+
Denis Cheryshev traf für Russland zum 2:0.

Eröffnungsspiel der WM 2018

Traumstart für Russland: Sbornaja zerlegt Saudi-Arabien

Russland hat bei der WM 2018 im eigenen Land einen gelungenen Auftakt hingelegt. Der Gastgeber hatte Gruppengegner Saudi-Arabien im Griff und siegte locker.

Moskau - Einstand nach Maß für Gastgeber Russland in die 21. Fußball-Weltmeisterschaft: Die Sbornaja gewann das Eröffnungsspiel im Luschniki-Stadion von Moskau gegen Saudi-Arabien mit 5:0 (2:0). Denis Tscheryschew (43./90.+1), Juri Gasinski (12.), Artem Dschjuba (71.) und Alexander Golowin (90.+4) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow.

Es war der höchste Sieg in einem offiziellen WM-Eröffnungsmatch. Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen am Freitag den 15.6 (14.00 Uhr MESZ/ARD) in Jekaterinburg Ägypten und der zweimalige WM-Champion Uruguay aufeinander.

Vor dem Vergleich zwischen Russland und Saudi-Arabien hatte Popstar Robbie Williams bei der kurzen Eröffnungsfeier für eine stimmungsvolle Einstimmung auf das Großereignis gesorgt. Vier seiner größten Hits gab Williams im roten Anzug mit glitzerndem Leoparden-Muster zum Besten - den Auftakt machte er mit "Let Me Entertain You". Bei „Rock DJ“ sorgte er dann noch für einen Aufreger.

Kurz vor dem Anpfiff begrüßte der vom Publikum gefeierte russische Präsident Wladimir Putin die Fans aus aller Welt. "Unser Herz schlägt sehr hoch für diesen Sport. Wir sind ein offenes, gastfreundliches Land, in dem unsere Gäste viele Freunde finden werden", sagte Putin während seiner Rede.

WM 2018: Die besten Bilder zur Eröffnungsfeier in Moskau

Putin betonte weiter: "Wir alle sind vereint in der Liebe zum Fußball. Hier gibt es keine Unterschiede in der Sprache und im Glauben. Das ist die Kraft des Fußballs. Unsere Aufgabe besteht darin, diese Kraft für die nächsten Generationen zu bewahren. Ich wünsche allen Mannschaften Erfolg und allen Fans einzigartige Erlebnisse. Willkommen in Russland." Auch FIFA-Präsident Gianni Infantino begrüßte die Zuschauer.

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite Sie wollen eine Übersicht über alle Ergebnisse und Gruppenkonstellationen während der WM 2018 in Russland? Im Übersichtsartikel von tz.de* finden Sie alle Informationen zu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download zur Verfügung. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo welche Partie übertragen wird. Welche Spieler in Russland für das DFB-Team im Einsatz ist, erfahren Sie hier. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland bei tz.de*.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

WM 2018 im Live-Ticker: Bling-Bling-Clique gegen Bayern-Gruppe - spalten diese Fraktionen das DFB-Team?
Bei der Fußball-WM 2018 in Russland haben sich Frankreich und Kroatien am heutigen Donnerstag für das Achtelfinale qualifiziert. Argentinien muss zittern. Alle Infos im …
WM 2018 im Live-Ticker: Bling-Bling-Clique gegen Bayern-Gruppe - spalten diese Fraktionen das DFB-Team?
Wer wird der Spieler mit den meisten Toren bei der WM 2018? 
Die WM hat gerade begonnen und schon stellt sich die Frage: Wer wird der Spieler mit den meisten Toren und somit Torschützenkönig der WM 2018? Wir stellen Ihnen die …
Wer wird der Spieler mit den meisten Toren bei der WM 2018? 
Rebic und Co. haben Spaß - Kroatien demütigt Argentinien
Für Argentinien ist das Achtelfinale bei der WM 2018 in weite Ferne gerückt. Der Vize-Weltmeister kassiert im zweiten Gruppenspiel gegen Kroatien eine deutliche …
Rebic und Co. haben Spaß - Kroatien demütigt Argentinien
Nagelsmann verlässt Hoffenheim - Ab 2019 Coach in Leipzig
Julian Nagelsmann sorgt für klare Verhältnisse. Nach den vielen Spekulationen über seinen Weggang von 1899 Hoffenheim ging er nun in die Offensive. Der 30-jährige …
Nagelsmann verlässt Hoffenheim - Ab 2019 Coach in Leipzig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.