+
RB Leipzig - Olympique Marseille

Das Viertelfinale der Europa League

Ticker: Leipzig gewinnt dank eines genialen Werner-Moments

Das Viertelfinale der Europa League steht an. RB Leipzig trifft auf Olympique Marseille. Das Spiel gibt es bei uns im Ticker zum Nachlesen. 

RB Leipzig - Olympique Marseille 1:0 (1:0)


RB Leipzig: Gulácsi 32, Klostermann 16, Upamecano 5, Konaté 6, Laimer 27, Bruma 17, Keita 8, Demme 31, Forsberg 10, Werner 11, Augustin 29
Bank: Mvogo 28, Bernardo 3, Schmitz 20, Kaiser 24, Sabitzer 7, Kampl 44, Poulsen 9

Olympique Marseille: Pelé 16, Amavi 18, Luiz Gustavo 19, Kamara 4, Sakai 2, Sanson 8, Zambo Anguissa 29, Sarr 17, Payet 10, Ocampos 5, Mitroglou 11

Bank: Abdennour 13, Bedimo 12, Ports of Call 40, Germain 28, Lopez 27, Mua Njie 14, Sertic 22

Schiedsrichter: Undiano Mallenco (Spanien)

Tore: 1:0 Timo Werner (45+1)

Lesen sie hier den Spielbericht zum Viertelfinal-Hinspiel zwischen Leipzig und Marseille.

90. Minute +3: Schlusspiff und Spielende.

90. Minute +2: Noch einmal eine Chance für Marseille. Hauchdünn segelt der Stürmer am Ball im Fünfer vorbei.

90. Minute +1: Keita macht nochmal Druck, bleibt aber in der Verteidigung hängen.

90. Minute: Der vierte Offizielle zeigt drei Minuten Nachspielzeit an.

89. Minute: Noch einmal Ecke für Marseille. Die landet auch beim Mitspieler, wird aber von den Sachsen abgeblockt. 

85. Minute: Wechsel bei Marseille. Payet geht, Lopez kommt.

83. Minute: Da hat sich wohl Ocampos etwas bei Cristiano Ronaldo abschauen wollen und versucht es mit einem Fallrückzieher. Aber Ronaldo ist Ronaldo und Ocampos ist Ocampos. Der Ball geht nicht ins Tor sonder weit drüber

82. Minute: Wechsel bei Leipzig: Forsberg geht, Sabitzer kommt.

80. Minute: Nach einem Klostermann-Foul kommt Marseille zum Freistoß. Payet schlenzt den Ball edel in die Mitte, wo leider seine Kollegen nichts damit anfangen können. Im daraus resultierenden Konter ist Werner wieder einmal zu überhastet.

79. Minute: Wechsel bei Marseille: Germain kommt für Mitroglou.

77. Minute: Werner mit einer eigentlich ganz passablen Möglichkeit. Im vollen Sprint läuft er auf das Marseille-Tor zu, schließt aber dann zu überhastet ab. Es bleibt bei der Ein-Tore-Führung.

75. Minute: Die letzten 15 Minuten laufen. 

73. Minute: Wechsel bei Leipzig. Hasenhüttl erhört Laimers Wunsch und wechselt Bernardo ein.

70. Minute: Bitter für Laimer. Nach einem Pferdekuss von Ocampos bleibt Laimer verletzt liegen und signalisiert dem Coach, dass er nun ausgewechselt werden möchte. Bernardo macht sich warm, darf aber noch nicht rein. RB aktuell zu zehnt.

68. Minute: Ralph Hasenhüttl wechselt bei Leipzig. Augustin geht, Kampl kommt.

66. Minute: Taktisches Foul von Sarr an Bruma. Schiedsrichter Undiano Mallenco ist innerlich bestimmt aus dem Häuschen, weil er mal wieder eine gelbe K arte gegen Sarr geben darf

65. Minute: Starke Grätsche von Demme, der mit vollem Einsatz den Ball ins Aus slidet. Das hatte Style.

61. Minute: Nach schläfrigen Minuten der Leipziger scheint es, als hätte sich RB wieder ein wenig gefangen und die Kontrolle über das Spiel zurück.

59. Minute: Leipzig scheitert oft nur am letzten Pass, der Wille und die Ansätze sind gut. Kein schlechtes Spiel der Sachsen

54. Minute: Großchance für Ocampos und Payet. Leipzig muss jetzt aufpassen, dass sie die Führung nicht hergeben. Denn beide Male hatten die Angreifer viel zu viel Platz im 16er, beide Mal machten diese aber auch deutlich zu wenig daraus.

