+
Arbeitet eifrig an seinem Comeback: Dortmunds Marco Reus. Foto: Guido Kirchner

BVB-Profi zuversichtlich

Keine Komplikationen bei Reha-Maßnahmen von Reus

Dortmund (dpa) - Nationalspieler Marco Reus ist zuversichtlich, dass seine Reha-Maßnahmen weiter erfolgreich verlaufen. "Mir geht es ausgezeichnet, es läuft alles nach Plan, es gibt keine Komplikationen", sagte der 28-Jährige in einem von seinem Verein Borussia Dortmund veröffentlichten TV-Interview.

An der Reha nerve ihn nur, dass er alleine arbeiten müsse. Einem erst im Frühjahr 2018 denkbaren Comeback im Team von Trainer Peter Bosz blickt er mit Vorfreude entgegen: "Das wird hoffentlich sehr emotional, ich freue mich sehr darauf."

Reus hatte sich beim DFB-Pokalsieg am 27. Mai gegen Eintracht Frankfurt (2:1) einen Teilriss des hinteren rechten Kreuzbandes zugezogen und war kurz danach operiert worden. Er und der Verein gehen davon aus, dass die kommenden Einsätze frühestens im Frühjahr 2018 geplant werden können.

TV-Beitrag auf der Homepage von Borussia Dortmund

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schweinsteiger und Chicago mit Remis gegen New England
Foxborough (dpa) - Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS den zweiten Sieg in Serie verpasst. Für das …
Schweinsteiger und Chicago mit Remis gegen New England
Bayern-Serie, Giefer-Patzer und Club-Joker
Der Bundesliga droht nach dem nächsten Bayern-Sieg die Langeweile, zumal Dortmund nicht Schritt halten kann. Am vierten Spieltag trumpften aber auch neue Gesichter wie …
Bayern-Serie, Giefer-Patzer und Club-Joker
Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader
Leipzig-Trainer Ralf Rangnick hat einem Medienbericht zufolge seine beiden Spieler Nordi Mukiele und Jean-Kévin Augustin aus dem Kader für das Bundesliga-Spiel bei …
Medienbericht: Leipzig-Trainer Rangnick streicht zwei Stars aus dem Kader
Probleme-Gipfel bei Rangnicks RB: Unruhe durch Handy-Fall
Trainer Ralf Rangnick hat Gründe für das schlechte Auftreten der Leipziger gegen Salzburg gefunden. Ein Franzosen-Duo spielte verbotenerweise lieber am Handy. Vor dem …
Probleme-Gipfel bei Rangnicks RB: Unruhe durch Handy-Fall

Kommentare