Oberliga: Drei Monate Sperre wegen Rassismus

Göttingen - Wegen rassistischer Schmähungen sind zwei Spieler des Oberligisten RSV Göttingen 05 zu einer dreimonatigen Sperre verurteilt worden. Die beiden hatten einen Gegenspieler schwer beleidigt.

Das Verbandssportgericht des Niedersächsischen Fußballverbandes sah es als erwiesen an, dass die beiden Angeklagten einen Gegenspieler vom BV Cloppenburg mit den Worten „Verpiss Dich, Du schwarzes Schwein“ beleidigt hatten. Das Gericht war tätig geworden, da der Schiedsrichter diese Äußerungen nicht gehört und deshalb auch nicht im Spielbericht vermerkt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Özil-Tweet: China streicht Arsenal-Übertragung
Mit Äußerungen zur Situation der muslimischen Minderheit der Uiguren in China hat Mesut Özil den Ärger Pekings auf sich gezogen, den nun auch sein Club zu spüren …
Wirbel um Özil-Tweet: China streicht Arsenal-Übertragung
Bayern-Ikone behauptet: BVB will Favre durch Bundesliga-Kollege ersetzen - „Dortmund wird alles tun“
Lucien Favre hat beim BVB die Wende geschafft - und soll ersetzt werden? Mario Basler behauptet, dass ein Trainer aus der Bundesliga nach Dortmund kommen soll.
Bayern-Ikone behauptet: BVB will Favre durch Bundesliga-Kollege ersetzen - „Dortmund wird alles tun“
Klinsmanns erleichtert über Herthas Siegpremiere
Sein erster Sieg als Hertha-Trainer sorgt bei Jürgen Klinsmann für Erleichterung. Die große Befreiung ist das 1:0 über Freiburg noch nicht. Auf den verkürzten Urlaub …
Klinsmanns erleichtert über Herthas Siegpremiere
Königsklassen-Trio drohen schwere Lose
Lyon oder Real? Valencia oder Liverpool? Das Champions-League-Los kann manchmal über eine ganze Saison entscheiden. Bayern und Leipzig drohen selbst nach ihren …
Königsklassen-Trio drohen schwere Lose

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion