DFB-Elf kann zufrieden sein

Nations-League-Auslosung im Ticker: Nur ein harter Brocken - Losglück für Deutschland 

  • Andreas Schmid
    vonAndreas Schmid
    schließen

Heute wurden die Gruppen der Nations League ausgelost. Die DFB-Elf war in Topf 4 gesetzt und musste deshalb starke Gegner befürchten. Letztlich kann Jogi Löw jedoch zufrieden sein. 

  • Am Dienstagabend fand die Nations-League-Auslosung statt. 
  • Deutschland musste in Topf 4 eine Hammer-Gruppe befürchten.
  • Am Ende hatte die DFB-Elf jedoch Losglück.

18.56 Uhr: Das war's. Das DFB-Team und Bundestrainer Jogi Löw kann zufrieden mit der Auslosung sein. Die nächsten Länderspiele stehen im März an, wenn Deutschland auf Italien und eben Spanien trifft. 

18.44 Uhr: Die A-Ligen im Überblick: Gruppe 1: Niederlande, Italien, Bosnien-Herzegowina, Polen / Gruppe 2: England, Belgien, Dänemark, Island / Gruppe 3: Portugal, Frankreich, Schweden, Kroatien / Gruppe 4: Schweiz, Spanien, Ukraine, Deutschland

18.42 Uhr: Die deutsche Gruppe steht. Die Schweiz komplettiert die Gruppe 4. Angesichts der anderen Gegner im Feld der Liga A hätte es Deutschland durchaus härter treffen können.

18.41 Uhr: Zweiter Gruppengegner der DFB-Elf ist Spanien. Gegen die Iberer bestreitet Deutschland im März bereits ein Testspiel.

18.39 Uhr: Losfee Luis Figo zieht Deutschland, erster Gruppengegner ist die Ukraine. Im zweiten Topf wartet ein anderes Kaliber auf die DFB-Elf.

18.35 Uhr: Nun werden die A-Gruppen gelost. Auf wen trifft Deutschland? 

Nations-League-Auslosung - machbare Gruppe für Österreich

18.32 Uhr: Die Gruppen stehen fest. Gruppe 1: Österreich, Norwegen, Nordirland, Rumänien / Gruppe 2: Tschechien, Schottland, Slowakei, Israel / Gruppe 3: Russland, Serbien, Türkei, Ungarn / Gruppe 4: Wales, Finnland, Irland, Bulgarien

18.27 Uhr: Die Auslosung der B-Ligen übernimmt der frühere Bundesligaprofi Rafael van der Vaart.

18.25 Uhr: Losfee Philippe Senderos hat folgendermaßen gezogen: Gruppe 1: Montenegro, Zypern, Luxemburg, Aserbaidschan / Gruppe 2: Georgien, Nordmazedonien, Estland, Armenien / Gruppe 3: Griechenland, Kosovo, Slowenien, Moldawien / Gruppe 4: Albanien, Weißrussland, Litauen, Kasachstan 

18.16 Uhr: Es folgt die Auslosung der Liga C. Vier Gruppen wird es dabei geben. 

Nations-League-Auslosung: Erste Gruppen gezogen

18.14 Uhr: Die D-Gruppen in der Übersicht: Gruppe 1: Malta, Andorra, Lettland, Faröer / Gruppe 2: San Marino, Liechtenstein, Gibraltar

18.08 Uhr: Aktuell wird das Auslosungs-Prozedere erklärt. Es folgt die Auslosung der Liga D, in welcher es eine Vierer- und eine Dreiergruppe geben wird.

18.04 Uhr: Aktuell wird ein Rückblick auf die vergangene Saison gezeigt. In der Premieren-Auflage setzte sich Portugal die Krone auf

18 Uhr: Die Veranstaltung beginnt. 

17.50 Uhr: In der Nations League bekommt Deutschland nun eine ähnlich starke Gruppe. In zehn Minuten beginnt die Auslosung. 

Nations League: Auslosung in Amsterdam - auf wenn trifft das DFB-Team?

17.44 Uhr: Deutschland hat mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal bekanntlich eine Hammer-EM-Gruppe erwischt. Der vierte Gruppengegner steht indes noch nicht fest, wird erst noch in den Nations-League-Playoffs ermittelt. Mögliche Gegner: Ungarn, Island, Bulgarien, Georgien, Weißrussland, Nordmazedonien oder Kosovo. 

17.29 Uhr: Auf der Europameisterschaft liegt aktuell ohnehin der ganze Fokus des DFB-Teams. Im Zuge der EM-Vorbereitung wird Deutschland im März auch zwei Testspiele bestreiten. Gegner sind Spanien und Italien.

17.03 Uhr: Die ersten Partien der neuen Nations-League-Saison gehen in den Länderspielpausen im Oktober, November und Dezember über die Bühne - nach der Europameisterschaft im Sommer.  

