+
HSV-Trainer Christian Titz erklärt seinen Spielern die Taktik. Foto: Daniel Reinhardt

Konkurrenzkampf

HSV-Coach Titz trainiert erneut mit 33 Akteuren

Hamburg (dpa) - Das Spieler-Casting beim stark abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV geht weiter. Christian Titz, der am Vortag bei seinem Einstand als Chefcoach gut dreieinhalb Stunden üben ließ, bat auch am Mittwoch zur Doppelschicht.

Erneut standen 33 Akteure auf dem Trainingsgelände am Volkspark. Darunter waren auch die U21-Spieler Matti Steinmann, Mohamed Gouaida, Young-Jae Seo, Moritz-Broni Kwarteng und Arianit Ferati sowie U19-Ass Marco Drawz, teilte der HSV mit.

Am Donnerstag soll der Kader mit Blick auf das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC auf 22 Mann reduziert werden. "Wir wissen, dass die Gruppengröße nicht optimal ist. Umgekehrt soll aber jeder eine faire Chance bekommen, ehe ich Entscheidungen treffen muss. Alles andere macht keinen Sinn", sagte der für seine ausgiebigen Einheiten bekannte Titz. Er darf nur 18 Akteure für das Hertha-Spiel nominieren und ließ offen, ob weiterhin Christian Mathenia oder dessen Stellvertreter Julian Pollersbeck im Tor stehen wird. "Alles ist offen", sagte Titz.

Für den Tabellen-Vorletzten HSV geht es bei sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz praktisch um die letzte Chance, die Wende einzuleiten. Seit dem 26. November 2017 haben die Hamburger nicht mehr gewonnen.

Spielplan Hamburger SV

HSV-Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

WM 2018 im Ticker: Frankreich im Ausnahme-Zustand - Nationalmannschaft zu Gast bei Macron
Die Fußball-WM 2018 ist zu Ende. Im Finale, einem der aufregendsten der Geschichte, sicherte sich Frankreich letztlich verdient gegen Kroatien den Titel. Der Tag danach …
WM 2018 im Ticker: Frankreich im Ausnahme-Zustand - Nationalmannschaft zu Gast bei Macron
"Paris ist ein Fest": Frankreich feiert seine Champions
"Vive la France" - nun auch beim Spitzen-Fußball. Ein ganzes Land jubelt den Weltmeistern um Kylian Mbappé und Antoine Griezmann zu. Wie lange dauert die Party-Stimmung? …
"Paris ist ein Fest": Frankreich feiert seine Champions
Ronaldo wird bei Juventus vorgestellt: „Turin ist kein Rückschritt für mich"
Seine Majestät ist gelandet. Juves Rekordzugang Cristiano Ronaldo ist in der norditalienischen Metropole angekommen und wurde bei seinem neuen Verein vorgestellt.
Ronaldo wird bei Juventus vorgestellt: „Turin ist kein Rückschritt für mich"
Italien im Ronaldo-Rausch - CR7 will Juves Geschichte prägen
Tagelang werden Countdowns gezählt. Italiens Fußball-Sensation des Jahres tröstet das Land ein wenig darüber hinweg, dass die Azzurri die WM-Teilnahme verpasst hatten. …
Italien im Ronaldo-Rausch - CR7 will Juves Geschichte prägen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.