+
Arbeitet eifrig an seinem Comeback: Dortmunds Marco Reus. Foto: Guido Kirchner

BVB-Profi zuversichtlich

Keine Komplikationen bei Reha-Maßnahmen von Reus

Dortmund (dpa) - Nationalspieler Marco Reus ist zuversichtlich, dass seine Reha-Maßnahmen weiter erfolgreich verlaufen. "Mir geht es ausgezeichnet, es läuft alles nach Plan, es gibt keine Komplikationen", sagte der 28-Jährige in einem von seinem Verein Borussia Dortmund veröffentlichten TV-Interview.

An der Reha nerve ihn nur, dass er alleine arbeiten müsse. Einem erst im Frühjahr 2018 denkbaren Comeback im Team von Trainer Peter Bosz blickt er mit Vorfreude entgegen: "Das wird hoffentlich sehr emotional, ich freue mich sehr darauf."

Reus hatte sich beim DFB-Pokalsieg am 27. Mai gegen Eintracht Frankfurt (2:1) einen Teilriss des hinteren rechten Kreuzbandes zugezogen und war kurz danach operiert worden. Er und der Verein gehen davon aus, dass die kommenden Einsätze frühestens im Frühjahr 2018 geplant werden können.

TV-Beitrag auf der Homepage von Borussia Dortmund

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Sechster Frühling" von Bayern-Keeper Starke
Die Bayern siegen weiter. Obwohl mal wieder Torjäger Lewandowski zum entscheidenden Mann wird, sorgt ein Routinier für Aufsehen. Der erste  Jäger der Münchner erlebt …
"Sechster Frühling" von Bayern-Keeper Starke
Draxler trifft, Neymar fehlt noch: PSG gelingt Revanche
Noch ohne Rückkehrer Neymar hat Titelverteidiger Paris St. Germain mühelos das Viertelfinale im französischen Ligapokal erreicht.
Draxler trifft, Neymar fehlt noch: PSG gelingt Revanche
Liga-Rekord für Manchester City - Liverpool und Arsenal nur 0:0
Manchester City zieht weiter allein seine Kreise und fährt bei Swansea City den 15. Sieg in Serie ein. Liverpool fällt nach einem 0:0 bei West Brom in der Tabelle …
Liga-Rekord für Manchester City - Liverpool und Arsenal nur 0:0
Neuer Trainer Stöger: "Erfreulich für BVB und mich"
Der neue BVB-Trainer Peter Stöger hat mit dem 2:0 in Mainz einen optimalen Einstand. Nun beginnt der schwierigere Part: die Dortmunder in die Champions League …
Neuer Trainer Stöger: "Erfreulich für BVB und mich"

Kommentare