Adam Szalai von Mainz 05 muss die Saison vorzeitig beenden.

Saisonaus für Mainzer Szalai

Mainz - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 muss bis zum Saisonende auf den ungarischen Nationalspieler Adam Szalai verzichten. Während einer Operation am Knie erkannten Ärzte eine weitere Verletzung.

Stürmer-Engpass beim FSV Mainz 05: Der Ungar Adam Szalai fällt für den Rest der Saison aus, weil er sich am Samstag beim Zusammenprall mit dem Kaiserslauterer Torwart Tobias Sippel nicht nur das Außenband, sondern auch das vordere Kreuzband gerissen hat. Morten Rasmussen verlässt den Fußball-Bundesligisten nach nur einem halben Jahr wieder und wechselt zum dänischen Erstliga-Club Aalborg BK. Beides gaben die Mainzer am Mittwochabend bekannt. “Das ist großes Pech und eine sehr traurige Nachricht. Wir sind bestürzt über die Schwere der Verletzung“, sagte 05-Manager Christian Heidel über den langen Ausfall von Szalai.

Der Kreuzbandriss wurde am Mittwoch bei einem Eingriff in München festgestellt, bei dem eigentlich nur das Außenband genäht werden sollte. Nach Angaben des Vereins kann die nächste Operation bei dem 23 Jahre alten Torjäger frühestens in einem Monat vorgenommen werden. Szalai kam in dieser Saison in bislang allen 20 Bundesliga-Spielen zum Einsatz und erzielte dabei vier Treffer. Er war am Samstag im Derby beim 1. FC Kaiserslautern bereits in der sechsten Minute mit Sippel zusammengeprallt und hatte sich dabei das Knie verdreht. Der 26 Jahre alte Rasmussen wurde nur in fünf Spielen berücksichtigt und schoss dabei zwei Tore.

Der Däne unterschrieb einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag in seiner Heimat, die Transferrechte liegen weiter bei Celtic Glasgow. Der schottische Traditionsclub hatte den Stürmer erst im August an die Mainzer ausgeliehen. “Wir sind froh, dass der Wechsel nach einigen Problemen doch noch realisiert werden konnte und wünschen Morten für seine Zukunft alles erdenklich Gute“, sagte Heidel. In Dänemark sind Wechsel noch über den 31. Januar hinaus möglich. Schließen möchten die Mainzer die entstandenen Lücken im Angriff mit dem 20 Jahre alten Petar Sliskovic. Der kroatische U21- Nationalspieler schoss in der Regionalliga West bereits zwölf Saisontore für die zweite Mannschaft des Vereins.

dpa

Auch interessant

Kommentare