+
Maurizio Sarr vom SSC Neapel. 

Bei der PK

Neapel-Coach Sarri wegen Sexismus in der Kritik

Trainer Maurizio Sarri vom italienischen Fußball-Spitzenklub SSC Neapel steht wegen sexistischer Aussagen gegenüber einer TV-Reporterin in der Kritik.

Neapel - Während der Pressekonferenz nach dem 0:0 bei Inter Mailand am Sonntag hatte Sarri auf die Frage einer Journalistin geantwortet: "Du bist eine Frau und hübsch, daher antworte ich dir nicht, du sollst dich verpissen."

Im Internet löste das Video Empörung aus, Sarri bat um Entschuldigung. Die Journalistengewerkschaft nannte seine Einlassung "nicht hinnehmbar". Sie drücke "Missachtung gegenüber Medien und Frauen" aus.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Besiktas-Trainer von Sitzschale getroffen - Türkisches Pokalhalbfinale abgebrochen
Nachdem Senol Günes, der Trainer von Besiktas Istanbul, von einer Sitzschale am Kopf getroffen worden war, wurde das Pokalspiel gegen Fenerbahce Istanbul abgebrochen.
Besiktas-Trainer von Sitzschale getroffen - Türkisches Pokalhalbfinale abgebrochen
Dann lieber die Montagsmaler
Die Bundesliga wird mit den Spielen zum Wochenstart bis 2021 leben müssen - Ärger hin, Ärger her - Martin Kind nennt Rufe nach Änderungen aus den Vereinen „Populismus“
Dann lieber die Montagsmaler
Klopp: "Nach Liverpool sicher ein Jahr Pause"
Berlin (dpa) - Fußball-Coach Jürgen Klopp hat angekündigt, nach seinem Engagement beim FC Liverpool erst einmal etwas kürzer treten zu wollen.
Klopp: "Nach Liverpool sicher ein Jahr Pause"
„Die WM 2006 ist unsere Visitenkarte“
Rainer Koch, Vize-Präsident des DFB und Chef des Bayerischen Fußballverbandes, über die Bewerbung für die EM 2024, den Konkurrenten Türkei und Philipp Lahm, Ex-Kapitän …
„Die WM 2006 ist unsere Visitenkarte“

Kommentare