+
Etwas gemütlicher ist Ronaldinho ja schon geworden, mit seinem Lachen und seiner Technik verzaubert er trotzdem noch jeden Fan.

Kehrt der lächelnde Magier zurück?

Sportdirektor bestätigt: Europäischer Klub arbeitet an Ronaldinho-Comeback

Es wäre das Comeback des Jahrtausends! Der einzig wahre Ronaldinho könnte tatsächlich auf die europäische Fußball-Bühne zurückkehren. 

Birkirkara/Malta - Für viele Fußballfans gab es keinen Akteur, der mehr Magie und Spielfreude versprühte als Ronaldinho. Mit dem FC Barcelona verzauberte er sechs Jahre lang ganz Europa, gewann zwei spanische Meisterschaften und 2006 sogar die Champions League. Mit dem AC Milan triumphierte er immerhin noch einmal im Scudetto, ehe es ihn im Winter 2011 zurück in die Heimat zog. 

Seitdem hat sich der Zauberfuß zu einem wahren Wandervogel entwickelt. Es folgten drei Stationen in Brasilien und eine in Mexico. Angebote aus China hatte er allerdings wiederholt abgelehnt, seine kurioseste Station wurde ein Futsal-Team in Indien. 

Im Alter von 37 Jahren gab der Weltmeister und zweimalige Weltfußballer dann seinen Rücktritt bekannt.  Er sei „schlicht zu alt“, sein letztes Fußballspiel bestritt Ronaldinho 2015 für Fluminense Rio de Janeiro. 

Ronaldinho: Rücktritt vom Rücktritt in Europa?

Nun will die Bild-Zeitung von einem Transfer-Hammer erfahren haben, als sie mit einem gewissen Michael Valenzia sprach. Er ist Sportdirektor beim maltesischen Erstligisten Birkirkara FC und spricht von einer spektakulären Verpflichtung des Brasilianers. 

Mehrere ausländische Sponsoren soll der Klub dafür an Bord geholt haben und kann so neben einem wohl ansprechenden finanziellen Angebot sportlich immerhin die regelmäßige Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation bieten. 

Malta-Klub baggert an Ronaldinho: Birkirkara-Sportdirektor ist zuversichtlich

„Ich kann bestätigen, dass es die Möglichkeit gibt, dass der Birkirkara FC Ronaldinho unter Vertrag nimmt“, wird Valenzia zitiert. Doch er muss einschieben: „Aber es ist noch nichts beschlossen und wir müssen geduldig sein.“

Die meisten Fußballfans werden sicherlich mit dem maltesischen Topklub mitfiebern. Wer würde sich nicht freuen, den Zauberfuß noch einmal live spielen sehen zu können. 

Seit seinem Abgang vom Vereinsfußball hatten Ronaldinho große Sorgen geplagt - so sah man den lächelnden Magier natürlich ungern. Auch sein Intermezzo in der Politik war nicht unumstritten. Nicht ganz so kontrovers, aber doch auch sehr überraschend war die Veröffentlichung seines Rap-Songs

Auch wenn die Botschaft seines Songs nicht schlecht ist, legen wir uns spätestens nach dieser musikalischen Darbietung fest: Schuster, bleib‘ bei deinen Leisten. Ronaldinho, verzaubere uns wieder auf dem Platz!

mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UEFA-Strafe: Frankfurt ohne Fans in Lüttich und bei Arsenal
Eintracht Frankfurt muss in den nächsten zwei Auswärtsspielen in der Fußball-Europa-League auf seine Fans verzichten. Die UEFA greift durch und bestraft wiederholtes …
UEFA-Strafe: Frankfurt ohne Fans in Lüttich und bei Arsenal
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
Nach dem Remis gegen Frankreich salutierten die türkischen Spieler erneut vor dem Fanblock. Staatspräsident Erdogan hat sich jetzt zu Wort gemeldet, der türkische …
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
Mesut Özil: Rassismus-Skandal? Weltmeister mit heftigen Vorwürfen - auch gegen den DFB
Mesut Özil hat sich in einem Interview erstmals zu seinem DFB-Rücktritt geäußert. Dabei erklärte er auch, dass er von deutschen Fans rassistisch beleidigt worden sei.
Mesut Özil: Rassismus-Skandal? Weltmeister mit heftigen Vorwürfen - auch gegen den DFB
Kohfeldt hält salutierende Werder-Profis für ausgeschlossen
In Syrien herrscht Krieg – und dieses Thema hat längst den Fußball und nun auch den SV Werder Bremen erreicht. Türkische Nationalspieler bejubelten zuletzt ihre Tore bei …
Kohfeldt hält salutierende Werder-Profis für ausgeschlossen

Kommentare