+
Pep Guardiola zeigt Verständnis für Wayne Rooney.

Nach Alkoholeskapade

Pep verteidigt Rooney: "Ich war auch manchmal betrunken"

Manchester - Nach Jürgen Klopp hat auch Pep Guardiola den heftig kritisierten englischen Nationalmannschafts-Kapitän Wayne Rooney nach dessen "Party-Fotos" verteidigt.

"Ich war auch Nationalspieler und manchmal betrunken. Ich bin froh, dass es davon keine Fotos gibt", sagte der Teammanager von Manchester City und ehemalige Bayern-Trainer am Freitag.

"Wir sind Menschen, und wir sind alt genug, Verantwortung zu übernehmen. Aber hier geht es um das Privatleben. Ich mag es nicht, wenn Menschen mein Privatleben kommentieren. Ich habe viel Respekt vor der Karriere von Wayne Rooney", sagte Guardiola weiter.

Von Rooney waren Fotos aufgetaucht, auf denen er - offensichtlich schwer angeheitert - in der Nacht zum Samstag beim Feiern gezeigt wurde. Englands Nationalcoach Gareth Southgate hatte seinen Spielern nach dem 3:0 in der WM-Qualifikation gegen Schottland am vergangenen Freitag frei gegeben. Der Stürmerstar hatte sich mit den Worten entschuldigt, die Aktion sei "für jemanden in meiner Position unangebracht".

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierhoff schlägt Nations League als Mini-Turnier vor
Berlin (dpa) - Oliver Bierhoff hat vorgeschlagen, die im Herbst anstehende Nations League nicht mit Hin- und Rückspielen, sondern als eine Veranstaltung an einem …
Bierhoff schlägt Nations League als Mini-Turnier vor
Leipzig nach Sieg in Köln wieder Dritter
Im Rennen um die Champions-League-Plätze hat RB Leipzig nachgelegt. Die Nagelsmann-Elf ist nach dem souveränen Sieg in Köln wieder Dritter. Gladbach und Leverkusen …
Leipzig nach Sieg in Köln wieder Dritter
Kleinere Änderungen bei Fußballregeln für kommende Saison
Zürich (dpa) - Die Regelhüter des International Football Association Board (Ifab) haben für die Saison 2020/21 einige Änderungen bei den Fußballregeln vorgenommen.
Kleinere Änderungen bei Fußballregeln für kommende Saison
Messi bleibt Barça bis 2021 erhalten
Madrid (dpa) - Die Fans des FC Barcelona dürfen aufatmen: Weltfußballer Lionel Messi bleibt nach Medienberichten mindestens eine weitere Saison beim spanischen Meister.
Messi bleibt Barça bis 2021 erhalten

Kommentare