tuchel los
Asamoah begrüßt Marega-Entscheidung nach Rassismus-Vorfall
Gelsenkirchen (dpa) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Gerald Asamoah hat mit Unverständnis darauf reagiert, dass die von rassistischen Beleidigungen überschattete …
Asamoah begrüßt Marega-Entscheidung nach Rassismus-Vorfall

Kommentare