+
Nils Petersen (rechts) ist für die Abschaffung des Videobeweises. 

„Jetzt dürfen halt keine Fehler passieren“

Nationalspieler für Abschaffung des Videobeweises: „Ich würde ihn jetzt zurücknehmen“

Der Videobeweis ist weiterhin sehr umstritten. Nationalspieler Nils Petersen hat sich nun zu einer Abschaffung des Videobeweis geäußert. 

Freiburg - Nationalspieler Nils Petersen möchte den Video-Beweis im Fußball gerne wieder abschaffen. „Ich würde den Video-Beweis jetzt wieder zurücknehmen“, sagte der Stürmer der „Bild“-Zeitung (Mittwoch). 

„Ich habe das immer geliebt, wenn auch der Zufall eine Rolle spielt und die Schiri-Entscheidung ganz anders empfunden wird. Natürlich hast du dich aufgeregt, wenn mal ein Fehler passiert ist, aber dann wusstest du: Okay, das war menschlich. Jetzt dürfen halt keine Fehler mehr passieren.“ Der Video-Beweis steht seit seiner Einführung in der Bundesliga in der Saison 2017/2018 in der Kritik.

Lesen Sie auch: U21 macht großen Schritt Richtung EM - Kantersieg bei Verfolger Irland

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstes Bayern-Training für Davies: "Als Kind davon geträumt"
Er soll und möchte ein Faktor in der Zukunft des FC Bayern sein. Das 18 Jahre alte kanadische Toptalent Alphonso Davies hat erstmals im Münchner Starensemble trainiert. …
Erstes Bayern-Training für Davies: "Als Kind davon geträumt"
Pikante Details enthüllt: Ronaldo wäre 2017 fast bei diesem Klub gelandet
Was wäre wenn, ja wenn Cristiano Ronaldo schon 2017 gewechselt wäre? Ein Interessent aus der Serie A hatte sich schwer ins Zeug gelegt.
Pikante Details enthüllt: Ronaldo wäre 2017 fast bei diesem Klub gelandet
FC Barcelona und der Ärger mit Dembele: Warum der BVB auf einen vorzeitigen Abgang hofft
Ousmane Dembele sorgte zuletzt für zahlreiche negative Schlagzeilen beim FC Barcelona. Ein vorzeitiger Verkauf käme Borussia Dortmund sehr gelegen. Zum News-Ticker.
FC Barcelona und der Ärger mit Dembele: Warum der BVB auf einen vorzeitigen Abgang hofft
Ingolstadt holt Thomas Linke als Berater zurück
Thomas Linke hat den FC Ingolstadt als Sportdirektor schon einmal in der 2. Liga gerettet und danach sogar in die Bundesliga geführt. Jetzt wurde der Ex-Nationalspieler …
Ingolstadt holt Thomas Linke als Berater zurück

Kommentare