+
Lukas Podolski hat ein Bild aus dem Krankenbett gepostet.

Weltmeister von 2014 im Bett liegend

Lukas Podolski postet Foto aus Krankenhaus - Der Anblick schockiert

  • schließen

Lukas Podolski kickt mittlerweile in Japan bei Vissel Kobe. Nun hat der Fußballer ein Foto aus dem Krankenhaus gepostet - und das ist schockierend.

Köln - Lukas Podolski ist wieder in Deutschland. Allerdings ist der Anlass kein schöner. Der Weltmeister von 2014 musste sich einer Operation unterziehen und ließ das mit einem Schock-Foto seine Fans wissen. Der in Turban eingewickelte Prinz Poldi ließ sich immerhin zu einem nach oben gestreckten Daumen bewegen. Ein Lächeln fehlt allerdings auf dem Bild. Was ist passiert?

Lukas Podolski: Das steckt hinter dem Foto

Der 34-Jährige musste sich einer Ohren-OP unterziehen. „Hallo, ich wollte ein kurzes Update geben. Die Operation war erfolgreich und die Regeneration wird Zeit brauchen. Ich hoffe, es wird schnell besser. Vergesst nicht, ich bin ein Kämpfer“, sagt Podolski und führt aus: „Danke an das tolle Team um Arzt Simon Preuß. Viele Grüße. Euer Lukas“. 

Wie lange der Angreifer nun ausfällt, ist nicht gewiss. Während er in Deutschland an seinem Comeback arbeitet, hat sein neuer Coach Thorsten Fink mit Andres Iniesta und Co. im ersten Spiel als Verantwortlicher einen Sieg eingefahren. 

Lukas Podolski: Wo spielt er in Zukunft?

Podolskis Vertrag läuft noch bis Winter 2019. Zuletzt gab es immer wieder Spekulationen über seine sportliche Zukunft. Er kann sich eine Vertragsverlängerung vorstellen. Auch über eine Rückkehr zum 1. FC Köln wurde im Winter 2018 spekuliert. Über einen Transfer nach Mexiko wurde geschrieben. 

Um aber ein offenes Ohr für Verhandlungen zu haben, muss erstmal der Verband runter. Bei den Kölnern gilt der Deutsche immer noch als Publikumsliebling. Auch wenn er sich seine Zukunft in Asien vorstellen kann, fehlt ihm seine Heimat. „Ich bin jetzt aber auch schon sechs, sieben Jahre im Ausland, und so langsam fehlt mir die Familie, der Alltag mit Freunden, die Heimat. Das lernt man zu schätzen, wenn man älter wird“, sagte er in einem Interview mit Sportbuzzer im Oktober

Weltmeister unter sich: Lukas Podolski, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller (hier im Jahr 2016).

Ein guter Freund von Lukas Podolski ist bekanntlich Bastian Schweinsteiger, der bei Chicago Fire spielt. Der Bruder von Basti, nämlich Tobi, ist als Trainer aktiv und könnte nach Deutschland zurückkehren, wie tz.de berichtet. Ein alter Weggefährte von Podolski soll ein kurioses Angebot aus China vorliegen haben. Mit ihm gewann der Linksfuß zusammen die Weltmeisterschaft 2014. 

ank

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stimmungskiller Europa? Borussia plötzlich unter Druck
Nach dem unnötigen Europa-Aus werden die restlichen Ligaspiele bis Weihnachten für Gladbach mal wieder zu Mentalitätsprüfungen. Bislang löste die Borussia diese mit …
Stimmungskiller Europa? Borussia plötzlich unter Druck
Esther Sedlaczek lüftet pikantes Geheimnis: Sky-Moderatorin verrät, was sie drunter trägt
Esther Sedlaczek informiert ihre Instragram-User über ihre Unterwäsche. Die Sky-Moderatorin macht das mitten im Bundesliga-Spiel von Union Berlin.
Esther Sedlaczek lüftet pikantes Geheimnis: Sky-Moderatorin verrät, was sie drunter trägt
Brutaler Angriff auf Schiri: Video zeigt die Tat
Nach dem brutalen Angriff auf einen Schiedsrichter in Offenbach haben die Verhandlungen vor dem Kreissportgericht begonnen. Ein Video zeigt die Tat. 
Brutaler Angriff auf Schiri: Video zeigt die Tat
Gesprächsstoff: Bayern-Druck, Herbstmeister, Abstiegskampf
Berlin (dpa) - Die Bayern stehen in der Liga nach zwei Niederlagen in Folge gehörig unter Druck. Am Samstag kommt Werder Bremen. Gladbach und Leipzig gehen in die …
Gesprächsstoff: Bayern-Druck, Herbstmeister, Abstiegskampf

Kommentare