+
Nicht zum ersten Mal in der Kritik: Schalke-Fans demonstrieren 2013 gegen erhöhte Preise des Kartenhändlers Viagogo.

Fußball-WM in Russland

Verbraucherschützer warnen vor Ticketbörse Viagogo

Fußballfans sollten ihre Tickets für die Fußball-WM in Russland nicht bei der Ticketbörse Viagogo zu kaufen - zumindest sehen das Verbraucherschützer so.

München - "Wer bei Viagogo oder ähnlichen Portalen Tickets für die Fußball-WM kauft, riskiert nicht ins Stadion gelassen zu werden", erklärte die Verbraucherzentrale Bayern am Montag. Der Weltfußballverband Fifa habe jegliche Wiederverkäufe von Tickets verboten und bei Viagogo & Co. gekaufte Tickets für ungültig erklärt.

Die Verbraucherzentrale rät Fußballfans, Tickets ausschließlich über die offizielle Verkaufsseite der Fifa unter www.fifa.com/tickets zu bestellen. Am 18. April beginnt die letzte Phase des Ticketverkaufs für die Spiele in Russland.

Ganz grundsätzlich sollten Verbraucher beim Kauf von Eintrittskarten auf Viagogo die aufgerufenen Preise mit den Ticketpreisen bei offiziellen Verkaufsstellen vergleichen, erklärten die Verbraucherschützer. Da es sich bei Viagogo um einen Wiederverkäufer handle, seien die Preise auf dem Portal häufig stark überteuert. Hinzu kämen noch Liefergebühr, Buchungsgebühr und Umsatzsteuer. Die Kosten dafür würden beim Bestellvorgang jedoch nicht transparent dargestellt und müssten vom Verbraucher zusätzlich getragen werden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach UEFA-Strafe droht ManCity nächster Tiefschlag: Premier League ermittelt - Titel aberkannt?
Die Uefa greift hart durch: Manchester City und Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola werden wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay aus der Champions League …
Nach UEFA-Strafe droht ManCity nächster Tiefschlag: Premier League ermittelt - Titel aberkannt?
Bielefeld bleibt Tabellenführer – Videobeweis sorgt für Diskussionen
Bei einer Zweitligapartie sorgte der Videobeweis für Gesprächsbedarf. Ein Profi bekam es während des Spiels dreimal mit dem technischen Hilfsmittel zu tun.
Bielefeld bleibt Tabellenführer – Videobeweis sorgt für Diskussionen
"Wir sind alle Marega": Rassismus-Eklat empört Portugal
Und wieder Affengeräusche bei einem Fußballspiel. Diesmal in der höchsten portugiesischen Liga. Die Reaktion aber fällt anders aus als sonst: Moussa Marega verlässt …
"Wir sind alle Marega": Rassismus-Eklat empört Portugal
Vertrag läuft 2021 aus: Erste Informationen zu BVB-Plänen mit Roman Bürki sickern durch
Seit 2015 steht Roman Bürki beim BVB unter Vertrag. Nun sickern erste Informationen durch, wie Borussia Dortmund mit dem Torwart plant.
Vertrag läuft 2021 aus: Erste Informationen zu BVB-Plänen mit Roman Bürki sickern durch

Kommentare