Der FC Liverpool brachte Tabellenführer Leicester City die zweite Liga-Pleite bei. Foto: Peter Powell
1 von 7
Der FC Liverpool brachte Tabellenführer Leicester City die zweite Liga-Pleite bei. Foto: Peter Powell
Jürgen Klopp (l) dirigierte seine Liverpooler zum Sieg über Claudio Ranieris (r) Leicester. Foto: Peter Powell
2 von 7
Jürgen Klopp (l) dirigierte seine Liverpooler zum Sieg über Claudio Ranieris (r) Leicester. Foto: Peter Powell
Trotz zweier Tore von Diego Costa (r) reichte es für Chelsea gegen Watford nur zu einem Unentschieden. Foto: Facundo Arrizabalaga
3 von 7
Trotz zweier Tore von Diego Costa (r) reichte es für Chelsea gegen Watford nur zu einem Unentschieden. Foto: Facundo Arrizabalaga
Gab sein Debüt als Chelsea-Coach: Guus Hiddink. Foto: Facundo Arrizabalaga
4 von 7
Gab sein Debüt als Chelsea-Coach: Guus Hiddink. Foto: Facundo Arrizabalaga
ManCitys Raheem Sterling (r) eröffnete beim 3:0 gegen Sunderland den Torreigen. Foto: Nigel Roddis
5 von 7
ManCitys Raheem Sterling (r) eröffnete beim 3:0 gegen Sunderland den Torreigen. Foto: Nigel Roddis
Zeigte mit einem Tor und zwei Vorlagen eine starke Leistung: Kevin De Bruyne (l). Foto: Nigel Roddis
6 von 7
Zeigte mit einem Tor und zwei Vorlagen eine starke Leistung: Kevin De Bruyne (l). Foto: Nigel Roddis
Per Mertesacker und der FC Arsenal kassierten bei Southampton eine bittere 0:4-Pleite. Foto: Tim Keeton
7 von 7
Per Mertesacker und der FC Arsenal kassierten bei Southampton eine bittere 0:4-Pleite. Foto: Tim Keeton

Klopps Liverpool bezwingt Leicester - Arsenal geht unter

Liverpool (dpa) - Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool zurück in der Erfolgsspur. Die Reds bezwangen in der englischen Premier League Tabellenführer Leicester City mit 1:0 (0:0) und feierten den ersten Erfolg nach zuvor drei sieglosen Partien.

Das Überraschungsteam um den deutschen Abwehrchef Robert Huth kassierte erstmals nach zehn Spielen wieder eine Niederlage. Den entscheidenden Treffer erzielte nach Vorlage des Ex-Hoffenheimers Roberto Firmino der belgische Fußball-Nationalspieler Christian Benteke in der 63. Minute. "Es war sehr emotional, sehr leidenschaftlich und hochverdient", schwärmte Coach Klopp. Die Reds stehen mit 27 Punkten auf Platz acht.

Der FC Arsenal konnte Leicesters Niederlage jedoch nicht ausnutzen. Die Gunners kassierten beim FC Southampton eine deutliche Niederlage und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze. Die Mannschaft der Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker kam mit 0:4 (0:1) beim Team von Trainer Ronald Koeman unter die Räder und bleibt somit mit 36 Punkten zwei Punkte hinter Tabellenführer Leicester City auf Rang zwei. Während Arsenal auf ganzer Linie enttäuschten, trafen Cuco Martina (19.), der zweimal erfolgreiche Shane Long (55./90.+2) und Jose Fonte (69.) zum verdienten Erfolg für die Gastgeber.

Bei Rekordmeister Manchester United steht Trainer Louis van Gaal unterdessen immer mehr unter Druck. Die 0:2-Pleite bei Stoke City war bereits die vierte Niederlage in Folge. Bojan Krkic (19. Minute) und der Ex-Bremer Marko Arnautovic (26.) schossen die Tore.

Lokalrivale Manchester City untermauerte unterdessen den dritten mit einem überzeugenden 4:1 gegen Sunderland. Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne zeigte eine starke Leistung mit einem Tor und zwei Torvorlagen. Meister FC Chelsea kam hingegen beim Comeback von Trainer Guus Hiddink nicht über ein 2:2 gegen Aufsteiger FC Watford hinaus. Vor dem Duell bei Manchester United traf der Spanier Diego Costa doppelt für den Titelverteidiger, der in die Abstiegszone abgerutscht ist. Teamkollege Oscar vergab kurz vor Schluss noch einen Elfmeter.

Spielstatistik Liverpool-Leicester

Spielstatistik Chelsea-Watford

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern
Dortmund (dpa) - Die U19 von Borussia Dortmund hat als erste deutsche Mannschaft ihren Meistertitel in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt.
BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern
Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team
Hannover (dpa) - Hannover 96 ist wieder da. Nach nur einem Jahr sind die Roten wieder erstklassig. Damit das so bleibt, soll investiert werden. Das Gesicht des Teams …
Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team
VfB feiert ausgelassen - Macht Terodde den Abflug?
Stuttgart - Fast 100 000 Anhänger feierten Zweitligameister VfB Stuttgart und seine Aufstiegshelden. Für kleinere Misstöne sorgt der Fall von Simon Terodde.
VfB feiert ausgelassen - Macht Terodde den Abflug?
VfB und Hannover am Ziel - Würzburg steigt ab, 1860 bangt
Stuttgart und Hannover sind am Ziel, Würzburg ist neben Karlsruhe der zweite Absteiger. Braunschweig hofft noch auf den Aufstieg, 1860 München muss gegen Regensburg in …
VfB und Hannover am Ziel - Würzburg steigt ab, 1860 bangt

Kommentare