53. Minute: Ballverlust von Leipzig direkt in die Füße von Ocampos, der aber freistehend vergibt.

51. Minute:; Wieder Werner, wieder über links, wieder mit links und wieder hält Pele.

49. Minute Konter-Angriff von Leipzig über die linke Seite Keita legt den Ball zu Werner und der versucht den Ball quer  in die Mitte zu bekommen. Pele im Tor sieht besser aus als noch beim Gegentor. 

46. Minute: Bruma sucht an der Grundlinie das Eins-gegen-Eins und holt eine Ecke raus. Wieder einmal kann Leipzig aus einem ruhenden Ball keine Chance generieren.

45. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit

Leipzig belohnt sich nach einer ersten Halbzeit mit viel Ballbesitz mit einem späten Tor kurz vor der Pause. Marseille liefert bisher nicht viel, kam aber zu zwei guten Chancen. Leipzig kann, soll und muss noch mehr aus dem Ballbesitz herausholen um sich für das Rückspiel in Marseille zu wappnen.

45. Minute + 1: Ende der ersten Halbzeit.

45. Minute: Toooooooor! Forsberg behauptet den Ball nach einer Marseille-Ecke und treibt ihn nach vorne zu Werner. Der spielt seinen Schnelligkeits-Trumpf aus, macht einen Haken und trifft  flach unter dem Marseille-Keeper Pelé durch, der nicht gut dabei aussieht.

44. Minute: Augustin kommt im 16er zu Fall. Leipzig fordert schon wieder Elfmeter. Doch Augustin lässt sich einfach nur theatralisch fallen.

42. Minute: Noch drei Minuten bis zur Halbzeit.

40. Minute: Großchance Marseille! Olympique ist noch da und kommt über sie linke Seite. Nach einer Bananenflanke bekommt Sarr freistehend den Ball im 15er und zieht ab! Latte! 

39. Minute: Wieder kämpft sich Werner super durch die Olympique-Abwehr, wieder grätscht einer dazwischen. Geht da noch was vor der Halbzeit?

34. Minute: Forsberg spielt den Ball steil auf Laimer. Der würde gerne weiterlaufen, doch offenbar hat Amavi etwas dagegen und möchte das nicht. Freistoß Leipzig, der wieder einmal nichts einbringt.

33. Minute: Ohne Fans macht es den Franzosen offenbar nicht so viel Spaß in Leipzig. Seit einigen Minuten geht nichts für Marseille im Angfriff.

32. Minute: Klostermann sagt „Ball gespielt“, Payet sagt „Bein gespielt“. Der Schiedsrichter gibt dem Franzosen recht und es gibt Freistoß.

31. Minute: Leipzig jetzt immer öfter in der gegnerischen Hälfte.

27. Minute: Keita überläuft den ruhenden Ball und Forsberg versucht es mit einem Schlenzer, der link´s über das Tor segelt.

26. Minute: Tolles Solo von Keita, der in den 16er durchstecken will. Zambo Anguissa reißt Keita nieder und es gibt Freistoß aus guter Position.

23. Minute: Leipzig hat wieder mehr Kontrolle im Spiel und kann den Ballbesitz von 60 Prozent besser nutzen. Dennoch sehr ausgeglichen.

21. Minute: Tolles Solo von Werner, der sich sehenswert durch den 16er tankt und zu Keita passt, dessen Schuss aber von der französischen Hintermannschaft abgewehrt wird.

18. Minute: Keita will sich über die rechte Seite durchsetzen, wird aber von Kamara rüde gestoppt. Auch Kamera sieht gelb. Mallenco lockeres Karten-Werfen geht weiter. Von internationaler Härte keine Spur.

17. Minute: Forsberg mit einer Ecke, welche aber abgefälscht wird und erneut im Aus landet. Keita bekommt den Ball zwar wieder vor die Füße, kann aber nichts zählbares herausholen. 

16. Minute: Schiedsrichter Undiano Mallenco aus Spanien ist bekannt dafür, dass er die Karten in der Tasche recht locker sitzen hat. Mal sehen wie oft er heute wieder den Karton zieht

15. Minute: Payet führt den Freistoß schwach aus. Der Nachschuss wird wegen Stürmerfoul abgepfiffen.

13. Minute: Marseille macht Druck und erkämpft sich den Ball im Mittelfeld. Kurz vor der Strafraum-Grenze wird Ocampos von Laimer gestoppt. Scheidsrichter Mitroglou zieht gelb gegen Laimer.

8. Minute: Nach feiner Payet-Flanke zieht Mitroglou innerhalb des 16ers ab und fordert RB-Keeper Gulácsi, der toll pariert.

