+
Jürgen Klopp herzt seinen Schützling Mo Salah. 

Reds siegen in Bournemouth

Klopp an der Spitze - Salah ballert Liverpool auf Platz eins 

Der FC Liverpool hat zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Premier League übernommen. Der Ägypter Mo Salah traf gegen Bournemouth dreifach.

Bournemouth - Der FC Liverpool hat sich drei Tage vor dem wichtigen letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen den SSC Neapel in der englischen Premier League in starker Form gezeigt. Beim AFC Bournemouth siegten die Reds am Samstag deutlich mit 4:0 (1:0). Dem ägyptischen Stürmer Mohamed Salah gelang ein Dreierpack (25./48./77. Minute) für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Bournemouth-Profi Steve Cook (68.) unterlief außerdem ein Eigentor.

Durch den Erfolg überholte der noch ungeschlagene FC Liverpool in der Premier League zunächst Meister Manchester City und übernahm die Tabellenführung. In der Champions League muss der Finalist der Vorsaison am Dienstag zuhause in Anfield unbedingt gewinnen, um nicht vorzeitig aus der Königsklasse auszuscheiden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Podolski kehrt zum 1. FC Köln zurück - Funktion offen
Köln (dpa) - Die Träume von der Olympia-Teilnahme und der Rückkehr als Spieler zu seinem 1. FC Köln erfüllen sich für Lukas Podolski nicht. Allerdings kehrt der …
Podolski kehrt zum 1. FC Köln zurück - Funktion offen
Witzbold der Premier-League? Profi reagiert auf kuriosen Foto-Vergleich eines Fans mit legendärem Satz
Fußballprofi Allan Saint-Maximin ist ein echter Scherzkeks. Das hat er nun wieder unter Beweis gestellt und einen legendären Satz geliefert. 
Witzbold der Premier-League? Profi reagiert auf kuriosen Foto-Vergleich eines Fans mit legendärem Satz
Schock für internationalen Spitzen-Keeper: Lambo-Unfall auf dem Weg zum Training
United-Torhüter Sergio Romero hatte auf dem Weg zum Trainingsgelände Glück im Unglück. So manövrierte er seinen Lamborghini unter eine Leitplanke. 
Schock für internationalen Spitzen-Keeper: Lambo-Unfall auf dem Weg zum Training
Schiedsrichter-Chef will mehr Transparenz beim Videobeweis
Dortmund (dpa) - Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat trotz der anhaltenden Kritik am Videobeweis eine positive Zwischenbilanz gezogen.
Schiedsrichter-Chef will mehr Transparenz beim Videobeweis

Kommentare