Strafe im fünfstelligen Bereich

Kurios: Fan bewirft Schiedsrichter mit Eistüte - Verein muss Strafe zahlen

Eine Eistüte kommt den italienischen Zweitligisten US Palermo Medienberichten zufolge teuer zu stehen.

Palermo - Ein Fan warf diese am Montag während der Partie gegen Foggia auf den Schiedsrichter, nachdem der dem Mittelfeldspieler Igor Coronado die Rote Karte gezeigt hatte. Obwohl das Eis den Schiedsrichter nicht verletzte, muss der Club für die Aktion nun ein Bußgeld von 10 000 Euro bezahlen, berichteten mehrere italienische Medien, darunter „La Stampa“ und Sky. Der Verein äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht. Palermo lag zum Zeitpunkt des Vorfalls 1:0 in Führung, kassierte dann aber noch zwei Gegentore und steht auf Platz drei der Tabelle.

Der Wurf der Eistüte ist nicht zu sehen, allerdings das Foulspiel, für welches Igor Coronado die Rote Karte bekam schon. Und zwar ab 1:03 Minute:

https://www.youtube.com/watch?v=VnQ5OmuBddM

dpa/ank

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Tuchels Paris im Trainer-Duell mit Klopp
Die 2:3-Niederlage gegen Liverpool setzt das Star-Ensemble von PSG gleich zum Start in die neue Champions-League-Saison unter Druck. Das Stürmerstar-Trio …
Dämpfer für Tuchels Paris im Trainer-Duell mit Klopp
KFC Uerdingen verpflichtet den nächsten namhaften Spieler mit jahrelanger Erstliga-Erfahrung
Der KFC Uerdingen hat mit Maximilian Beister, Stefan Aigner oder Kevin Großkreutz namhaften Spieler verpflichtet - nun folgt der nächste bekannte Spieler.
KFC Uerdingen verpflichtet den nächsten namhaften Spieler mit jahrelanger Erstliga-Erfahrung
Wegen Kovac: Boateng verrät Gründe für Bayern-Verbleib
Nach einem Sommer mit reichlich Wechselspekulation liegt der Fokus von Jérôme Boateng "jetzt klar auf Bayern". Der Weltmeister von 2014 wünscht sich mehr Unterstützung …
Wegen Kovac: Boateng verrät Gründe für Bayern-Verbleib
Boateng kritisiert DFB-Mitspieler wegen Özil: „Wo waren die, die sich bei Mesut bedankt haben?“
Mesut Özils Berater, Erkut Sögüt, hat sich in einem Interview scharf gegen drei Nationalspieler und die Bayern-Bosse geschossen. Nun hat sich auch Jerome Boateng zu Wort …
Boateng kritisiert DFB-Mitspieler wegen Özil: „Wo waren die, die sich bei Mesut bedankt haben?“

Kommentare