7. Minute: Bitter für Leipzig! Bei einem Konter-Angriff durch Leipzig wird Bruma zu Fall gebracht. Der Referee steht gut und lässt weiterspielen. Dennoch eine strittige Entscheidung.

6. Minute: Noch vier Spiele überstehen, dann kommt schon das Finale in Lyon. Doch bis dahin stehe noch heftige Kämpfe an

4. Minute: Lockeres Abtasten von beiden Mannschaften. Leipzig mit mehr Ballbesitz.

1. Minute: Anpfiff der ersten Halbzeit.

21:03: Marseille gewinnt die Platzwahl und wechselt die Seite.

21:03 Uhr: Die Leipziger Fans begrüßen ihren Mannschaft mit einer großen Choreografie in der Fankurve. Echtes Fußball-Feeling in der Arena.

21:01: Leipzig ist heiß und will heute den Grundstein für den Halbfinal-Einzug der Europa-League legen.

21:00 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff.

20:56 Uhr: Der Ex-Bayer Luiz Gustavo trägt derzeit eine neue Frisur und erinnert dabei mit seinem Afro ein bisschen an seinen Bayern- und Brasilien-Kollegen Dante.

Der Ex-Bayer Luiz Gustavo mit neuer Afro-Frisur

20:38 Uhr: RB Leipzig hat heute doppelten Heimvorteil. Aufgrund von Fan-Ausschreitungen beim Achtelfinal-Rückspiel gegen Athletic Bilbao am 15. März in Spanien muss Marseille im heutigen Viertelfinale bei RB Leipzig auf seine Fans verzichten.

20:18 Uhr: Die Aufstellung von Olympique Marseille

20:17 Uhr: Die Aufstellung von RB Leipzig

+++ Hallo und herzlich willkommen! Der Live-Ticker des Spiels zwischen RB Leipzig und Olympique Marseille versorgt sie mit allen Informationen rund um das Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League. 

Vorbericht

Leipzig - Nach SSC Neapel und Zenit St. Petersburg kommt nun Olympique Marseille. RB Leipzig steht im Viertelfinale der Europa League und muss gegen den Traditionsverein aus Frankreichs Süden ran. Ein schweres Los? Auf jeden Fall. Olympique steht auf dem dritten Platz in der Ligue 1. Die Franzosen haben in ihrem Kader einige bekannte Namen. Dimitri Payet sorgte bei der Europameisterschaft 2016 für Aufsehen. Allerdings ist die Defensiv-Achse mit Torwart Steve Mandanda und Adil Rami nicht mit dabei. Die beiden Spieler werden für Trainer Rudi Garcia nur schwer zu ersetzen sein. 

Dass die Sachsen eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel brauchen ist bei K.o.-Spielen schon eine Plattitüde. Da das Team von Ralph Hasenhüttl allerdings erst daheim spielt, sollten Gegentore vermieden werden. Gegen Zenit St. Petersburg zeigte die Roten Bullen eine hervorragende Leistung. Allerdings hatte ihnen der Freistoß-Gegentreffer in der Red Bull Arena noch einige Kopfzerbrechen bereit. Und das Rückspiel im berühmten Velodrome wird bestimmt kein Spaziergang. 

AnK 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oenning soll neuer Trainer des 1. FC Magdeburg werden
Berlin (dpa) - Michael Oenning wird einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten 1. FC Magdeburg. Der 53-Jährige soll am Mittwoch um …
Oenning soll neuer Trainer des 1. FC Magdeburg werden
Real Madrid: Cheftrainer Solari bekommt Vertrag bis 2021
Madrid (dpa) - Der neue Chefcoach des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid, Santiago Solari, bekommt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, teilte der …
Real Madrid: Cheftrainer Solari bekommt Vertrag bis 2021
Neuer Verhaltenskodex fürs DFB-Team: Das dürfen Jogis Jungs jetzt nicht mehr
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zieht weiter ihre Lehren aus dem enttäuschenden Länderspieljahr mit dem WM-Vorrundenaus in Russland - mit einem neuen …
Neuer Verhaltenskodex fürs DFB-Team: Das dürfen Jogis Jungs jetzt nicht mehr
0:0 beim Abschied: Hrubesch-Elf trennt sich von Spanien 0:0
Keine Tore, aber ein emotionaler Abschied: Horst Hrubesch hat die deutschen Fußballfrauen beim 0:0 gegen Spanien zum letzten Mal betreut. Er geht ohne Wehmut und ist …
0:0 beim Abschied: Hrubesch-Elf trennt sich von Spanien 0:0

Kommentare