Update um 16.41 Uhr: Sportlich war Deutschland übrigens eigentlich aus der A-Liga abgestiegen. Weil die Uefa die Nations League jedoch reformierte, darf die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw weiterhin in der höchsten Liga an den Start gehen. Denn diese wurde vom europäischen Fußballverband von 12 auf 16 Nationen aufgestockt.

Nations League: Auslosung - Hammer-Gruppe für DFB-Elf schon gewiss

Erstmeldung: Amsterdam - Die Auslosung der Nations League steht heute Abend an! Und für diese Zeremonie braucht Auslosungsprofi Jogi Löw starke Nerven. Denn schwere Gegner drohen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die zweite Auflage der Nations League. Bei der Gruppenauslosung des UEFA-Wettbewerbs, die am Dienstag ab 18 Uhr in Amsterdam stattfindet, ist die Auswahl von Bundestrainer Löw nur in Topf 4 der Liga A platziert. Somit könnte es wie bei der EM im Sommer zu Duellen mit Europameister Portugal und Weltmeister Frankreich kommen. Das Team um seinen Superstar Cristiano Ronaldo ist nach dem Premierenerfolg 2019 ebenso wie England, die Niederlande und die Schweiz in Topf 1 gesetzt.

Nations League: Auslosung in Amsterdam - Deutschland droht eine Mega-Gruppe

Neben der Équipe Tricolore befinden sich im zweiten Topf noch Spanien, Belgien und Italien. In Topf 3 sind die Aufsteiger aus der B-Liga aus Bosnien-Herzegowina, der Ukraine, Dänemark und Schweden. Zusammen mit Kroatien, Polen und Island ist Deutschland nur in Topf 4.

Die vier Absteiger-Teams der ersten Auflage bleiben nur in der Liga A, da die höchste Klasse von der UEFA von zwölf auf 16 Teilnehmer aufgestockt wurde. Jeweils zwei Gruppenspiele finden im September, Oktober und November statt. Der Nations-League-Sieger wird dann bei einem Turnier der vier Gruppensieger im Juni 2021 in einem der Teilnehmerländer gekürt.

Nations League: Auslosung im Live-Ticker - Deutschland in Topf 4

Bei der Premiere des auch von Löw weiter skeptisch betrachteten Wettbewerbs hatte die DFB-Auswahl in ihrer Gruppe sieglos hinter den Niederlanden (0:3/2:2) und Frankreich (0:0/1:2) den letzten Platz belegt. Daraufhin beschloss Löw einen radikalen Umbruch und verzichtete fortan auf die drei Ex-Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Jérôme Boateng.

Doch die Nations League spielt für Löw in den tagesaktuellen Planungen derzeit keine Rolle. Der Bundestrainer richtet seinen ganzen Fokus auf die Vorbereitungen für die EM im Sommer aus. Dann warten Frankreich (16. Juni), Portugal (20. Juni) und ein Sieger der Playoffs im März (24. Juni) als Gruppenkontrahenten in der Allianz Arena* in München.

Währenddessen freuen sich die Fans auf den DFB-Pokal. Am Dienstag und am Mittwoch werden die Viertelfinals ausgetragen, wir berichten vom Kracher zwischen Schalke und dem FC Bayern im Live-Ticker

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Especial

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barca gegen das "Monster": Mit Messi aber "alles möglich"
In Barcelona träumen alle von einer Wiederholung des Champions-League-Triumphs von 2015. Damals schalteten die Katalanen die Bayern aus. Anders als damals fühlt sich der …
Barca gegen das "Monster": Mit Messi aber "alles möglich"
Werder Bremen gegen Eintracht Braunschweig - Testspiel im Live-Ticker: Klaassen legt direkt nach
Werder Bremen gegen Eintracht Braunschweig live: Das erste Testspiel der Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt im Live-Ticker.
Werder Bremen gegen Eintracht Braunschweig - Testspiel im Live-Ticker: Klaassen legt direkt nach
Bayern heiß auf FC Barcelona - "Sahnehäubchen" Lewandowski
"Volle Kraft voraus", drei Erfolge fehlen zum Triple: Der FC Bayern stimmt sich mit einem 4:1 auf den Viertelfinal-Knaller gegen den FC Barcelona ein. Lewandowski führte …
Bayern heiß auf FC Barcelona - "Sahnehäubchen" Lewandowski
Debatte um Zuschauerrückkehr: Gesundheitsminister beraten
Die Gesundheitsminister der Länder beraten am 10. August über die Maßnahmen der Deutschen Fußball Liga für eine Wiederzulassung der Fans in die Bundesliga-Stadien. …
Debatte um Zuschauerrückkehr: Gesundheitsminister beraten

Kommentare