+
Ralf Fährmann sitzt bei Norwich City nur auf der Bank. Kehrt er im Sommer zum FC Schalke 04 zurück?

Fußball

Bald droht auf Schalke das nächste Torwart-Chaos: Was passiert, wenn Fährmann zurückkommt?

Ralf Fährmann und Schalke 04 gingen im Sommer getrennte Wege. Der Schlussmann ließ sich verleihen. Doch er bekommt kaum Spielzeit - das wird zum Problem.

Ralf Fährmann und der FC Schalke 04 - was über Jahre hinweg super funktionierte, endete im Sommer 2019 nach einer Pleiten-, Pech- und Pannensaison mit einer vorübergehenden Trennung: Der Torwart, der nach der halben Spielzeit 18/19 durch den nun etatmäßigen Keeper Alexander Nübel ersetzt wurde, wollte weiterhin auf hohem Niveau spielen -und ließ sich verleihen. Das Problem: Auch bei seinem jetzigen Club, Norwich City, bekommt der Schlussmann kaum Spielzeit und fristet ein Dasein auf der Reservebank, das berichtet 24VEST.de*.

Nach Abgang bei Schalke 04: Für Fährmann änderte sich nichts

Die bisherige Bilanz seines England-Abenteuers liest sich nicht gerade berauschend: In der aktuellen Premier League Saison kommt Fährmann auf gerade einmal22 Minuten Spielzeit. Dazu durfte Fährmann im EFL Cup, dem eher weniger bedeutsamen Ligapokal im englischen Fußball, eine Partie für seinen neuen Club bestreiten.

Sitzt Fährmann bei Schalke 04 wieder nur auf der Bank?

Die bisher magere Ausbeute dürfte wohl auch dazu beitragen, dass Fährmann bereits im Sommer ohne die erhoffte Spielpraxis zurück zum FC Schalke 04 kehren wird - und nicht, wie intern erhofft, bei anderen Vereinen mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen kann. 

Der Torwart wäre dann nach aktuellem Stand Schlussmann Nummer drei im Aufgebot der Knappen. Doch auch bei einem Wechsel Nübels nach München, hätte nach aktuellem Stand U21-Nationaltorwart und Ersatzmann Markus Schubert (kam im Sommer aus Dresden) die Nase vor Ralf Fährmann. 

Hat Fährmann bei Schalke 04 einen "Rentenvertrag" unterschrieben? 

Es wäre eine denkbar teure Bank-Lösung: Ralf Fährmanns Vertrag auf Schalke wurde erst im Frühjahr bis 2023 verlängert - ein Versprechen, das dem Torhüter noch in der Ära unter Christian Heidel gemacht wurde. Aktuell soll er nach Informatioenn der Bild-Zeitung (hinter der Bezahlschranke) ein Salär von rund 4 Millionen Euro im Jahr kassieren. Damit wäre Fährmann einer der Top-Verdiener im königsblauen Aufgebot. 

Erneute Leihe oder Bankdasein: Was passiert mit Fährmann beim FC Schalke 04?

Sollte der Torwart, der bei den Schalker Fans durchaus beliebt ist, also zurückkehren, müsste er sich hinten anstellen. Es ist unklar, ob das für den ehemaligen Kapitän so einfach vorstellbar wäre. Zumal er als Ersatztorwart das Gehaltsgefüge auf Schalke deutlich durcheinanderbringen würde. Am sinnvollsten wäre hier eine erneute Leihe - doch einen neuen Abnehmer zu finden, dürfte für einen dann fast 32-jährigen Torwart ohne Spielpraxis deutlich schwieriger werden. 

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

rath

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Druck auf Funkel und Fortuna wächst: Pleite in Leverkusen
Leverkusen (dpa) - Nach der fünften Niederlage aus den letzten sechs Spielen und dem Absturz auf den letzten Tabellenplatz nimmt der Druck auf Friedhelm Funkel bei …
Druck auf Funkel und Fortuna wächst: Pleite in Leverkusen
Werders schwerer Weg - "Nicht vergnügungssteuerpflichtig"
Das halbe Dutzend Heimniederlagen ist voll. Werder Bremen steckt auch wegen seiner Schwäche im Weserstadion tief im Tabellenkeller fest. Zudem bereitet die Offensive …
Werders schwerer Weg - "Nicht vergnügungssteuerpflichtig"
Fans des FC Nantes erinnern an gestorbenen Sala
Nantes (dpa) - Die Fans des FC Nantes haben mit einer riesigen Choreographie des vor einem Jahr bei einem Flugzeug-Unglück gestorbenen Fußball-Profis Emiliano Sala …
Fans des FC Nantes erinnern an gestorbenen Sala
Eigentor leitet fiese Werder-Pleite gegen Hoffenheim ein
Der SV Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim im Weserstadion am Sonntag mit 0:3 verloren. Der Spielbericht der DeichStube*.
Eigentor leitet fiese Werder-Pleite gegen Hoffenheim ein

Kommentare