1 von 21
Hier sehen Sie die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt, ermittelt von der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte. Die Umsatzinformationen basieren laut Deloitte auf dem Geschäftsjahr 2013/14. Die Zahlen sagen aber nichts darüber aus, wie viel Gewinn den Vereinen bleibt. In den Top 20 finden sich auch drei deutsche Vereine wieder. Der HSV ist aus dieser Rangliste abgestiegen.
2 von 21
Platz 20: FC Everton (144,1 Mio. Euro)
3 von 21
Platz 19: Newcastle United (155,1 Mio. Euro)
4 von 21
Platz 18: Galatasaray Istanbul (161,9 Mio. Euro)
5 von 21
Platz 17: Inter Mailand (164,0 Mio.)
6 von 21
Platz 16: SSC Neapel (164,8 Mio. Euro)
7 von 21
Platz 15: Atlético Madrid (169,9 Mio. Euro)
8 von 21
Platz 14: FC Schalke 04 (213,9 Mio. Euro)

Top 20

Rangliste: Die umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt

München - Die Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte hat die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt ermittelt. Darunter befinden sich drei deutsche Vereine. Der HSV ist nicht mehr unter den Top 20.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg
Manchester United widmet seinen Sieg in der Europa League den Opfern des Terroranschlags. Ein Spieler findet sehr bewegende Worte, ein anderer ist die Symbolfigur dieses …
Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg
Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors
Schon lange hat es in der Europa League nicht mehr ein so spektakuläres Endspiel wie Ajax Amsterdam gegen Manchester United gegeben. Doch über Fußball redet am Tag vor …
Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors
BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern
Dortmund (dpa) - Die U19 von Borussia Dortmund hat als erste deutsche Mannschaft ihren Meistertitel in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt.
BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern
Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team
Hannover (dpa) - Hannover 96 ist wieder da. Nach nur einem Jahr sind die Roten wieder erstklassig. Damit das so bleibt, soll investiert werden. Das Gesicht des Teams …
Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Kommentare