+
Shinji Kagawa könnte von Borussia Dortmund zu Besiktas Istanbul wechseln. Foto: David Inderlied

Transfermarkt

Kagawa-Wechsel nach Monaco vom Tisch, Besiktas interessiert

Dortmund (dpa) - Der Wechsel des Dortmunder Mittelfeldspielers Shinji Kagawa zur AS Monaco hat sich offenbar zerschlagen. Das berichtet das Fachmagazin "Kicker". Demnach soll nun ein Wechsel zum türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul im Gespräch sein.

Der ursprünglich bis 2020 vertraglich gebundene 29 Jahre alte Mittelfeldspieler spielte zuletzt unter Trainer Lucien Favre keine große Rolle mehr. Sollte ein Wechsel bis zum Transferschluss um 18.00 Uhr noch zustande kommen, wäre Kagawa nach Alexander Isak (Willem II) und Sebastian Rode (Frankfurt) der bereits dritte zuletzt nicht eingesetzte Spieler, der den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga in dieser Transferperiode verlässt.

Kagawa war 2014 mit großen Erwartungen von Manchester United zum BVB zurückgekehrt. Doch anders als in seinen ersten Jahren beim Revierclub zwischen 2010 und 2012 erreichte er nur noch selten das Niveau eines Schlüsselspielers.

Steckbrief Shinji Kagawa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesliga: Einem Dutzend Profi-Klubs der DFL droht wegen Corona die Insolvenz - und das schon bald
Die Corona-Krise hat die Bundesliga fest im Griff. Wegen der Aussetzung des Spielbetriebs drohen im deutschen Fußball reihenweise Insolvenzen. Verfolgen Sie alle …
Bundesliga: Einem Dutzend Profi-Klubs der DFL droht wegen Corona die Insolvenz - und das schon bald
13 Proficlubs droht Insolvenz noch in dieser Saison
Berlin (dpa) - Die wirtschaftliche Lage vieler Vereine in der Bundesliga und in der 2. Liga ist einem Medienbericht zufolge dramatischer als bisher bekannt.
13 Proficlubs droht Insolvenz noch in dieser Saison
Fix: Flick bleibt Bayern-Trainer
Der FC Bayern vertraut weiter auf Hansi Flick. Der 55-Jährige bekommt in München einen neuen Cheftrainer-Vertrag bis 2023. Das ist der Lohn einer bärenstarken Saison. …
Fix: Flick bleibt Bayern-Trainer
Dortmund: Signal-Iduna-Park wird zum Coronavirus-Zentrum - BVB stellt Stadion zur Verfügung
Der Coronavirus in Dortmund: Ab Samstag stellt der BVB den Signal-Iduna-Park zur Verfügung, um dort Covid-19-Patienten zu behandeln. Mit der Maßnahme will man die …
Dortmund: Signal-Iduna-Park wird zum Coronavirus-Zentrum - BVB stellt Stadion zur Verfügung

Kommentare