Schon vor dem Frankenderby

Versuchte Tötung: Club-Fans rasten in der U-Bahn aus

Nürnberg - Unglaubliche Aktion mehrerer Fans des 1. FC Nürnberg: Vor dem Derby gegen Fürth rasteten sie aus und attackierten eine U-Bahn-Fahrerin. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchter Tötung.

Nach der Attacke auf eine U-Bahn-Fahrerin haben Kripo und Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen Fans des 1. FC Nürnberg aufgenommen. Die unbekannten Club-Fans hatten unmittelbar vor dem Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montagabend in einem Sonderzug die Videoüberwachung abgeklebt. Anschließend schlugen sie Fensterscheiben ein und warfen bei voller Fahrt einen Feuerlöscher gegen eine entgegenkommende U-Bahn.

Das Wurfgeschoss durchschlug die Frontscheibe der Bahn, wodurch die erst 22 Jahre alte Fahrerin zahlreiche Schnittwunden erlitt. „Das ist eine Dimension der Gewalt, die wir so noch nicht kannten“, sagte eine Sprecherin des Verkehrsunternehmens VAG am Dienstag. Nach Aussage der Fahrerin sei der Feuerlöscher gezielt auf sie geworfen worden. Die Polizei ruft deshalb mögliche Zeugen dazu auf, sich zu melden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festgenommener Fußball-Boss Villar Llona bleibt in Haft
Madrid (dpa) - Der in Spanien wegen Korruptionsvorwürfen festgenommene FIFA-Vizepräsident Ángel María Villar Llona bleibt vorläufig in Haft.
Festgenommener Fußball-Boss Villar Llona bleibt in Haft
Spekulationen über Rekordtransfer Neymars nach Paris
Neymar gehört zu den besten Fußballern der Welt. Beim FC Barcelona steht er jedoch im Schatten von Lionel Messi. Dies trägt dazu bei, dass immer wieder über einen …
Spekulationen über Rekordtransfer Neymars nach Paris
Jones gibt Islacker Einsatzgarantie gegen Italien
Italien ist bisher immer ein unangenehmer Gegner für die deutschen Fußballerinnen gewesen. Nach dem 0:0 gegen Schweden ist vor allem die Offensive gefordert, Lösungen zu …
Jones gibt Islacker Einsatzgarantie gegen Italien
AS Monaco: Finger weg von Kylian Mbappé
Monaco (dpa) - Frankreichs Fußball-Meister AS Monaco hat sich Abwerbe-Versuche der europäischen Konkurrenz bei Jungstar Kylian Mbappé verbeten.
AS Monaco: Finger weg von Kylian Mbappé

Kommentare