+
Einem Fußball-Profi droht nun eine Gefängnisstrafe (Symbolbild).

Verrückte Story aus Belgien

Verdacht auf bewaffnete Überfälle: Nationalspieler (22) in U-Haft

Ein niederländische Fußballprofi steht unter dem Verdacht, an fünf bewaffneten Überfällen im belgischen Turnhout und Umgebung beteiligt gewesen zu sein.

Antwerpen - Der niederländische Fußballprofi Ismail H., der zuletzt auf Leihbasis beim belgischen Zweitligisten KVC Westerlo unter Vertrag stand, steht unter dem Verdacht, an fünf bewaffneten Überfällen im belgischen Turnhout und Umgebung beteiligt gewesen zu sein. Der 22-Jährige sitzt zurzeit in U-Haft. Das berichten übereinstimmend verschiedene Medien.

Lesen Sie dazu auch: Ex-Eintracht-Profi zwang 17-jährige Freundin, auf den Strich zu gehen

Im Januar war Ismail H. von Westerlo nicht mehr weiterbeschäftigt worden, er wollte eigentlich zur AS Rom zurückkehren. In Westerlo war der Spieler durch mehrere Disziplinlosigkeiten bereits mehrfach negativ aufgefallen, sodass sich der Klub zur Trennung entschloss.

Vielleicht auch interessant: Wegen dieses Accessoires muss Guardiola 20.000 Pfund zahlen

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

WM 2018 im Ticker: Frankreich im Ausnahme-Zustand - Nationalmannschaft zu Gast bei Macron
Die Fußball-WM 2018 ist zu Ende. Im Finale, einem der aufregendsten der Geschichte, sicherte sich Frankreich letztlich verdient gegen Kroatien den Titel. Der Tag danach …
WM 2018 im Ticker: Frankreich im Ausnahme-Zustand - Nationalmannschaft zu Gast bei Macron
"Paris ist ein Fest": Frankreich feiert seine Champions
"Vive la France" - nun auch beim Spitzen-Fußball. Ein ganzes Land jubelt den Weltmeistern um Kylian Mbappé und Antoine Griezmann zu. Wie lange dauert die Party-Stimmung? …
"Paris ist ein Fest": Frankreich feiert seine Champions
Ronaldo wird bei Juventus vorgestellt: „Turin ist kein Rückschritt für mich"
Seine Majestät ist gelandet. Juves Rekordzugang Cristiano Ronaldo ist in der norditalienischen Metropole angekommen und wurde bei seinem neuen Verein vorgestellt.
Ronaldo wird bei Juventus vorgestellt: „Turin ist kein Rückschritt für mich"
Italien im Ronaldo-Rausch - CR7 will Juves Geschichte prägen
Tagelang werden Countdowns gezählt. Italiens Fußball-Sensation des Jahres tröstet das Land ein wenig darüber hinweg, dass die Azzurri die WM-Teilnahme verpasst hatten. …
Italien im Ronaldo-Rausch - CR7 will Juves Geschichte prägen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.