+
Arsenal-Spieler Mesut Özil (l) behauptet sich gegen Abdoulaye Doucoure vom FC Watford beim Kampf um den Ball. Foto: Matt Dunham/AP/dpa

Premier League

Pflichtsieg in Watford: Arsenal auf Champions-League-Platz

Watford (dpa) - Der FC Arsenal hat sich mit einem Pflichtsieg wieder auf einen Champions-League-Platz in der englischen Fußball-Premier League gehievt. 

Die Londoner kamen beim Tabellenzehnten FC Watford zu einem 1:0 (1:0) und verbesserten sich durch den Erfolg auf den vierten Tabellenplatz. Der ehemalige Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (10.) erzielte schon früh den entscheidenden Treffer. Danach gelang dem Team mit Nationalspieler Bernd Leno im Tor nicht mehr viel. Dabei spielte der Favorit, bei dem Mesut Özil zur zweiten Halbzeit kam, von der 18. Minute an in Überzahl. Watfords Kapitän Troy Deeney hatte die Rote Karte gesehen.

Kader FC Watford

Vorschau Watford - Arsenal auf Arsenal-Homepage - englisch

Kader Arsenal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayern-Stürmer Müller rudert zurück: Kein Elfmeter
München (dpa) - Foul ja - Elfmeter nein: Bayern-Angreifer Thomas Müller hat seine Meinung zum heftig umstrittenen Strafstoß im Pokal-Halbfinale gegen Werder Bremen …
Bayern-Stürmer Müller rudert zurück: Kein Elfmeter
BVB gegen Schalke im Free-TV - Darum spricht der ARD-Kommentator auch auf Sky
Sky überlässt der ARD nicht nur die Übertragung eines Derby-Knallers, sondern wird auch deren Kommentator übernehmen. 
BVB gegen Schalke im Free-TV - Darum spricht der ARD-Kommentator auch auf Sky
Augsburg will Heim-Party - Bayer kämpft um Champions League
Im Endspurt der Fußball-Bundesliga sind starke Nerven gefragt. Bayer Leverkusen gibt die Hoffnung auf die Champions League nicht auf. Der FC Augsburg kann sein …
Augsburg will Heim-Party - Bayer kämpft um Champions League
Deswegen ist die Bundesliga die attraktivste Liga Europas
So mancher Fußballfan sieht in der englischen Premier League die attraktivste Liga Europas. Einer Statistik zufolge hat diesen Titel allerdings die Bundesliga inne. In …
Deswegen ist die Bundesliga die attraktivste Liga Europas

Kommentare