+
Christian Clemens (r.) und seine Kölner waren im Marakana von Belgrad gefordert.

Schwaches nationales Ergebnis

Ticker: Deutsche Abschiedstournee in der Europa League

Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hatte von den deutschen Vertretern lediglich der 1. FC Köln noch Chancen auf das Weiterkommen. Für Hertha BSC und die TSG 1899 Hoffenheim ging es nur noch um die Ehre. Hier gibt´s den Ticker zum Nachlesen.

>>> AKTUALISIEREN <<<

TSG 1899 Hoffenheim - Ludogorets Razgrad   1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Ochs (25.); 1:1 Wanderson (64.)

Hier gibt´s den ausführlichen Spielbericht.

Roter Stern Belgrad - 1. FC Köln   1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Srnic (22.)

Hier gibt´s den ausführlichen Spielbericht.

Hertha BSC - Östersunds FK   1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Papagiannopoulos (59.), 1:1 Pekarik (61.)

Hier gibt´s den ausführlichen Spielbericht.

Vorbericht:

Das hätten sich die Bundesliga-Teilnehmer sicher anders vorgestellt. Kurz vor Abschluss der Europa-League-Gruppenphase belegen sowohl die TSG 1899 Hoffenheim als auch Hertha BSC den letzten Platz ihres Tableaus. Es ist ausgerechnet der zuletzt heftig kriselnde 1. FC Köln, der die deutsche Ehre retten könnte. Anfang der Woche haben sich die in der Bundesliga noch sieglosen „Geißböcke“ von ihrem langjährigen Coach Peter Stöger getrennt, am Donnerstagabend könnte der nächste Paukenschlag folgen - dazu braucht es jedoch einen Sieg im stimmungsvollen Stadion Rajko Mitić, das auch Marakana genannt wird, von Roter Stern Belgrad.

Den Anfang machen die Hoffenheimer, die bereits um 19 Uhr die Bulgaren von Ludogorets Razgrad empfangen. In der Liga agierte die Nagelsmann-Elf gegen Leipzig zuletzt furios, die Auftritte auf internationaler Ebene gerieten dagegen bisher zumeist glücklos. Um 21.05 Uhr wird dann der 1. FC Köln von Roter Stern Belgrad zum Tanz gebeten. Vor der entscheidenden Partie um den Einzug ins Sechzehntelfinale sind beide Teams punktgleich. Nur noch um die goldene Ananas geht es für die Berliner Hertha (ebenfalls um 21.05 Uhr) bei der Partie gegen Östersunds FK. Zumindest den letzten Platz der Gruppe J könnte die Dardai-Elf noch verlassen.

Lesen Sie auch auf tz.de*:

TSG Hoffenheim gegen Ludogorez Rasgrad: Europa League live im TV und im Live-Stream

So sehen Sie Roter Stern Belgrad gegen 1. FC Köln live im TV und im Live-Stream

So sehen Sie Hertha BSC gegen Östersunds FK live im TV und im Live-Stream

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fortuna auch Borussen-Schreck - Gladbach feiert Heimrekord
Jetzt wissen auch die Dortmunder, wie es ist, von Fortuna Düsseldorf geärgert zu werden. Vor dem Top-Duell gegen Gladbach setzt es beim Aufsteiger die erste Niederlage. …
Fortuna auch Borussen-Schreck - Gladbach feiert Heimrekord
Grindel kritisiert Infantino: "Intransparente Art und Weise"
Hannover (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den Chef des Fußball-Weltverbandes, Gianni Infantino, für die Pläne eines geplanten Milliarden-Deals um FIFA-Rechte …
Grindel kritisiert Infantino: "Intransparente Art und Weise"
So denkt BVB-Kapitän Reus über die Niederlage
Gewinnen ist für jeden auch für Borussia Dortmund schön. Doch wie steckt der Herbstmeister eine Niederlage weg? Marco Reus hat eine klare Antwort darauf.
So denkt BVB-Kapitän Reus über die Niederlage
RB Leipzig will Überraschung in München schaffen
Das 4:1 gegen Mainz war der erste Schritt zu den angestrebten 31 Punkten bis zur Winterpause. Mit einem Premierensieg in München könnte RB Leipzig das Ziel bereits …
RB Leipzig will Überraschung in München schaffen

Kommentare