+
Arsenals Aubameyang (l) erzielt das Tor zum 2:1 - Evertons Torhüter Pickford kann dem Ball nur noch hinterherschauen. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Prmier League

FC Arsenal erkämpft mit Özil ein 3:2 gegen den FC Everton

London (dpa) - Der FC Arsenal hat im Rennen um einen Startplatz im europäischen Wettbewerb etwas Boden gut gemacht.

Die Mannschaft des früheren deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil gewann in einer unterhaltsamen Partie mit 3:2 (2:2) gegen den FC Everton und zog an dem Tabellennachbarn vorbei auf Platz neun.

Eddie Nketiah (27. Minute) und der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang mit einem Doppelpack (33./46.) sorgten am 27. Spieltag für den Heimsieg der Londoner. In den Schlussminuten prallte ein Schuss von Nketiah an die Querlatte. Dominic Calvert-Lewin hatte die Gäste schon nach einer Minute in Führung geschossen. Richarlison (45.+4) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für Everton.

Durch den Sieg verkürzte Arsenal den Rückstand auf Tabellenplatz fünf, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, auf vier Punkte. Fünfter ist Manchester United nach einem 3:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Watford. Der begehrte vierte Platz für die Champions League ist für Arsenal weiter sieben Zähler entfernt. Derzeit belegt ihn der FC Chelsea.

Matchbericht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Salah vor Sensations-Transfer nach München - und das auch noch zu 1860? Das hat Benny Lauth damit zu tun
Mo Salah in München? Was ist da denn los? DAZN-Kommentator Robby Hunke will ihn gesichtet haben, Kollege Benjamin Lauth spricht direkt von einem Transfer.
Salah vor Sensations-Transfer nach München - und das auch noch zu 1860? Das hat Benny Lauth damit zu tun
Coronavirus: DFL verlängert Zwangspause – was halten die Vereine davon?
Die DFL hat die Zwangspause in der ersten und der zweiten Liga verlängert. Einige Fußballvereine haben sich dazu geäußert, unter anderem auch Bielefeld.
Coronavirus: DFL verlängert Zwangspause – was halten die Vereine davon?
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Nach dem WM-Debakel vor zwei Jahren wurde viel über den deutschen Fußball und den Nachwuchs debattiert. Richtige Schritte sind längst eingeleitet, doch Geduld bleibt …
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Königliches Desinteresse an BVB-Star - doch nun buhlt offenbar der FC Chelsea um den Youngster
Achraf Hakimi muss im Sommer eigentlich von Borussia Dortmund zurück zu Real Madrid. Doch nun mischt sich der FC Chelsea in die Zukunft des Youngster mit ein.
Königliches Desinteresse an BVB-Star - doch nun buhlt offenbar der FC Chelsea um den Youngster

Kommentare